Der Hund unseres Nachbar wird getreten und geschlagen, was kann ich noch tun?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ruf mal die Organisation PETA an. Gut wäre auch einen TV Sender zu informieren oder/und die Presse. Möglichst mit Beweisfoto

Ja, es ist schwierig, so armen Tieren zu helfen. Kennst du nicht vllt. jemand aus deiner Verwandtschaft, der in einem anderen Ort wohnt u. den Hund bei sich aufnehmen könnte? Dann das Tier retten u. dort in Sicherheit bringen. Ich würde dir so gerne helfen, aber wir haben schon 2 Hunde.

0171 7 20 21 31 oder 05232 97 01 43 das ist die tierhilfe lippe e.v. , tierschutzverein und tier notdienst. wenn du zu weit weg wohnst wissen die dort auf jeden fall rat. wenn du in der nähne von lage-lippe wohnst, konnen die auch den robert liessmann beauftragen, der kümmert sich mit absoluter sicherheit um den hund. es heisst ja immer so schön, das jäger schon mit ihren hunden schlimm umgehen, aber das schlägt dem fass den boden aus. und das obwohl sowohl polizei als auch tierschutz bescheid wissen...den mann müsste man auch mal im keller einsperren...vielleicht findet sich mal jemand der das macht...

Was kann man als Minderjähriger für den Tierschutz tun?

Hi also ich würde allgemein gerne den Tieren helfen. Ob Fleisch,Tierquälerei,unnötige Kämpfe oder Versuche,irgendetwas möchte ich tun. Aber ich bin erst 15(bin ich heute geworden 😆) Was kann man als minderjähriger denn für den Tierschutz tun?

...zur Frage

Wie können wir unseren Hund zurückholen?

Vor ca. 2 Monaten kam beim Tierschutz eine anonyme Anzeige gegen uns ein. Diese lautete dass unser Hund ständig bellt und den ganzen Tag und die ganze Nacht im Zwinger gehalten wird(was nicht stimmt der Hund wurde Tag und Nacht rausgelassen). Der Tierschutz fand immer neue Gründe "gegen uns" wie zum Beispiel dass wir nicht genug Kontakt mit dem Hund haben oder das mit dem Hund nicht spazieren gegangen wird. Unseren Hund 8 Monate alten schäferhund haben wir aus schlechten Verhältnissen geholt und mussten ihm alles beibringen. Also auf Kommandos hören oder an die Leine gewöhnen. Im Beschluss der Tierschutzverbandes steht der Vorwurf Tierquälerei! Deswegen wurde unser Hund uns weggenommen! Wir haben bereits von Anfang an einen Anwalt eingeschaltet dieser forderte einen kompletten Protokoll und Begründungen wieso gegen uns ein Vorwurf liegt. Dieses Protokoll hat der Anwalt vom Tierschutzverband nicht erhalten. Dennoch wurde der Hund mit Begleitung eines Polizisten uns weggenommen. Der Polizist hat meinem Vater aber leise gesagt dass die das eigentlich nicht dürfen solange ein Anwalt eingeschaltet ist. Dennoch hat er nichts gemacht und ließ den Hund vom Tierschutz uns wegnehmen. Wir haben Fotos und Videos wie die ganze Familie mit dem Hund spielt und wie mit ihm gassi gegangen wird. Der Hund ist gepflegt hat immer etwas zu essen und zu trinken und hat einen riesen großen Garten wo auch lauter Spielzeuge zB Bälle von ihm rumliegen zum spielen. Meine Frage wäre was können wir tun um unseren Hund zurückzuholen? Ist das in euren Augen Tierquälerei wie im Beschluss geschrieben? Hatte jemand von euch eine ähnliche Situation? PS der Hund wurde früher in einer kleinen Zimmerwohnung gehalten deswegen haben wir ihn zu uns geholt. Er ist noch sehr stürmisch und wild weil alles für ihn neu ist. Aber der Tierschutzverein meint der Hund würde keine Zeit mit uns verbringen und würde ständig im Zwinger gehalten.

...zur Frage

Mein Welpe(13 wochen) wurde gebissen was tun?Der andere Hund war nicht angeleint?

Hallo Mein Name ist Jessica, ich steh noch immer ein bisschen unter adrenalin. Mein Sohn und ich sind unsere Abendliche runde mit unseren Welpen ( Schäferhund 13 wochen) geganen.

Uns kam ein Mann mit seinen Hund entgegen (hund: Mischling austalischer schäferhund geschätzt)

Erforderte mich auf aus der ferne gut 10-15 meter unseren hund abzuleihnen seiner war ohne leihne lief auch auf uns zu.

Ich habe Ihn mehrfach aufgefordert bitte seinen hund anzuleihnen da ich meinen nicht ableihnen kann da wir in einer Spielstraße waren wo auch Autos fahren können und mit 13 wochen hört ein hund noch nicht so gut.

er sagte eiskalt nein.

und wiederholte ich sollte meinen doch los machen

Sein Hund hat shcon gebrummelt und war eine angespannte situation. mir viel durch den geruch auf das der Halter alkoholiesiert war.

es kam wie es kommen musste der Hund ging auf unseren los, ich habe den hund dann runter gezogen und dann ging das theater erst richtig los.

Der halter am pöpeln alles meine schuld weil ich ihn nicht los gemacht habe usw. es hat 4 min gedauert oder länger bis er seinen hund geschafft hat von meinen Hund runter zu holen meiner hatte einfach nur angst und hat gequikt und gewiselt.

nahc dem er seinen hund endlich fest hatte gingen die beleidigungen weiter bis ich gesgat habe ich ruf gleich die polizei. dann ging er und pöpelte weiter.

ein Herr der auch sich dem egschehen langsam näherte sagte mir das er schon bekannt ist und der Hund agressiv und wir aufpassen müssen da der immer frei läuft. er hat alles mitbekommen und mir seine nummer geben da er mir die strasse udn hausnummer von dem gewissen Hundehalter geben will fals ich anzeige erstatten will.

mein hund hat zum glück keine offensichtliche bisswunde nur mein kleiner finger hat was abbekommen. (Kleine wunde)

meine Frage soll ich bzw kann ich den Halter anzeigen??

Wie verhalte ich mich da richtig ?

In Hamburg besteht Leihnenpflicht. Danke im Voraus für Eure Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?