Der Käufer hält sich nicht an die Vereinbarung was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schreib ihm einen förmlichen Brief, in dem du ihn in Verzug setzt.

Sehr geehrter Herr Serbe,

hiermit fordere ich Sie auf, bis spätestens 15.02 2016 (2 Wochen Frist ist üblich) den vereinbarten Kaufpreis zu bezahlen und das Fahrzeug abzuholen. Sollten Sie diese Frist versäumen, trete ich vom Kaufvertrag zurück und fordere Sie auf, mir den Fahrzeugschein zurückzugeben. Die geleistete Anzahlung in Höhe von 50,- behalte ich als Aufwandsentschädigung ein.

mfG

Und nebenbei: den Schein gibt man nur nach vollständiger Bezahlung ab. Im internet kursiert zur Zeit auch eine Betrügermasche, dass Käufer aus irgendeinem Grund vorab eine Fotokopie vom Schein anfordern. Die brauchen die Daten, um für geklaute Autos des selben Typs neue Papiere zu erstellen, die beim Abgleich mit dem KFZ-Bundesamtes in Flensburg nicht auffallen. Fällt das Auto auf, hat der Originalbesitzer ne Menge Ärger. Dein Pappenheimer kann sich eine Fälschung sparen, er hat ja das Original. Das ist ihm bestimmt mehr als 50,- wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lunabii
29.01.2016, 17:52

Shit. .. da haben wir gar nicht dran gedacht das sowas geht 😯 und jetzt!? 

0

Letzte Zahlungsaufforderung und Ankündigung, dass du am Tag nach Fristende vom Vertrag zurück trittst. Das ganze nachweisbar per Einschreiben mit Rückschein zustellen.

Nach Fristablauf schreiben: Hiermit trete ich wegen Nichterfüllung des Vertrages durch Sie vom Verkauf des Wagens zurück. Die getätigte Anzahlung in Höhe von 50€ behalte ich als Aufwandsentschädigung ein."

Lass dich auf nix mehr ein!

Dass er den Schein hat, hat nix zu besagen....DU hast den Brief und kannst den Schein als "abhanden gekommen" melden bei der Zulassungsstelle!

Und dann Batterie laden und erneut verkaufen. Als bindende Bedingung: Vollständige Zahlung in BAR bei Vertragsabschluss und Abholung binnen 3 Tagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lunabii
29.01.2016, 17:27

Sicher das ich die 50€ einfach so als aufwandsentschädigung  einbehalten darf?

0

Das kenne ich doch irgendwie "Isch geben disch 50 Euro Anzahlung und bringe die Rest nächste Woche gaaanz bestimmt".

Setz dem Käufer einen letzten Termin für die Vertragserfüllung. Danach trittst Du zurück und forderst ihn auf, Dir den Schein zurückzubringen. Tut ers nicht, beutzt Du die Anzahlung dafür, einen neuen Schein von der Zulassungsstelle ausstellen zu lassen, das kostet ungefähr 50 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lunabii
29.01.2016, 17:07

Angeblich soll ja jetzt plötzlich seine Oma gestorben sein und er muss nach Serbien zurück und die Beerdigung bezahlen und das würde ja 3000€ kosten weil das da ja so viel teurer ist als in Deutschland. Und das Kurzzeitkennzeichen soll ja auch ca 100€ kosten und das hat er jetzt halt nicht und so... Ich fühl mich ziemlich verarscht...

0

Setz im eine Frist und Droh- mit dem Anwalt. Zur Not, geh zum Anwalt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 1.2. ist erst in 2 tagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lunabii
29.01.2016, 17:08

Ja und er fliegt heute nach Serbien und kommt frühestens Sonntag zurück weil samstags werden ja so viele Leute beerdigt unter anderem seine Oma...

1

Was möchtest Du wissen?