Der Hausschlüssel meiner Freundin habe ich verloren,was nun tuen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hier würde nur die Haftpflichtversicherung der Wohnungsinhaberin zahlen.** WENN** sie das Schlüsselverlustrisiko eingeschlossen hat.

Für dich gilt, in Obhut befindliche Gegenstände sind ausgeschlossen. Deine Haftpflicht würde wiederum nur deinen eigenen Schlüsselverlust abdecken.

Das Risiko würde ja unüberschaubar, wenn IRGENDWELCHE Schlüssel mit versichert wären.

Falls es sich um einen normalen Zylinder handelt, dessen Schlüssel kopierbar sind: Mach eine Kopie von dem deiner Freundin und gut ist.

Komplizierter wird es bei einem kopiergeschützten Sicherheitsschlüssel. Da kann der VM durchaus Wechsel ds Zylinders und aller Schlüssel beanspruchen, um Missbrauch durch den Finder auszuschließen.

G imager761

Die Versicherung wird das nicht übernehmen, höchstens aus Kulanz. Verlorene Dinge sind aber meist nicht versichert. Ich würde aber empfehlen das Schloss auszutauschen, scheiß auf die Kosten. Ich habe auch mal einen Schlüssel verloren und konnte erst ruhig schlafen als ich das Schloss habe auswechseln lassen.

Ich weiß nicht genau. Ein Schlüssel kostet so ungefähr 10-15 Euro, bin mir nicht sicher. Zu erfragen bei einem Schlüsseldienst deines Vertrauens. Haftpflichtversicherung anrufen und fragen. Fundbüro der Stadt nach dem Schlüssel fragen, ob er gefunden wurde. Mach dich nicht verrückt. Geh alles ruhig und sachlich an. Es gibt immer eine Lösung. Liebe Grüße

Bei verliehenen Sachen, und so wird der Schlüssel vermutlich gewertet werden, tritt die Haftpflichtversicherung nicht ein. Was sein kann, ist das die kulant agieren, weil der Schadensbetrag vermutlich nicht sehr hoch sein wird.

Einen Ersatzschlüssel zu besorgen ist im Übrigen meist nicht besonders aufwändig und auch nicht sehr teuer.

Bleibt nur die Frage ob man nicht bei verlorenem Schlüssel besser das Schloss auswechselt.

Nachtrag: Wenn es sich um eine Schließanlage handelt dann stimmen meine Einlassungen vermutlich nicht und das kostet dann schon ein bisschen.

Ersatzschlüssel nehmen, zum Schlüsseldienst gehen. Wenn der diesen nicht machen kann, zur Hausverwaltung gehen. Versicherung erst dann einschalten, wird aber auf Fahrlässigkeit plädieren.

wenn es eine Schliessanlage is wird es teuer aber das zahlt deine Privathaftplicht normalerweise

das zahlt deine Privathaftplicht normalerweise

Nicht, wenn keine Privathaftschlüsselvereicherung ausdrücklich mit eingeschlossen wurde :-O

0
@imager761

ja ich schliess immer von mir auf andere und ich hab das drin^^

0

Schau erst mal, ob Du den Schlüssel Deiner Freundin nicht nachmachen kannst, dann bist Du mit max 10 Euro dabei

Was möchtest Du wissen?