Der grösste fehler in meinem leben

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Die Fähigkeit, in sich hineinzuschauen und zu ergründen, was geschehen ist, hab ich nicht, sorry. Aber eins zu Fehlern: Jeder macht sie, sammelt schlechte wie gute Erfahrungen, stellt fest, entscheidungen haben andere Folgen als geplant, man quält sich damit, und vermeidet den gleichen Fehler, während man bereits andere macht. Das gehört dazu! Gleichzeitig lebt man weiter und die gemachten Fehler treten in den Hintergrund, werden von anderen Erlebnissen überdeckt und manche werden vollkommen belanglos. Versuche, darüber zu reden. Andere Menschen werden die Sache von außen, unbeteiligt, ohne Gefühle beurteilen und dir vielleicht klarer machen können. Wenn du es nicht willst oder kannst, schreib es auf, alles Geschriebene hat einen anderen Charakter und du bringst die Sache auf den Punkt. Dann beende deine Selbstvorwürfe, geh deine nächsten Tag bewusst an und gestalte sie durch, damit du weniger Zeit zum Grübeln hast.

Was immer Du gemacht hast: Wenn es Dich so stark belastet, solltest Du Dich in eine Therapie begeben, um den Umgang damit zu lernen. Lass Dich vom Hausarzt zum Psychologen überweisen, der wird Dir Hilfestellung geben.

man müsste schon wissen was es für ein Grund ist.. Scheinbar ist es etwas finanzielles... Sicher beschäftigt es dich wenn du Nachts schlafen willst, du denkst sicher jede Nacht vor dem einschlafen daran. Das ist normal, pure Psychologie.. Ich würde dir raten darauf hin zu arbeiten alles daran zu setzen den Fehler aus dem Leben zu schaffen indem du deine Ausbildung absolvierst und Geld verdienst. Du musst immer daran denken, dass du es definitiv schaffen wirst. Und das du es schon als größter Fehler deines Lebens siehst bist du bereits auf dem besten Weg. Denn du bereust das was du getan hast. Und das ist sehr gut!

Fehler, die man macht, prägen das Leben. Sie gehören einfach dazu.

Jeder hat seine "Leiche im Keller", jeder hat Lebensfehler begangen. Die kann man eben nicht auslöschen, man muß sie als Erfahrung hinnehmen, verarbeiten und dann - mit etwas Glück - irgendwann belächeln.

Das Tolle daran, wenn man ganz unten ist, dass man gute Chancen hat den Zustand zu verbessern...also. tief durchatmen, Kraft sammeln.... überlegen, was man schaffen will, wie man da hinkommen kann, was davon man alleine schafft und wobei man Hilfe brauchst. Bei benötigter Hilfe, entscheiden wer sie geben soll und SOFORT um diese bitten... Im Kalender Insel-Ausruhtage einplanen und einhalten! Alles kann besser werden, wenn grad alles schei*e ist... Viel Glück!

Ohne etwas genauer zuw erden, kann man dir schlecht raten.

Was ist generell zu tun?

Stell fest, wo und wie du jetzt stehst. Dann, was du erreichen willst.

Anschließend realistische Wege ausarbeiten.

ZB Schulabschluß nachholen... das Jobcenter hilft da durch entsprechende Maßnahmen.

Hast du dich entschieden, dannv erfolge den weg zielstrebig und hartnäckig... also wenn maßnahme. dann büfeln was das zeug hält, damit du mit bestnoten raus kommst.

So kann man später bei bewerbungen überzeugen: Ja, ich habe Unsinn gebaut, aber wie man am Abschlußzeugnis sieht, habe ich daraus gelernt.

Wie sieht denn dieser Fehler aus? Wenn es etwas ist, das man theoretisch mit Geld beheben kann, ist es evtl.gar nicht so schwerwiegend.

das kenn ich nur zu gut ich hab auch einen großen fehler gemacht.

es ist hart sich seinem fehler zu stellen aber irgendwann kommst du darüber hinweg

Das kommt darauf an, was für ein Fehler es war! Bei Deiner Aussage kann man Dir leider keinen Tipp geben!

Um dir Ansatzweise helfen zu können: Was hast Du für einen Fehler gemacht?

Scheint um Geld oder etwas Materielles zu gehn, wär also in meinen Augen bestimmt nicht so schlimm aber ich weiss ja nicht um was es geht. Naja, um was auch immer, bedauern hilft nichts. Lernen und nach vorne schauen.

Aus dem Fehler lernen und es besser machen. Und es war der größte Fehler bis jetzt.

also eine kleine andeutung um was es geht wäre hilfreich.so kann man dir schlecht helfen

Jessicaroeth 23.01.2013, 07:20

es geht zwar um geld aber eigentlich geht es um meine kinder

0
Benito0330 23.01.2013, 07:31
@Jessicaroeth

Dit hilft uns echt weiter... Du sagst also, deine Kinder waren ein Fehler? Jut, aber jetzt wo sie da sind, musst du da durch. Die können ooch nüscht dafür.

0

Aus Fehlern lernt man und sie prägen einen Menschen .

Vielleicht erscheint er dir nur als größten fehler,vielleicht ist es nur ein kl. Fehler....

Und das, was Dich fertigmacht sollen wir nun erraten?

Nicht böse sein, doch das ist eine Ratgebercommunity und keine Hellsehercommunity.

Da musst du schon etwas genauer werden, wenn man dir helfen soll.

Hast du gestohlen oder so ?

Wenn ick jetz nur wüsste, welchen Fehler du meinst.

Was möchtest Du wissen?