Der belegte Speicherplatz unter Datenträger C bei der Installation von Xubuntu wird nicht erkannt, was kann man machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da Du ständig von den Festplatten C: und D: schreibst, vermute ich mal, dass Du mit dem Festplattenprogramm von Windows arbeitest, denn Linux-Systemen kenne diese Microsft-typischen Bezeichnungen nicht bzw. verwenden sie nicht (siehe Antwort von Linuxhase). Das ist aber gar nicht nötig, denn die Installation von *buntu kann das selbst, und auch noch besser, den mit Windows kannst du die Festplatten ja noch nicht mal in einem von Linux genutzten Dateisystem formatieren, weil Windows mit diesen gar nicht umgehen kann.

Wenn Du Festplatte schon vorher partitionieren willst, kannst Du es machen, wie Linuxhase vorgeschlagen hat, ich würde Dir aber, genau wie flaglich vorgeschlagen hat, zur Benutzung von Gparted raten, das müsste beim Live-System von Xubuntu eigentlich dabei sein.

Zur eigentlichen installation von Xubuntu solltest Du Dich mal hier umsehen: https://wiki.ubuntuusers.de/Installation/

Hier findest du nicht nur Installationsanleitungen für die verschiedenen Buntus, sondern auch weitere nützliche Informationen, zum Beispiel zur Partitionierung oder was bei (U)EFI zu beachten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorweg: setze die Doppelpunkte nicht so wahllos, das verwirrt beim Lesen.

Der Zugriff auf dein Windos-Systemlaufwerk ist für den Partitionierer nicht so leicht möglich, weil der nichts kaputt machen will und deshalb lieber warnt. Vielleicht ist dein Windos nicht ordentlich heruntergefahren, sondern einfach abgeschaltet worden. Oder die belegten Sektoren verteilen sich auf die ganze Partition. In solchen Fällen kann die Partition nicht ohne Datenverlust verändert werden.

Was du mit dem Versuch das Volume Recovery zu löschen getan hast weiß ich nicht. Solche Volumes zeigen manchmal eigenartiges Verhalten.

Wenn du Windos auf jeden Fall entfernen willst und bereit bist voll auf Linux umzusteigen, teile doch bitte wenigstens mit ob Bios oder EFI, ein sinnvoller Plan unterscheidet sich da an ein oder zwei Stellen.

Wenn du es dir zutraust, benutze das von Linuxhase zitierte Tool fdisk im interaktiven Modus zum löschen und Anlegen der Partitionen. Komfortabler in der Bedienung sind cfdisk oder parted, ich weiß aber nicht ob die bei deiner Distri dabei sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Boah was für eine riesige Du...aehm Unwissenheit von Dir!

Er erkennt den belegten Speicher von :C nicht.

Gnu/Linux verwendet überhaupt keine Buchstaben für Partitionen und kann folglich weder mit C:\\ noch mit D:\\ etwas anfangen.

Die Laufwerke heißen:

/dev/sda        Das erste physische Laufwerk, also die Festplatte selber
/dev/sda1 Die erste Partition der ersten Festplatte
/dev/sda2 Die zweite Partition der ersten Festplatte
/dev/sdb Das zweite physische Laufwerk
/dev/sdb1 Die erste Partition der zweiten Festplatte
usw.

Das sind aber lediglich die Gerätenamen und keineswegs die Zugriffspunkte welche man für die Dateisysteme auf den Partitionen braucht. Diese Zugriffspunkte heißen Mountpoints und können unter unixoiden Systemen frei gewählt werden. Nicht nur die Namen sondern auch den 'Pfad wo diese im gebooteten System zu finden sind

es gibt Probleme bei der Festplattenzuweisung.

  • Es wird zunächst eine oder mehrere Festplatten ausgewählt (falls vorhanden) und im gleichen Schritt werden die Partitionen angegeben welche man verwenden möchte.
  • Egal ob man nun eine oder mehrere Festplatten hat, es sind normalerweise immer auch mehrere Partitionen auf jeder Festplatte, sogar solche von denen Du unter Windows gar nichts siehst. So werden ab Windows 8 unter UEFI-Systemen sogar bis zu 10 Partitionen angelegt.

diesmal habe ich nicht mal mehr die Möglichkeit, Xubuntu neben Vista zu installieren.

Dann hast Du entweder gleich die komplette Partitiontabelle kaputt gemacht oder gar kein Windows-System mehr.

Ich würde Xubuntu gerne von Anfang an ordentlich installieren, mit
verschiedenen Partitionen. Kann mir jemand bei diesem Problem helfen,
wäre sehr dankbar:)

Ich würde Xubuntu gerne von Anfang an ordentlich installieren, mit
verschiedenen Partitionen. Kann mir jemand bei diesem Problem helfen,
wäre sehr dankbar:)

Boote doch mal das Live-System und lass uns sehen was hierbei ausgegeben wird wenn Du es im Terminal ausführst:

fdisk -l   # Das ist ein kleines L

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?