Der Discounter Aldi bietet heuer "Wintersterne" anstatt "Weihnachtssterne" an und erntet in sozialen Netzwerken dafür viel Kritik.?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um nochmal klarzustellen, was inzwischen eigentlich jeder mitbekommen haben müsste: Wintersterne und Weihnachtssterne sind zwei verschiedene Pflanzen, deswegen heißen sie unterschiedlich, und man kann wie seit anno dazumal heute immer noch hochgradig "christliche urdeutsche" Weihnachtssterne kaufen, die übrigens ursprünglich aus dem Westen Mittelamerikas stammen und mit Jesus sonst auch nichts weiter zu tun haben.

Nein müssen wir nicht und das St. Martinsfest muss auch nicht in Lichterfest umbenannt werden. Wem das nicht passt darf es gerne ignorieren. Ich mache zu Weihnachten auch kein großes Gedöns, freu mich aber wenn andere ihren Spaß daran haben.

Deine Fragestellung war sehr diplomatisch, es geht ja nicht um die nicht Christen sondern um die Muslime. Wir fahren auch nicht in deren Land und nörgeln an ihren Gepflogenheiten rum.

Von der Sache her ist es mir völlig egal, wie Aldi diese Sterne nennt. Es gibt sie ja auch weiterhin in der gewohnten Qualität.

Schlimmer wäre es, wenn Aldi aus gewissen Gründen kein Schweinefleisch mehr verkaufen würde.

LG Lazarius

Schön das du aus dem gleichem Blickwinkel auf die Frage schaust wie ich.

2
@Moewe4

Es ist immer schön, wenn andere das auch so sehen können :-))

Herzliche Grüße

1

Der Discounter Aldi bietet Wintersterne an, weil er Wintersterne verkauft. Zur Weihnachtszeit wird er auch wieder klassische rote Weihnachtssterne anbieten. Außerdem ist es ja wohl absolut nicht deine Sache, wie Aldi seine Produkte nennt. Wenn du Pflanzen verkaufst, kannst du die nennen wie es dir beliebt, meinetwegen auch Höckesterne.

Was möchtest Du wissen?