Der Begriff 'Nazi' wird im allgemeinen Sprachgebrauch zumeist abwertend verwendet. Wie nannten sich eigentlich die Nationalsozialisten selbst?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die meisten nannten sich Nationalsozialisten, Nationalisten oder innerparteilich meist beim Rang z.B SA-Rottenführer Mustermann, Scharführer-Mustermann... Im Prinzip wurde innerparteilich besonders in der allgemeinen SS und SA recht militärisch gesprochen, welches aus diversen Briefen und Tagebüchern hervorgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Meisten nannten sich einfach bei ihrem Rang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrBraune
11.03.2016, 17:27

korrekt und beim Nachnamen z.B Herr Generalfeldmarschall Rommel oder einfach nur eins davon

0
Kommentar von Steve3072000
11.03.2016, 17:40

Genau gut dass wir uns beide hier mal wieder sprechen hatte dich fast schon vermisst @DrBraune liebe Grüße aus San Francisco

0

Sie nannten sich Nationalsozialisten. Dann kam zunächst die Abkürzung Nazi-Sozi in Gebrauch und schließlich nur noch Nazi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kajto
11.03.2016, 12:49

ja weil die Sozis inhaftiert und interniert wurden, waren keine mehr da.

0

Die Nationalsozialisten nannten sich auch so. Es ist ja auch korrekt, nur das es damals noch nicht schlimm war. Im dritten Reich war es ja so, dass du ausgeschlossen wurdest (oder schlimmeres), wenn du nicht der Partei angehörtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kajto man beachte Bitte das Wort "war". Damit meinte ich die Zeit im dritten Reich.  Da ist nichts mit Realität verkennen. Und da waren einige "stolz"drauf. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du redest hier von einer Zeit, in der  man noch stolz auf diese Bezeichnung war, zumindest manche Leute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kajto
11.03.2016, 13:11

@ Fairy21 Stolz? naja..überlege besser, wenn Du etwas schreibst, wie Du es dann schreibst, damit es nicht zu Missverständnissen führt.

Hitler hat die Autobahn gebaut! höre ich immer wieder. Hatte er nicht mal einen Koch dabei?

Eine völlige Verklärung der Realität. Seien wir froh, dass wir heute in einem demokratischen Rechtsstaat leben. Wir dürfen alles denken und sagen, solange es nicht beleidigend oder anrüchig wird. Und wir sind durch ein gutes Grundgesetz vor der Willkür des Staates geschützt. Wir leben in einem freien Land.

Es ist immer wieder schmerzhaft zu erleben, wie sehr diese Freiheit so sehr als selbstverständlich genommen wird, und es sie in anderen Staaten beileibe nicht ansatzweise gibt.

Sie hat zwei Weltkriege gebraucht, endlich zu funktionieren. Vergesst es einfach mal nicht.

1
Kommentar von DrBraune
11.03.2016, 17:29

Das mit der Autobahn stimmt aber und auch medizinisch und militärisch wäre die Welt ohne Hitler nicht so weit( KZärtzte wie mengele)

0

Im übrigen, dass mit der Autobahn war "Adenauer". 


Google, :Wer baute die Autobahn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie nannten sich "Nationalsozialisten", der Ausdruck "Nazi" war auch schon damals abwertend gemeint und wurde von den politischen Gegner gebraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es leitete sich zumindest ab von der Bezeichnung: Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP)

Die SA(teilweise) und später die SS wurden auch zeitweilig die "Schwarzen"genannt, da ihre Uniformen schwarz waren. Das hat aber absolut nichts mit den heute demokratisch gewählten Volksparteien (auch die "Schwarzen") CDU/CSU zu tun. Also versuche keinesfalls da irgendwelche falschen Schlüsse zu ziehen nur weil die Begrifflichkeiten ähnlich oder gleich klingen.

Hast Du ein Geschichtsbuch? Lesen soll helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?