Der beste Weg zur Selbstständigkeit?

4 Antworten

Zwei Sachen hierzu:

  1. wenn du eine grandiose Geschäftsidee hast, solltest Du dieser hier nicht veröffentlichen, sonst klaut dir ein anderer diese Idee
  2. Ich denke nicht, dass es sich um eine gute Idee handelt. .

Es gibt hier die großen Dienstleister, wie DHL, die genau das gleiche machen, was Du planst, dass heißt, kleine Gegenstände werden teilweise sogar mit Passagierflugzeugen von A nach B transportiert.

Um eine tatsächliche Konkurrenz zu den bisherigen Anbietern sein zu können, musst Du günstiger sein, als diese.

Da Du aber auch die Flieger von genau diesen Anbietern angewiesen bist, um deine Fracht zu transportieren, wird das nicht funktionieren.

Verstehe ich das richtig, dass Du auch mitfliegen willst? Willst Du die Gegenstände persönlich übergeben? Wenn ja, wird das teuer.

Du  zahlst letztendlich dein Flugticket hin und zurück und willst auch damit Geld verdienen.

Angenommen, Du willst Dokumente von Berlin nach New York schicken, dann zahlst Du hier allein für die Tickets ca. 1.500 €. Dazu kommt deine Arbeitszeit von 2 Tagen.

Ob jemand > 2.000 € zahlt, damit Du Gegenstände überreichst, ist doch sehr fraglich.

Danke für deine Antwort. Es gibt Menschen die weit mehr als 2000 Euro bezahlen. Beispielsweise wenn bei einem Rennen ein wichtiges Einbauteil fehlt und geliefert werden muss, so schnell kann DHL nicht agieren. 

Es gibt doch neben DHL, was bei euch in Deutschland wohl einer der grössten ist (Ja, ich weiss das!) noch sehr viel mehr Unternehmen die eine solche Dienstleistung wie ich sie anbieten möchte ebenfalls anbieten. Weshalb sollte ich hier keine Chance haben?

0
@MeinWindows

Beispielsweise wenn bei einem Rennen ein wichtiges Einbauteil fehlt und geliefert werden muss, so schnell kann DHL nicht agieren. 

 

Ich habe es noch nie erlebt, dass ein Rennfahrzeug nicht starten konnte, weil ein Bauteil gefehlt hat. Hier gibt es immer Mittel und Wege (nebenbei bemerkt, ist die DHL offizieller Logistikpartner der Formel 1).

Ich erinnere mich, als ich vor einigen Jahren dienstlich einen wichtigen Gegenstand aus den USA benötigt habe. Die Lieferung ist hier innerhalb von 24 Stunden mittels DHL erfolgt und hat mich keine 100 € gekostet.

Siehe auch hier:

https://www.dhl.de/de/privatkunden/pakete-versenden/weltweit-versenden/express-easy.html

Hier kannst Du einfache Sendungen für 60,00 € in die USA versenden und das binnen 2-3 Tagen.

Du unterschätzt die Logistik solcher Unternehmen, die praktisch in jeder Stadt der Welt einen Standort haben und deutlich schneller agieren können, als eine Einzelperson, wie Du.

 

Es gibt doch neben DHL, was bei euch in Deutschland wohl einer der grössten ist (Ja, ich weiss das!) noch sehr viel mehr Unternehmen die eine solche Dienstleistung wie ich sie anbieten möchte ebenfalls anbieten.

 

Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

Weshalb sollte ich hier keine Chance haben?

 

Die Frage hast Du dir eine Satz vorher selbst beantwortet. Du willst als Neueinsteiger tatsächlich mit DHL, UPS oder GLS konkurrieren?

Wie willst Du die Transportgeschwindigkeit von 2 Tagen, wie DHL es anbietet noch toppen?

Ich weiß, dass es sich bei Dir sicher um eine lose Überlegung handelt, allerdings solltest Du dein Konzept konkret überdenken.

0

Das ist also eine Kurierdienstleistung, wie sie von Kurierdiensten schon lange angeboten wird?

Ich bezweifele, dass Du Dich als Einzelkämpfer gegen die Großen der Branche wirklich durchsetzen kannst.

Außerdem könnte der Bedarf geringer sein als Du es Dir im Moment vorstellst. Organe werden meist über medizinische Dienste geliefert. Labore holen Blutproben etc. selbst ab. Dokumente müssen nicht unbedingt begleitet werden. Bleiben also wertvolle Dinge, die nicht in den Frachtraum sollen (Schmuck, Diamanten usw.). Dafür solltest Du eine Zusatzausbildung in der Sicherheitsbranche in Erwägung ziehen (IHK).

Der Bedarf an Elektrikern dagegen ist sehr groß - Handwerk hat goldenen Boden, die Branche hat massive Nachwuchsprobleme.

Strebe doch Deinen Meister an und mache Dich in diesem Bereich selbständig.

Danke für die Antwort. Den Meister habe ich 2014 gemacht. Allerdings gehöre ich noch lange nicht zum alten Eisen ;-) würde deshalb gerne nochmal was neues ausprobieren.

0
@MeinWindows

Das verstehe ich. Von Deiner Geschäftsidee bin ich aber - ehrlich gesagt - nicht sehr überzeugt.

Ich denke, gerade mit Deiner Ausbildung gibt es viele Möglichkeiten. Wie wäre es als Techniker auf einem Kreuzfahrtschiff? Oder Haustechniker in einem Hotel (vielleicht sogar im Ausland)?

0

Hallo Seeheldin,

also das:

>Bleiben also wertvolle Dinge, die nicht in den Frachtraum sollen 

>(Schmuck, Diamanten usw.).

landet garantiert im Frachtraum, weil 1. Juweliere geizig ohne Ende sind und 2.es nichts unauffälligeres als ein normales Paket gibt.

Die Sicherheitsbranche fliegt übrigens nicht :-)

Das hat aber versicherungstechnische Gründe.

0

Hallo,

ist dir schon einmal aufgefallen, das es professionelle Kurierdienste gibt, die (fast) egal was von der letzten Baumhütte in Südwestmittelafrika zum Nordpol fliegen und das mit garantierter Beförderungszeit ?

Diese verfügen auch über die entsprechende Zertifikate und Genehmigungen.

Eben mal ins Flugzeug steigen ist nämlich nicht,wenn du Waren in das Ausland verbringen willst.

Was möchtest Du wissen?