Der Hund vom Vermieter bellt jeden Morgen um 7 Uhr

7 Antworten

Du kannst ja vom Vermieter verlangen, den Hund abzuschaffen. Kann natürlich sein, dass der den lieber mag als dich.

Ohropax ... Mehr nicht ... Mich würde eher interessieren warum er um Punkt 7:00 Uhr bellt ... Darüber hinaus, wenn er nicht über Stunden bellt, sondern 'nur' 5 min. dann liegt das in seiner Natur, und dagegen kann man nicht viel machen ... Es gibt Urteile, welche sich aber auf dauerhaftes bellen/kläffen beziehen ...

Rede einfach mal in Ruhe mit dem Vermieter und sage, dass es nicht böse gemeint ist sondern dass es dich am Wochenende einfach stört. Ich habe auch eine Vermieterin, deren Hund dauernd bellt. Das kann schon ziemlich nerven aber daran kann man wohl nichts ändern.

Nachbarshund bellt?

Guten Morgen, der Hund meiner Nachbarn bellt andauernd, seit Wochen/Monaten geht das schon so. Das Einzige was die machen ist, sich hinstellen und rufen ganz monoton „Lilly, Lilly, Lilly...“. Ich habe auch schon des öfteren rüber zu rufen aber es wird nur ignoriert, der Hund bellt sowohl Tags als auch Nachts, diese Nacht war es wieder so weit um 1:20 Uhr bis ca. 1:40 Uhr, ich höre nur das bellen und „Lilly, Lilly..“ dann hab ich gerufen „scht es reicht!“ darauf hin wieder nur ignoriert, als sie es dann geschafft haben den Hund rein zu holen, hätte ich dann gesagt „Vielen Dank, Gute Nacht!“ weil dieser Hund mich wach gebellt hat. Jetzt reicht es mir, nur ist die Frage was kann ich machen? Soll ich erst mal mit einem Brief Vorwarnung geben? Was schreibe ich rein? Vielen Dank im Voraus für Antworten:) Liebe Grüße

...zur Frage

Stundenlanges Hundegebell in der oberen Nachbarswohnung, was tun?

Hallo, ich habe eine Frage. Ich wohne im 1. OG rechts und eine Etage über mir, im 2. OG links wohnt eine Familie mit zwei Katzen und einem Hund. Das Problem ist, dass der Hund fast den ganzen Tag allein ist und am bellen ist. Wenn ich zb. auf Spätschicht gehe und dann erst gegen 13 Uhr das Haus verlasse, bellt der Hund seit ca. 9 Uhr. Die anderen Nachbarn haben sich auch schon beschwert. Die Halterin meinte, dass er angeblich nur bellt, wenn jemand im Treppenhaus ist, was aber nicht stimmt. Ich will ja nicht als "die böße" da stehen, aber sollte man so etwas seinen Vermieter melden?

LG.

...zur Frage

Vom Vermieter terrorisiert

Über uns ist eine Familie eingezogen und die macht Krach ohne Ende. Das Kind rennt die ganze Zeit durch die Wohnung und es ist wirklich eine Lärmbeschallung die einen richtig Kirre macht. Der Lärm geht weit nach 22:00. Selbst morgens (01:00 / 2:00) werden Türen geklatscht und Sachen auf dem Boden geschmissen. Erst haben wir versucht mit der Familie zu reden aber die sind direkt ausgerastet und haben uns beschimpft. Ihr Kind würde immer um 19:00 Uhr im Bett liegen. Es war ca.23:00 Uhr und der Kleine stand noch mit Straßenklamotten hinter ihr. Da die ganzen Gespräche nichts genützt haben, sind wir zum Vermieter hin und der flippte auch direkt aus. Seit dem wird im Haus gegen uns gehetzt, Leute gegen uns aufgebracht und der Vermieter forderte uns auf auszuziehen, sonst wird er sich darum kümmern. Wie verstehen die Welt nicht mehr. Im Haus haben wir uns immer gut verstanden und dann das. Letztens stand der Vermieter, die Familie über uns und seine Tochter vor dem Haus und da sagte die Tochter, dass die Familie noch mehr Krach machen soll, damit wir schneller ausziehen werden. Immer wenn die Familie jetzt Krach gemacht hat, machten wir mit. Denn der Vermieter sagte immer, dass wir lügen und die Familie über uns wäre immer sehr leise. Da haben wir den Krach immer weiter gegeben. Das hat der Vermieter uns dann direkt mit einer Abmahnung gedankt. Die über uns randalieren Tag und Nacht und da wird überhaupt nichts unternommen. Die Familie dreht jetzt richtig auf. Türen werden geknallt, wir werden im Flur beschimpft und man lauert uns auf. Damit man uns beschimpfen kann. Jetzt grillt der Vermieter direkt vor unserem Fenster und ich sagte, dass wir eingeräuchert werden. Da sagte er, dass ich mich ruhig beschweren soll, dann fliegen wir sofort raus. Wir suchen uns schon eine neue Wohnung aber wir können erst nächstes Jahr ausziehen, weil wir müssen erst mal sparen. Wir sind total ratlos. Kann man denn wirklich nichts machen?

...zur Frage

Lärmbelästigung durch Kindergarten in Mietwohnung

Seit Ende Juni 2012 wohne ich in einer Zweiraumwohnung über einem Kindergarten. Mein Vermieter und der zuständigen Hausmeister versprachen mir während der Besichtigung und bei Vertragsabschluss, dass man diesen in der Wohnung nicht hört. Nun werde ich aber jeden Morgen um 7 Uhr von dem Lärm geweckt, da anscheinend ausgerechnet unterhalb meines Schlafzimmers der Aufenthaltsraum liegt. Außerdem befindet sich ein Gemeindespielplatz mit Öffnungszeiten vor meinem Schlafzimmer, auf welchem Jugendliche meist bis weit nach 21 Uhr Lärm machen (geöffnet laut Schild von 15-20Uhr). Meinen einzigen Nachbarn scheint der Lärm nichts auszumachen. Wie viel Prozent Mietminderung würde mir zustehen bzw was kann ich dem Vermieter als Pflicht aufbürden? Bei einem Telefonat meinte der Vermieter nur er könne nichts machen.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?