Der erste Baum!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

er war nicht auf einmal da.. er entwickelte sich.. erst war er ein kleines pflänzchen.. das immer grösser und grösser wurde.. er hatte noch keine richtigen äste... eigendlich war er ein farn, der nicht aufhörte zu wachsen.. eine rinde hatte er noch nicht.. über die jahrhunderte wuchsen immer mehr von ihm.. sie veränderten sich.. passten sich der umwelt an, bildeten äste, tierfe wurzel, feine blätter und eine rinde aus... die einen waren schlank und rank, die anderen klein und knorrig.. ein paar starben aus, andere vermehrten sich... der wind trug die samen zu den entlegendsten orten, tiere frassen die früchte und verbreiteten ihn so...

Und wie entstand denn dieses kleine Pflänzchen? :)

0
@Cecchetto

algen und wasserplanzen entwickelten die photosynthese, was sie befähigte auch an land zu überleben.. die ersten planzen an land waren wohl algen und moose, die auf steinen und kies an der wassergrenze in überschwemmunggebieten siedelten.... später wurden sie unabhängiger wom wasser, bildeten wurzeln, um an wasser im boden zu gelangen und nährstoffe zu ziehen..

0

Also waren die farne eigentlich die ersten Pflanzen?

0
@guitarhero1

nein algen und mose... farne zählt man aber heute zu den ersten höher entwickelten auf dem lande lebenden pflanzen...

0

In den USA lehrt man das im Biologieunterricht ja so: Der liebe Gott hat in die Hände geklatscht und sich dreimal im Kreis gedreht, schwupp, gab es die ersten Bäume.

durch die evolution. aber was jetzt genau die vorläufer waren, aus denen sich bäume entwickelt haben, kann ich nicht sagen.

Was möchtest Du wissen?