Der erste Ohrschmuck?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich finde Ohrschmuck sehr schön, aber nur bei Mädchen. Sobald meine Töchter von sich aus Ohrschmuck haben wollten, ca. mit 4 Jahren, bin ich mit ihnen zum Optiker gegangen und habe ihnen Ohrlöcher stechen lassen.

In der Pubertät allerdings wollten sie Piercings und ich verweigerte ihnen das. Sie sagten, Ohrlöcher stechen lassen sei auch nichts anderes. Da hatten sie allerdingss recht, aber mir wurde es erst da bewusst.

Trotz allem mussten sie warten bis sie 18 jahre alt waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher vor der Schulzeit, denn in der Schule sind meist Ohrringe beim Sport verboten. Da man die Ohrringe während der Heilung nicht rausnehmen darf, kann man sich dann nur in den Ferien Ohrringe stechen lassen.

Es früher zu machen hat Vorteile, weil dann das Kind keine Angst hat.

Es später zu machen hat Vorteile, weil dann das Kind weiß, was es erwartet.

Eltern sollten von ihrem Kind abhängig machen, wann sie Ohrlöcher stechen lassen. Mit einem wehleidigen Kind würde ich nicht zum Ohrlöcher stechen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von buecherleserin9
03.10.2016, 22:17

Also ich war auf keiner Schule in der normale Ohrstecker verboten sind wenn man Sport hat.

Klar, Kreolen etc. sind verboten aber Ohrstecker doch nicht.

1

das alter, in dem das kind selber entscheiden kann, ob es das möchte oder nicht...
ich bin unendlich froh, das meine mutter mich nicht wie eine kleine barbiepuppe irgendwo hingeschleppt hat, um mir ohrlöcher schiessen zu lassen. wie oft hatte man das geheule in der schule, von all den mädels, die entweder die falschen ohrringe hatten, oder sie nicht tragen durften, oder sie tragen mussten oder was auch immer.
das einzig positive: an den kreolen konntest du gleich die superzicke jeder klasse erkennen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von W00dp3ckr
03.10.2016, 22:45

Dass man seinen Kindern früh Ohrlöcher stechen lässt, heißt ja noch lang nicht, dass man dann für immer ihren Stil bestimmen will :-).

0

Meiner Meinung nach nicht vor dem Kindergarten, aber eher erst im Volksschulalter und auch dann nur, wenn das Kind es will/ selbst den Wunsch äußert und sich dessen bewusst ist was dabei passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe meine Löcher spät, mit über 20 bekommen, hatte zunächst immer Angst vor dem Stechen. Aber eines Tages haben mich meine Clips so gepiesackt, daß ich es dann machen ließ, auch um Stecker tragen zu können. Sicher hörte ich von anderen, daß sie die schon fast als Baby bekommen hatten.

Wenn ein Baby Löcher bekommen sollte, würde ich wohl vorher einen Arzt zu Rate ziehen, vielleicht ist eine Allergie vorhanden, und der Arzt kann dazu etwas sagen. Ist eigentlich noch zu früh. Eitle Kinder wollen die natürlich schon mit 2 oder 3 Jahren haben. So eins hatte ich mal kennengelernt, war mit der Großmutter unterwegs, die ich gut kannte. Die 3-jährige wollte Ohrringe haben und hatte schon genaue Vorstellungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von W00dp3ckr
03.10.2016, 22:17

Das ist nicht nur Eitelkeit, sondern das ist auch, dass die Kinder die Eltern und andere Erwachsene nachahmen wollen.

0

Frühestens zur schuleinführung und nur, wenn das Kind es will. Dann aber auch nicht billig irgendwo geschossen, sondern vernünftig gestochen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irukandji00
04.10.2016, 10:08

absolut richtig. Ich habe meine mit etwa 6 geschossen bekommen und sie haben sich entzündet und sind dann wieder zugewachsen, weil ich die Stecker rausnehmen musste.

Dann hab ich sie nochmal mit etwa 13 geschossen bekommen. Wenn ich heute an meine Ohrläppchen fasse, habe ich bei beiden das Gefühl, dass sie unten "gerissen" wären. Es ist zwar außen nichts zu sehen aber es fühlt sich eben so an als wäre das Gewebe unter dem geschossenen Loch nicht mehr 100% intakt. 

Ich würde aus heutiger Sicht auf jeden Fall die gestochenen bevorzugen, darüber habe ich nur gutes gehört.

1

Meiner Meinung nach je früher desto besser.

Ich habe meine Löcher im Alter von 4 gestochen bekommen, und zwei meiner Cousinen waren nur einige Monate alt.

Die Begründung dafür ist, dass Kinder (oder Babies) in dem Alter noch keine Angst davor haben, weil sie garnicht wissen, dass das vielleicht schmerzen wird. Dabei würde ich das Stechen dem Schiessen vorziehen, damit die Kleinen sich nicht zu sehr erschrecken. Falls es doch weh tun sollte, sind Babies einfacher wieder zu beruhigen, als ältere Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YTittyFan4Ever
03.10.2016, 22:03

Ich kenne allerdings mehrere Personen, die ihre Ohrringe auch als Babys bekommen haben und sie später nicht mehr tragen wollten und jetzt für den Rest ihres Lebens eine kleine Narbe am Ohr haben nur weil das ihre Eltern wollten und die finden das nicht so toll... Das sollte man als Elternteil auf jeden Fall vorher bedenken.

2

Ich denke mit 4 oder 5 Jahren wird das Kind selbst entscheiden können, ob es Ohrringe haben möchte.

So war es bei mir, ich wurde damals von meinen Eltern gefragt. Ich denke so sollte es jedes Elternpaar machen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde 7 ist ein gutes Alter, weil die Kinder da schon entscheiden können ob sie da schon bereit dazu sind oder nicht 😜😊😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YTittyFan4Ever
03.10.2016, 21:58

Hab meine auch mit 7 bekommen, kann dir da nur zustimmen😊

0
Kommentar von 2001Jasmin
03.10.2016, 22:00

✋✋✋

0

Also ich habe meine bekommen als ich zwischen 1 und 2 war, meine kleine Schwester auch.

Keine Ahnung wie es bei meinen großen Geschwistern war.

Mein zweites Ohrloch habe ich mir dann mit ca. 13 stechen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?