Der Energieerhaltungssatz und der Tod

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Herzlichen Glückwunsch, du hast den Kreislauf des Lebens entdeckt =)

Natürlich verschwindet die Energie nicht, sondern wird bloß umverlagert.

Beispielsweise läuft eine kleine Maus durch den Wald und knabbert an ein paar Würmern. Die Würmer haben ja auch einen hohen Kalorien(=Energie-)Gehalt. Bezogen haben die Würmer ihre Energie aus den Pflanzen, welche die Energie direkt aus der Sonnenstrahlung tanken.

Jetzt gerade kommt aber ein fieser Fuchs und frisst die arme Maus. Die Energie, die vorher in den Pflanzen, den Würmern, der Maus steckte, bekommt jetzt der Fuchs. Blöderweise war das sein letztes Mahl, denn er verstirbt kurz darauf an Altersschwäche.

An diesem Punkt kommen wir deiner Frage näher. Der Körper des Fuchses verrottet langsam und wird nach und nach von kleinen Mikroorganismen zersetzt. Diese zerkleinern durch chemische Reaktionen die organischen Bestandteile des Kadavers und erhalten dabei Energie, die in Form von chemischer Energie gespeichert war. Das nutzen sie dann um Stoffwechsel zu betreiben und selbst zu wachsen und sich zu vermehren. Man nennt diese Mikroorganismen Destruenten.

Diese Destruenten produzieren Stoffe, die dann von anderen Organismen, zum Beispiel Pflanzen, genutzt wird um Biomasse aufzubauen (=Pflanzenmaterial). Diese Biomasse wird dann wieder zum Beispiel von Würmern gefressen, womit sich der Kreis schließt.

Im Physikunterricht hast du ja bestimmt auch gelernt, dass bei Energieumwandlungen immer ein Teil Energie in Form von Wärmeenergie aus dem System entweicht. Das ist hier genauso. Da aber die Sonne immer weitere Energie nachliefert funktioniert dieser Kreislauf, solange die Sonne brennt, noch einwandfrei.

An sich schon eine tolle Sache, nicht wahr? =)

Das nenne ich doch mal eine umfassende und schöne Antwort.

1

Schöner Schreibstil. Toll Erklärt!

1

Wenn nur die Lehrer immer solch einen bildhaften Erklärstil drauf hätten, dann gäbe es nie mehr so schlechte Noten! Super eisn89!

3

Finde ich auch, vielen Dank. :)

1

Welche Energie die in einem lebendigen Körper steckt meinst du? Der großteil Ist in Form von energiereichen Verbindungen gespeichert. Diese werden Stunden bis Wochen nach dem Tod in Wärme umgewandelt oder von Bakterien und anderen Mikroorganismen gefressen. Andere Energie gibt es nicht (die Spannung bzw. elektrische Energie in den Nerven neutralisiert sich ziehmlich schnell

Hm..klingt eigentlich ziemlich logisch. Aber von was in Wärme umgewandelt, wenn nichts mehr am Leben ist? (Und Leichen sind doch kalt..?) Und Energie kann man doch nicht fressen?

0
@xtamed

Der Mensch ist nicht mehr am Leben...Die Millionen Mikroorganismen in ihm und in der Erde schon...und die sind es die ihn stück für stück verdauen. Du "frisst" ja auch Energie indem du z.b. zucker zu dir nimmst...dein Körper nimmt auch diese Energie aus dem Zucker, der ja auch "kalt" ist und wandelt die Chemische Energie des Zuckers in Wärme uvm um...das gleiche machen die Mikroorganismen auch. Die Leiche ist zwar kalt, aber das liegt daran, dass Menschen zum Großteil aus Wasser bestehen, und dieses wiederrum nicht stark genug erwärmt wird um sich warm anzufühlen. Nicht zuletzt wandeln die Mikroorganismen (Übringens..Bakterien, Pilze usw...) die chemische Energie ja nicht unbedingt in Wärme um sonder in der Regel nutzen sie die Energie um selber z.B. Energie für die Fortpflanzung und Fortbewegung zu haben

0

Sehr gute Frage! Denke darüber nach.

Lebewesen sind Bestandteile des geschlossenen Systems und können auch nur die Energie umwandeln, die ihnen zugeführt wird. Stirbt ein Lebewesen ab (Pflanzen gehören auch dazu), wird die vorhandene "Energie" für den Verwesungsprozess benötigt. Also, Zerlegung in seine Bestandteile. Das Ende und der Anfang des Kreislaufes sind die Destruenten, die diese Energie wieder erneut umwandeln usw.

