Der Eisprung ist wann?

6 Antworten

Was ein Kalender sagt, ist nur eine grobe Abschätzung und kann deutlich von der Realität abweichen. Du bist ja schließlich keine Maschine und dein Zyklus kein Uhrwerk.

Es kann auch bei einem regelmäßigen Zyklus jederzeit zu Ausreißern kommen, die sämtliche Berechnungen über den Haufen werfen.

Da du schwanger werden zu wollen scheinst, hier mein Tipp: 

Habe mit deinem Partner unabhängig von irgendwelchen Berechnungen oder Kalenderangaben etwa alle zwei bis drei Tage Sex. So ist sichergestellt, dass ihr den Eisprung nicht verpasst.

Ihr könnt euch auch von eurer Lust leiten lassen. Zum Eisprung hin steigt bei den meisten Frauen die Libido und zusätzlich bist du für deinen Partner besonders anziehend (Pheromone). Das hat die Natur schon so eingerichtet, dass es dann auch klappt.

Oder du achtest mal auf deinen Zervixschleim, je flüssiger der wird (er könnte dann wie rohes Eiklar aussehen oder gar so wässrig sein, dass du einfach nur ein rinnendes Gefühl empfindest), desto näher ist der Eisprung.

Sobald der Eisprung vorüber ist, verändert sich der Zervixschleim sehr rasch und wird entweder trüb/cremig/klebrig/zäh oder versiegt sogar regelrecht, sodass du dich ganz trocken fühlst.

Und versuch nicht so viel ans Schwangerwerden zu denken, genießt einfach die verhütungsfreie Zeit. :-)

LG

Kaum eine Frau funktioniert wie ein Uhrwerk und der Eisprung lässt sich nicht sicher einfach am Kalender abzählen. Bei den meisten Frauen vergehen zwischen dem Eisprung und dem Beginn der nächsten Periode 12 bis (hormonell bedingt maximal) 16 Tage. Zyklusunregelmäßigkeiten entstehen also in der ersten Phase vor dem Eisprung.

Mit einer gezielten Beobachtung des eigenen Zyklus kann man nicht nur effektiv verhüten, sondern auch die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen. Die "Natürliche Familienplanung" (NFP) ist billiger und besser als z.B. Ovulationstests.

Den Zyklus beobachten bedeutet, die morgendliche Körpertemperatur zu messen und den Zervixschleim oder Muttermund zu beobachten und beides in ein Zyklusblatt einzutragen (symptothermale Methode). So findest du am
besten heraus, ob und wann du einen Eisprung hast.

Schau z.B. mal unter: https://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp

Spermien überleben im weiblichen Körper bis zu 5 Tage und können im Eileiter auf ein Ei warten. Ein Ei ist maximal 24 Stunden befruchtungsfähig. Deshalb erstreckt sich die fruchtbare Zeit von 5 Tagen vor bis einen Tag nach dem Eisprung.

Hier findest du eine "Wahrscheinlichkeit-Statistik" für die einzelnen Tage vor und um den Eisprung:

http://www.9monate.de/kinderwunsch-familienplanung/kinderwunsch/bester-zeitpunkt-fuer-geschlechtsverkehr-wann-kann-man-schwanger-werden-id120097.html

Viel wichtiger als alle Wissenschaft ist aber, dass euch der Sex in erster Linie weiter Spaß macht nicht nur zur "Reproduktion" dient. Das ist dann gleichzeitig schon die halbe Miete zum Schwangerwerden.

Alles Gute für dich, ich drück die Daumen!

Leider lässt sich dein Eisprung mittels Eisprungrechner nur grob eingrenzen und es kann jeder Zeit auch mal zu einer Verschiebung vom Eisprung kommen. Wenn dein Eisprung laut Berechnung am 30.6. ist beginnen die fruchtbaren Tage etwa 5 Tage davor. Schau mal http://www.mamawissen.de/eisprungrechner/ Aber wie gesagt, dass ist alles nur theoretisch so und kann durchaus anders sein. Deshalb würde ich dir empfehlen täglich einen Ovulationstest zu machen, ist der Test positiv vergehen noch 24 bis 36 Stunden bis zum Eisprung. Damit kannst du die heiße Phase ;-) relativ gut eingrenzen. Alle 2 Tage GV führt aber auch zum Ergebnis - damit erwischst du die fruchtbaren Tage automatisch. Viel Glück und Spaß. ;-))

Was möchtest Du wissen?