Der Bruder meines Freundes ist geisteskrank, und lässt sich nicht helfen , was tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey ihr 2,

sehr gut, dass ihr das ernst nehmt... das kann wirklich massive Konsequenzen haben! Dafür solltet ihr euch aber an Stellen wenden, die sich mit diesem Krankheitsbild auskennen, denn dafür muss der junge Mann weg von den Drogen und entsprechend Medikamente und Betreuung bekommen.... hier mal ein Link, mit möglichen Adressen wo man sich ggf. mal schlau machen könnte : http://www.psychose.de/frueh-erkennen-von-psychosen-12.html wenn da nichts dabei ist, mal nach solchen Beratungsstellen googeln, vllt findet ihr etwas in eurer Umgebung.
(ggf. mal bei der Suchtberatung in die Caritas o.ä.)

Was ihr auch tun könntet, wäre die Sachlage mal einem Arzt / Psychologen /Therapeuten zu schildern und Möglichkeiten zu besprechen... denn ich denke eine Zwangseinweisung erfolgt erst, wenn eine wirkliche Bedrohung vorliegt... wobei man ihn - so wie ihr es schildert - nicht mehr zurechnungsfähig nennen kann.... Drück euch die Daumen, dass ihr was findet! lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?