Man kann diese Prozesse auch philosophisch, religiös oder esotherisch betrachten.

Welche Energieformen entstehen, wenn im Computer elektrische Energie umgewandelt wird und welche Formen davon sind für uns nützlich?

...zur Frage

60% der Gesamtenergie bei Stoßprozess in Wärme Energie?

Wie genau gebe ich die 60% der Gesamtenergie die während des Stoß in Wärme übergeht an? Wie ich mir v2 für v1 =0 berechne ist mir schon klar, per umformen des Impulserhaltungssatz und einsetzen in den Energieerhaltungssatz aber wie ich die 60% Gesamt Energie des Systems die beim Stoß in Wärme übergeht in der Energieerhaltung genau angebe ist mir irgendwie noch schleierhaft.

...zur Frage

Was passiert mit der Blitzenergie?

Was passiert mit der Energie, welche durch den Blitzableiter in den Boden geleitet wird. Laut der Physik kann Energie nicht verloren gehen, sondern nur in andere Energieformen umgewandelt werden.

...zur Frage

Widerspricht die Urknalltheorie nicht dem Energieerhaltungsgesetz?

Der Energieerhaltungssatz besagt doch, dass die Energie in einem abgeschlossenen System (wie unserem Universum) stets gleichbleibend ist, also immer genau den selben Wert hat! - Doch widerspricht die Urknalltheorie nicht diesem Gesetz, da ja irgendwann aus dem Nichts (das ja wohl auch keine Energie besitzt) ein Universum urplötzlich entstand (das ja bewiesenermaßen Energie besitzt), was ja aus dem Nichts Energie hätte erschaffen müssen, genau wie ein Perpetuum-Mobile, das ja bewiesenermaßen unmöglich ist!   -  Wäre es nicht möglich, dass das Universum schon ewig existiert, denn nur dann wäre der Energieerhaltungssatz auch allumfassend gültig!    

Möglicherweise war die Singularität ja nie eine perfekte, sodass das Universum in regelmäßigen Abständen wie ein JoJo immer wieder Implodiert und Explodiert...    (was auch die sehr gleichmäßige Verteilung von Temperatur im Universum erklären könnte, da diese Beobachtung wesentlich längere Zeit beansprucht hätte als die offiziellen 13,7 Milliarden Jahre, die unser Universum alt sein soll.)

Weiß jemand näheres zur Verbindung aus Energieerhaltung und Urknall, möglicherweise liege ich ja auch falsch...

...zur Frage

Warum hat noch niemand ein funktionierendes Perpetuum mobile zweiter Art (Wärmekraftmaschine) mit diesem Gas gebaut?

Vor etwa 3 Jahren kam ein Paper auf Science heraus, welches beschrieb, dass man ein Gas auf -1°K erwärmen kann und dadurch die Temperatur des Gases konstant bleibt. Außerdem wird in dem Paper beschrieben, dass man dadurch auch Energie aus der kälteren Umwelt ziehen kann.

https://www.mpg.de/6769805/negative_absolute_temperatur:

Materie bei negativer absoluter Temperatur hat eine ganze Reihe von verblüffenden Konsequenzen: Mit ihrer Hilfe könnte man Wärmekraftmaschinen wie zum Beispiel Motoren bauen, deren Effizienz über 100 Prozent beträgt. Das heißt jedoch nicht, dass der Energieerhaltungssatz verletzt wird. Vielmehr könnte die Maschine im Unterschied zum üblichen Fall nicht nur Energie aus einem heißen Medium ziehen und damit Arbeit verrichten, sondern auch aus dem kalten.

http://science.sciencemag.org/content/sci/339/6115/52.full.pdf :

Because negative temperature systems can absorb entropy while releasing energy, they give rise to several counterintuitive effects, such as Carnot engines with an efficiency greater than unity

Warum hat dann noch niemand eine ernsthafte Wärmekraftmaschine zur Erzeugung von Energie aufgrund dieser Ergebnisse gebaut?

...zur Frage

Energieformen (Physik)

Wir hatten letztens in Physik die Energieformen und hatten dazu auch einige Energieketten mit Beispielen wie sich die Energie in eine andere "verwandelt". Ein Beispiel war: elektrische Energie -> Wärmeenergie (Föhn, Ofen). Jetzt habe ich diese Kette und mir fallen keine Beispiele dazu ein: elektrische Energie -> chemischer Energie -> elektrischer Energie. Fällt euch dazu ein Beispiel ein? Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?