Der Hausverwalter meiner alten Wohnung beleidigt mich auf offener Straße. Was kann man tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sie können den Hausverwalter auf Unterlassung verklagen. Wenn er sie dann noch einmal beleidigen sollte, wird es ziemlich teuer für ihn. Sie gehen zu einem Anwalt, berichtem diesem wann der Verwalter was zu ihnen gesagt hat und benennen Zeugen. Da Sie ja aus der Branche kommen, wissen Sie ja, wie das bei z. B. Verstößen gegen die Hausordnung gehandhabt wird. Eine andere legale Möglichkeit haben Sie leider nicht. Es sei denn, sie ignorieren einfach seine Attacken.

Gut, das mit dem Anzeigen weiß ich ja, aber da ich selber in dieser Branche tätig bin, weiß ich leider, dass solche Anzeigen eigentlich fast immer wegen Gerigfügigkeit eingestellt werden.

Aber vielleicht wäre es ihm ein Denkzettel und er würde mal darüber nachdenken...

Ja, das kannst du anzeigen. Ist nicht in Ordnung und wer weiss, wem der seine Meinung über dich sonst noch kund tut. Das ist dann auch noch Rufschädigung. Solchen Leuten muss man eine deutliche Grenze setzen.

Wegen beleidigung anzeigen, das kannst du wegen jeder beleidigung machen, und immer.

Im Volksmund nennt sich das "beamtenbeleidigung", weil soetwas ganz automatisch geahnded wird, wenn du es bei einem Beamten, vor allem Polizist machst, aber ganau das gleiche gilt für jeden anderen auch, man sollte es sich also gut überlegen wen man beleidigt.

Du kannst auch gleich auf unterlassung klagen, dann wird die strafe für eine wiederholung im vorhinein schon festgelegt, aber auf jeden fall schonmal, am besten mit zeugen, die bisherigen fälle anzeigen.

loco11 02.12.2010, 08:54

Beamtenbeleidigung gibt es nicht...und hat auch mit der Frage nichts zu tun...

0

du kannst ihn wegen verleumdung und übler nachrede anzeigen

Du könntest ihn wegen der Beleidigungen anzeigen..

Das zeigt doch , wer der wirkliche Asi ist , nämlich er .

Du hast doch Zeugen.

Geh zur Polizei und erstatte Anzeige.

Was möchtest Du wissen?