Der Hund von meiner Tante läuft andauernd weg. Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Naja, einem Hund der nicht hört und nicht abrufbar ist, darf kein Freilauf gewährt werden. Der gehört an die Leine.

Wenn er dann auch noch Richtung Hauptstrasse läuft, kann ihn das irgendwann mal sein Leben kosten - ausserdem kann er auch grossen Schaden anrichten, wenn er Unfälle verursacht.

Entweder ihr besucht mal eine Hundeschule oder nehmt Einzelunterricht.

Wieso läuft er überhaupt weg? Ist er nicht genug ausgelastet? Hat er keine besondere Bindung zu euch Menschen? Was unternehmt ihr mit ihm und was hat er für Aufgaben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund hat zu wenig körperliche sowie geistige Herausforderungen. Er versteht nicht, dass ihr ihm verbieten wollt raus zu gehen. Man muss es ihm klar zeigen und Grenzen setzen. Ausserdem: ein aufgeregter Hund hört nicht auf das Herrchen/Frauchen. Sorgt dafür dass ihr seine Energie loswerdet und er sich dann besser konzentrieren kann. Das sind nur Tipps. Ich weiss ja nicht ob euer Hund wirklich aufgeregt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der hund abhaut ohne dass eine läufige hündin der anlass ist, dann ist ihm wohl langweilig. da braucht deine tante eigentlich keinen hundetrainer ins haus zu holen, sondern ein paar coole spielzeuge und gutes schuhwerk und regenzegs und dann ab nach draussen mit dem hund. wenn ein hund nur zum abhängen in der wohnung verdammt wäre, würde er auch ab und zu eine runde alleine drehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn der Hund Deiner Tante auf die Hauptstrasse läuft und dort einen Unfall verursacht, dann rechne Deiner Tante mal vor, wie teuer dass dann wird, dafür könnt ihr gut und gerne einen Trainer für mehr als 10 Einzelstunden buchen, selbst wenn dieser einen Preis pro Std. von 100 Euro hätte...

Weil der Besitzer nämlich für den Schaden, den der Hund verursacht aufkommt!!!

Allerdings gehen hier für mich viel zu wenig Informationen aus Deinem Text hervor, man weiß nicht, wie der Hund lebt, was er den ganzen Tag macht, was Deine Tante mit dem Hund macht usw. so wie es sich für mich anhört, sucht der Hund jede Chance um mal ein wenig dem hündischem Leben nach zu gehen, zu schnüffeln, mal zu rennen, zu buddeln usw.

Also m.M.n. kann hier nur ein Trainer helfen, hier kann das keiner!!!

Liebe Grüße Anda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, der Hund von meiner Tante läuft immer weg wenn man ihn freilässt>

Okay. Und warum lässt man ihn dann frei??? Ein Hund, der nicht richtig erzogen ist, darf niemals ohne Leine laufen. Man sollte mit ihm den Rückruf und den Gehorsam trainieren - am besten mit einem kompetenten Hundetrainer (wobei ich glaube, dass Deine Tante auf die Ratschläge eines Trainers nicht hören wird).

Dabei darf er garnicht in die Küche und weiß das auch. >

Nein, das weiß er nicht, sonst würde er nicht in die Küche gehen. Wahrscheinlich hat ihm nie Jemand konsequent verboten, in die Küche zu gehen.

Wir haben große Angst um ihn weil ein Nachbar schonmal gesagt hat er wäre schonmal zur Hauptstraße gelaufen>

Wenn Ihr wirklich große Angst hättet, dann würdet Ihr darauf achten, dass es nicht mehr vorkommt. Habt Ihr Euch schon mal Gedanken darüber gemacht, was da alles passieren kann? Mal abgesehen davon, dass der Hund überfahren werden kann (aber das nehmt Ihr ja gerne in Kauf). Ein Autofahrer könnte ihm ausweichen und dabei vielleicht ein Kind tot fahren. Ist es Euch DAS wert?

Kümmert Euch dringend darum, dass der Hund endlich Gehorsam lernt - und bis es soweit ist, müsst Ihr unbedingt ständig auf ihn aufpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lacydacy
31.08.2013, 15:54

stell dir vor du protzt vor energie und bist dein leben lang an der kette, außerdem kennst du meine tante nicht und kannst was sie betrifft nicht beurteilen!

0

Ist die Tante verreist und der Hund wohnt bei euch Für eine Weile? Wenn ja dann will der Hund wohl zur Tante zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum lasst ihr ihn denn dann frei laufen? Wenn ein Hund nicht zu 100% hört, heißt das Leinenpflicht.

Da ist wohl noch ein bischen Erziehung angesagt ;)

Wendet euch doch mal eine gute Hundeschule, am besten eine mit Einzeltraining und Hausbesuchen, so kann sich der Trainer ein Bild über die Situation machen wenn euer kleiner mal wieder versucht auszubüchsen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lacydacy
30.08.2013, 20:45

das ist ja das komische, er hört gut aber macht es trotzdem. das mit dem trainer habe ich auch schon vorgeschlagen aber "das kostet ja zu viel"

0

Keine Bindung! Ich empfehle Dir Diog-Center-Berlin.- Maja Novak!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anda2910
31.08.2013, 01:49

MMN hat keinerlei Bindung zu ihren Hunden, sondern arbeitet sie über Einschüchterung und Bedrohung, auch wendet sie gerne Maßnahmen wie Flooding, welches gerade im Hundetraining sehr verrufen ist, an.

Also bitte, wenn hier irgendwelche Trainertipps gegeben werden, dann bitte von niemandem, der solche Dinge bei Hunden anwendet, denn das fällt m.M.n. definitiv in den tierschutzrelevanten Bereich!!!

Danke!!!

1

nicht freilassen? was heißt denn freilassen? ohne leine laufen lassen? gibt es keine begrenzung um das grundstück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?