Der Briefträger wirft immer das falsche Post bei uns ein!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mach eine riesengrosse Notiz an den Briefkasten, bei uns im Haus gibt es 3x Fischer, nun achtet der Briefträger endlich auf die Vornamen, nachdem ein Fischer eine Riesennotiz drangemacht hat.

am besten die post direkt beim empfänger abgeben und sagen, dass dies schon öfters vorgekommen ist.... werden wohl nur rechnungen sein trotzdem haben auch diese ein recht auf den zuständigen eigentümer!

Versuch es erst mal direkt beim Postboten. Nicht immer gleich beim Vorgesetzten anschwärzen.

Sich bei der Post beschweren. Siehe https://www.deutschepost.de/dpag/multiapps?xmlFile=1011296&skin=hi&check=yes

Ich hatte auch letztes Jahr eine "Schlafmütze" als Vertretung der mir Bußgeldbescheide einer Person mit selben Nachnamen aus dem Ort brachte. Die Beschwerde hat seine Wirkung nicht verfehlt.

Sprich mit dem Briefträger, das ist die einfachste Variante!! Vielleicht guckt er vor lauter Arbeit nicht so genau hin! Das erleben wir immer wieder, wenn eine Vertretung bei uns austrägt! Ein Doppelhaus - eine Hälfte unser Sohn, andere Hälfte wir! Zwei verschiedene Vornamen, gleicher Familiennahme! Was glaubst du wie oft wir die Post von unserem Sohn im Briefkasten haben, wenn unser "normaler" Briefträger frei hat???

Als wir unsere letzte Wohng. bezogen haben, stellten wir fest, daß ein Mieter mit fast gleichem Namen (nur ein Buchstabe anders) dort wohnt. Haben uns mit ihm sofort in Verbindung gesetzt u.ausgemacht, sollte in einem unserer Kästen Post vom anderen sein, ohne Kommentar in den RICHTIGEN Kasten werfen. Klappt wunderbar!!!

kenn ich zu gut wenn du den postboten siehst einfach drauf ansprechen hat bei mir auch geklappt

ne seh ihn sehr sehr selten

0

Schreib drauf: Adressat unbekannt und wirf ihn wieder in den gelben Kasten. Mach das solange, bis er nicht mehr bei dir im Kasten liegt, falls er nochmal ankommt.

Vielleicht die Wohnung wechseln mit dem Nachbarn.

melde es bei deinem Postamt denn der träger ist ja "blind"

Wenn es immer der gleiche falsche Name ist, hängt einen großen Zettel an Euren Briefkasten, auf dem steht:" Wir heissen XXX, nicht YZ !!! Post an YZ bitte in deren eigenen Briefkasten werfen. Danke."

Wenn die Post nicht für dich war, streich das Adressfeld durch und schreibe zurück drauf, wirf die Post in den nächsten Briefkasten. Nicht mit dem Zusteller anlegen, das bringt nix. Die jetzt die Post zurück kriegen, werden sich rühren, das klappt sicher.

Super Idee, und der Nachbar wartet vielleicht auf die Post, die dann erneut auf die Reise geht.

0
@Nachtflug

Genau, oder du kümmerst dich persönlich darum und bringst persönlich diese Post zu dem wirklichen Empfänger! Egal, wo der auch immer ist.

0

Was möchtest Du wissen?