Der Beruf Hebamme / Entbindungspfleger

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

dumachst dir einfach viel zu viele sorgen um noch "ungelegte eier". sorry, warum so pessimistisch? das "drama" um die versicherung betrifft die selbstständigen hebammen. ein beruf der sich gelohnt haben soll?? du musst deinen beruf mögen und interesse auf diesem gebiet haben. schwer istr es überall mal, ist aber kein dauerzustand.

Haha, dann sind wir ja schon zu zweit MikadoSchoko :-D ich möchte auch hebamme werden! einfach ein hammer beruf, jedoch nciht immer schön:-( egal. mach dir keine sorgen um die verischerungen, die mach ich mir auch nicht, wenn du erstmal eine zusage zur ausbildung hast, bist du 3 jahre lang versorgt, alles was danach passiert ist jetzt erstmal "Egal" :-) in den 3 jahren wird sich noch soviel an diesem versicherung quatsch da ändern, denk ich mal. vorrausetzung zur hebamme ist entweder ein guter realschulabschluss oder abitur ich kann dir aber gleich sagen dass diese ausbildung wohl sehr schwer ist und sich als halbes medizin studium erweißt. das heißt also, solltest du diese ausbildung beginnen, ist nichtmehr mit "Daheim mal chillen" "Fernsehen" oder "Facebook" dann heitß es ran an die wurst und lernen lernen lernen, anders kommt man da nicht durch.

Sind wir schon zu dritt 😅 ich möchte auch gerne hebamme werden, mache grade eine ausbildung als pka weil ich n0ch keine 18 bin aber bin seeeeeehhhr unsicher wie das mit der versichrung ist und ob man nach der ausbildung auch wirklich nach wie vor gut bezahlt wird ? Ist schon (wenn mans glaubt oder nicht) seit der 7. klasse daran interessiert das sind schon 5 jahre 😊

Was möchtest Du wissen?