Der Flaschenzug d;

7 Antworten

Du kannst mit jedem zusätzlichen Rollenpaar die momentan aufzuwendende Kraft halbieren. Aber egal welche Zahl Du nimmst, Du wirst beim Teilen nie auf Null kommen - denn sonst könnte man ja auch mit Null multiplizieren.

Die gesamt aufzuwendende Kraft ist aber (theoretisch) immer gleich. Denn mit halber Kraft verdoppelt sich der zu ziehende Weg, mit einem Viertel der Kraft wird der Weg viermal so weit etc.

Die gesamt aufzuwendende Kraft ist deshalb theoretisch immer gleich, da mit jeder weiteren Rolle eine zusätzliche Reibung entsteht, wodurch sich die tatsächlich gesamt aufzuwendende Kraft stetig erhöht. Außerdem wird das Seil immer länger und somit schwerer.

Kraft braucht man trotzdem. Nur eben weniger.

Siehe Newton: Wenn keine Kraft wirkt, ändert sich auch die Bewegung nicht. Das heißt, beim Flaschenzug kannst du die Last zwar besser verteilen, aber nicht aufheben.

Nein, gar keine nicht. Aber Theoretisch geht die aufzuwendene Kraft gegen 0 (asymptotisch) mit steigender Anzahl loser Rollen. Zu vernachlässigen dabei sind Reibung, Gewicht des Seils und der Rollen, ....

Was möchtest Du wissen?