Der Freund meiner Mutter droht mir mich zu schlagen un meine Mutter macht nichts was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kannst du, wenn der Freund der Mutter nicht da ist, mit deiner Mutter reden? Du solltest ihr unbedingt klar machen, wie unwohl du dich gerade fühlst. Das kann an einer Mutter nicht einfach so abprallen. Solltest du tatsächlich keinen Erfolg haben, dann wende dich an eine Beratungsstelle z.B. von der Caritas. Die können dir helfen.

Was allerdings schon in Ordnung ist, ist, dass du von deinem Gehalt etwas zuhause abgeben musst, das müssen wohl alle Jugendlichen und ist auch ok so. Auch, dass du in deinem Alter mal das Kochen übernimmst. 

Es liest sich hier nur so, dass du an der Familie nicht mehr beteiligt wirst, und dir deine eigenen Lebensmittel kaufen sollst, um dein eigenes Essen zu kochen. So ist das ja nicht Sinn und Zweck der Sache. Ihr seid ja eine Familie. Es ist logisch, dass alle, die Geld verdienen, dieses zusammen tun. Es ist aber auch logisch, dass alle zusammen helfen beim Kochen, beim Einkaufen, beim Haushalt, da ihr ja alle arbeiten geht.

Was gar nicht geht, ist schlagen, also häusliche Gewalt. Wenn das tatsächlich so ist, brauchst du Hilfe von außen. Deine Mutter wahrscheinlich auch. Im Grunde genommen ist hier eine Familientheapie angesagt.

Als letzter Ausweg, wenn sowas nicht mehr fruchtet, wird dann, wie Urlifri schon sagte, das Jugendamt eingeschaltet. Du könntest in ein betreutes Wohnen ziehen, wo aber auch über dein Geld verfügt wird. 

Du bist sicher stolz auf dein erstes eigenes Geld, das ist auch richtig so. Aber es ist ebenso richtig, dass du davon etwas abgeben musst, sobald du selber verdienst. Wenigstens eine Teil davon. In der Regel verdienen Auszubildende am Anfang wenige hundert Euro. 100€ davon kann man im Monat abgeben. 

Such das Gespräch :o) . Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde es echt traurig, dass sogar zu so einem Thema hier noch bescheuerte Kommentare auftauchen.
Naja, zum Thema. Zuerst würde ich versuchen, mit deiner Mutter zu sprechen, wenn du das noch nicht gemacht hast. Wenn das nicht funktioniert, kannst du ja mal im Internet gucken, ob es vielleicht eine Telefonhotline gibt, die dich genauer beraten können. Falls du nichts in die Richtung findest würde ich an deiner Stelle zum Jugendamt gehen. Sei dir aber immer dessen bewusst, dass das Jugendamt eventuell auch Entscheidungen treffen kann, die zwar für dein Wohlergehen sorgen sollen, aber nicht unbedingt vollkommen deinen Wünschen entsprechen. Versuche also auf jeden Fall, mit deiner Mutter zu reden, bevor du zu härteren Mitteln greifst.
Ich hoffe, ich konnte dir damit ein bisschen helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lini18
08.09.2016, 07:17

hallo Maxinq ich hab schon des öfteren versucht mit meiner Mutter darüber zu reden nur sie nimmt ihren Freund die ganze Zeit im Schutz und lässt mich links liegen

0
Kommentar von Lini18
08.09.2016, 14:51

ich bin ganz bestimmt nicht einfersuchtig auf den also erstens ich hab einen Grund dafür weil es meine Geschwister gepfetzt und gegen einen Busch geschubst hat und mir eben auch schon gedroht das er mich schlägt

0
Kommentar von Lini18
08.09.2016, 14:52

und das sich meine Mutter keinen neuen Freund zulegen darf sagte ich nicht nur sie Kkümmert sich nicht mehr um mich in Interesse zeigt sie au net

0

Unter diesen Umständen solltest du dich auf jeden Fall ans Jugendamt wenden, zuerst einmal nur um dich beraten zu lassen. vielleicht kann ein Gespräch mit einer(m) Jugendamtmitarbeiter(in) und deiner Mutter mit dir zusammen abhilfe schaffen. wenn nicht gibt es Wohngruppen für jugentliche die zu Hause nicht mehr zurecht kommen. Dein ganzes Lehrgeld darfst du dort warscheinlich auch nicht behalten ,aber du bekommst essen und Unterkunft und Taschengeld. vor allem bedroht dich dort keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenns schwer fällt, unterhalte dich mal mit dem Jugendamt. Die Sachbearbeiter dort können dir bestimmt weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt, wenn er dir sowas sagt, würde ich evtl sogar die Polizei einschalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh auf jeden Fall zum Jugendamt. Wenn sogar deine leibliche Mutter nicht zu dir hält. 

Außer du hast etwas sehr ungutes getan, dann solltest du evtl auch ein bisschen an dir arbeiten. Das rechtfertigt dennoch  keine Drohungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hört sich ja nach ziemlichen aufstand  an  von  DEINER  seite--    von allein  wird dir  das  wohl nicht alles zugemutet,dem ist  mit sicherheit von DEINER seite etliches vorausgegangen

--versuchs  doch einfach mal  mit  einvermehmende  versstehen  ,ohne  patzig zu werden,   hilf  nach feierabend  mit dein zimmer  aufzuräumen  und  trag  zum liebevollem umgang  selber mal bei . 

du schildest hier nur  DEINE seite  ,DEINE  sicht  der  dinge--  wetten , dass deine mutter und deren partner  das ganz  anders  sehen?

hier wird   davon gesprochen, dass du dich ansjugendamt  wenden sollst--  versuchs   und hör dir  deren version an ,wie   du zum hausfrieden beitragen könntest .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das JUgendamt wird dir mit Sicherheit helfen.Dazu ist es ja da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt. So wie es sich "anhört" wird dies das beste für dich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?