Der Herbst ist da, der Winter wird kommen: Deckt ihr Eure Pferde ein?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Nein,.. sonstiges (bitte in Antwort schreiben) 42%
nein, ist unnatürlich und braucht es nicht 21%
ja, weil ich befürchte daß es bei Zugluft krank werden könnte 15%
ja, sonstiges .. (bitte in Antwort schreiben) 10%
ja, weil es mit Winterfell zu lange schwitzt und nicht abtrocknet 10%
ja, weil ich mir damit das Putzen etwas einsparen kann 0%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein,.. sonstiges (bitte in Antwort schreiben)

Unsere beiden (Traber und Kaltblut) stehen im Offenstall. Der Traber hat auch kurzes Fell, friert aber nicht!

Unser Offenstall ist so gebaut, dass wir wenn nötig zwei Einzelboxen mit wenigen Handgriffen draus machen können.

Wenn die Pferde wirklich im Winter mal verschwitzt vom Reiten (eher das Kaltblut vom Fahren) rein kommen, wird die Abschwitzdecke aufgelegt und ich mache den Stall eben zu. Im Zweifel nehme ich die Decke spät abends ab und lege noch Stroh auf die Nierenpartie (der Stall bleibt dann eben bis zum Morgen geschlossen). So hatte ich noch nie eine Erkältung!

Eindecken gab es bei mir aber auch zu Pensionszeiten nicht. Da habe ich dann eben im Zweifel abends mal ein paar Stunden länger gewartet, bis ich die Decke abnehmen konnte. Ist doch kein Problem (finde ich) auch mal bis zehn/ elf Uhr abends am Stall zu bleiben. Wenn es nicht täglich ist, macht es mir zumindest nichts aus, wenn ich ausnahmsweise eine Stunde weniger Schlaf bekomme!

Ansonsten einfach nicht nass reiten - dann kann auch nichts passieren!

DH! Schöne Antwort!

0
ja, sonstiges .. (bitte in Antwort schreiben)

Mein Wallach ist auch eher ein Vollbluttyp.Er steht tagsüber ohne decke auf der Koppel und nach dem Reiten bekommt er eine Abschwitzdecke drauf...wenns in der nacht unter 10° hat tu ich ihm eine dünne Decke drauf.So wird er nicht sensibel und ist geschützt!

Nein,.. sonstiges (bitte in Antwort schreiben)

Ich halte Robustpferde, die draußen stehen (Offenstall) und die brauchen ihr Fell. Im Winter bummeln wir auf jeden Fall nur im Schritt ins Gelände.

Eine Möglichkeit wäre eine Abschwitzdecke, die nach Abtrocknen wieder abgenommen wird. Aber wenn man die Tiere im Reitstall hat, kann man ja oft nicht so lange dort bleiben. Die Reitstallpferde hier tragen oft Decken. Immer noch besser, als nicht auf die Koppel zu können!

Was möchtest Du wissen?