Der Glaube versetzt Berge, wie kann ich lernen das für mich zu nutzen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Glaube versetzt Berge, wie kann ich lernen das für mich zu nutzen??? Indem du an dich glaubst, und dafür arbeitest, Schau dir die Spitzensportler an, die bringen Leistungen, weil die an sich selber glauben !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tinimini
15.10.2012, 08:25

Danke für den Stern !

0

Es stimmt : Glaube versetzt Berge , aber ..... das muss mit Gottes Willen uebereinstimmen . Du kannst nicht einfach Gott als deinen Diener benutzen , dass er alle Dinge , die du willst geschehen lässt . Ohne Gott geht sowieso nichts . Wenn du Erfolg hast ist es sein Segen und sein Plan in dem du läufst . Geht etwas schief , dann wende dich an Gott und frage ihn , was los ist , ob es nicht sein Wille ist . Lege dein Leben ganz bewusst unter Gottes Herrschaft , dann wirst du mehr erfuellt sein , als wenn du nur egoistisch deinen Vorteil suchst mit einem Hokuspokus .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
22.08.2012, 13:06

Prima Falbe.... zumal Krankheit auch ein guter Zuchtmeister sein kann...Wir Christen leben nicht für diese Welt - wir haben das Ziel vor Augen - die Ewigkeit mit unserem Herrn Jesus Christus zu verbringen.

0

Genau das ist es: wenn Du dran glaubst, kannst Du Berge versetzten. Du musst nur selber was tun, nicht erwarten, dass es von allein geschieht. Dann hättest Du den Spruch falsch verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich zum Beispiel krank wäre und ich dann glauben würde das ein bestimmtes Ost mich heilen würde, würde das dann gehen?

Kommt auf die Krankheit an. Es müsste der Placebo-effekt wirken können, aber das tut er nicht überall. Bei AIDS zum Beispiel ist es egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich an Jesus Christus glaube, so werde ich ein Kind Gottes www.kindgottes.ch und dies ist mehr als ein Berg versetzt, die führt mich in die Göttliche Gemeinschaft die ewig Bestand hat, nicht wie die Berg die einmal vergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht empfehlen. Glaube kann auch nicht alles bewirken. Und immer positiv denken kann man auch ohne Glauben. Du solltest dich nicht selbst täuschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also: nehmen wir an du hast dich geschnitten. brüll dich innerlich an, es soll heilen, lass einfach gar keine andere möglichkeit zu- und schon is der schnitt am nächsten tag wieder weg. :)

ich mache taekwondo und brauche diese heilmethode sehr oft, ich weiß wovon ich rede ;););)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blindi56
21.08.2012, 15:15

"weg" ist übertrieben. Aber wenn man wehleidig wäre und dauernd dran rum fummeln, hier ein Sälbchen, da ein Pflaster... wäre es am nächstenTag sicher weniger gut geheilt. Das hat aber mit Glauben weniger zu tun.

Aber: wenn Du beim Taekwondo dran glaubst, dass du stark bist, bist Du selbstbewusster und dann auch wirklich stark. Und verletzt Dich seltener.

0

Glaube einfach dran, dann wird's schon. Aber jetzt kein: "ICH GLAUB DARAN WEIL ICH MUSS!", sondern ein Glaube von Herzen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube hilft. Glaube. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?