Der Herr der Ringe und der Hobbit?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beide Filmreihen sind Trilogien, bestehen also jeweils aus drei Filmen. Der Hobbit ist die Vorgeschichte von Herr der Ringe.

Aber die Filmtrilogie beginnt und endet mit Szenen, die zur Zeit der Handlung von Herr der Ringe stattfinden, und soll vermutlich eine Nacherzählung der Ereignisse durch den älteren Bilbo sein.

Außerdem gab es die Herr-der-Ringe-Filme schon Jahre vor der Hobbit-Trilogie und es ist nie für das Verständnis eines Films nötig, einen Film zu sehen, der erst später veröffentlicht wird.

Auch für das Verständnis der Buchvorlage von Herr der Ringe ist es nicht nnotwendig vorher Der Hobbit gelesen zu haben, alles was in Der Hobbit in Herr der Ringe nochmal eine Rolle spielt, wird auch da gesagt, im Buch und den Filmen.

Du kannst die beiden Filmreihen also in der Rehenfolge ansehen, die du magst.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich bin ein großer Fantasyfan.

Früher hieß das mal Dreiteiler, eine Trilogie ist eigentlich etwas ganz anderes.

0
@Garlond

Wenn das wirklich so ist: Sprachen verändern sich halt. Laut Duden ist eine Trilogie eine

Folge von drei selbstständigen, aber thematisch zusammengehörenden, eine innere Einheit bildenden Werken (besonders der Literatur, auch der Musik, des Films)

Über das selbstständig könnte man in dem Fall vielleicht streiten, aber das Wort wird heutzutage üblicherweise so benutzt, wie ich es getan habe.

0
@Janeko85

Selbstständig ist genau der Punkt. Wenn man nur je einen Teil der beiden Dreiteiler sieht, fehlt definitiv etwas.
Wenn man das Silmarillion als selbstständiges Werk sehen würde, und nicht als die Geschichtssammlung, die es ist, dann könnte man diese drei Mittelerdewerke als Trilogie ansehen, denn sie sind thematisch zusammengehörend und bilden eine innere Einheit.

1
@Garlond

Stimmt schon, aber das Wort Trilogie wird trotzdem heutzutage im üblichen Sprachgebrauch auch für sowas wie die Herr-der-Ringe-Filme benutzt.

Meine Verwendung des Wortes ist also nicht falsch beziehungsweise jedenfalls allgemein verständlich und darauf kommt es doch an.

0

Der Hobbit ist die Vorgeschichte von der Herr der Ringe. Sie haben je drei Teile. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen, der Herr der Ringe ist auch ohne den Hobbit verständlich. Ich bin ja eigentlich dafür, die Bücher zu lesen. Der Hobbit ist eher für Kinder und der Herr der Ringe für Erwachsene geschrieben.

Die Bücher sind um Lichtjahre besser als die (gute aber in Teil drei doch sehr stark gekürzte) Verfilmung von HdR und die (auf drei Teile gedehnte) Verfilmung vom Hobbit. Schade auch dass Bombadil im Film fehlt.

Zuerst den Hobbit lesen, dann HdR.

Danach erst die Filme gucken, wobei ich nur HdR gucken würde. Wäre HdR so verfilmt worden, wie der Hobbit, wären es mehr als 10 Teile.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo no creative,

Es gibt von allen je 3 teile, geschichtlich müsstest du dir zuerst die hobbit teile anschaun da die ja die vorgeschichte von bilbo behandeln der in LOTR schon alt ist.

Serie kann ich leider nicht beurteilen

Gruß

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Bücher sind um Längen besser!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?