Der Begriff "Morphologie" eines Polymeres? Werkstoffkunde

1 Antwort

Morphologie heißt generell Gestalt oder Form, evtl. noch Struktur. Hilft Dir das weiter?

ja sehr sogar, also könnte man sagen, das es ein anderer Begriff für Struktur (Aufbau->chemischer Struktur?) bedeuetet? Weil dann würde das zutreffen was ich auch vermutet hatte.

0

Biologie -> Diffusion und Osmose

Kann mir jemand helfen...

Das Lernziel lautet so:

Kohlenhydrate ( Glucose, Saccharose, Stärke, Cellulose) unterscheiden können; Wasserlöslichkeit von Kohlenhydrate und osmotische Eigenschaften erläutern können.

Kann mir jemand sagen was die osmotische Eigenschaften sind?

Danke

...zur Frage

Naturstoffe - Eigenschaften, Vorteile und Nachteile?

Wir sollen Naturstoffe mit Kunststoffen vergleichen. Erst einmal zum Begriff: gehe ich richtig in der Annahme, dass mit Naturstoffen organische Stoffe gemeint sind?Ein paar Eigenschaften wie organisch und brennbar hab ich schon, aber es kommt mir sehr wenig vor. Hat jemand noch ein paar Ideen?Ja und die Vorteile halt gegenüber den Kunststoffen wobei ich mehr Hilfe bei den Nachteilen bräuchte.Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was versteht man unter dem Begriff "informationsökonomische Eigenschaften"?

Hallo Zusammen :-)

Wer kann mir diverse Beispiele zu dem Begriff "informationsökonomische Eigenschaften" nennen? Ich kann mir unter diesem Begriff nichts vorstellen. Über Antworten freue ich mich.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was ist eine Morphologie?

Ich weiß nur das die Morphologie ein Teilgebiet der Anatomie ist.
Was das jetzt genau ist und wozu das da ist oder so kann ich nirgends herrausfinden und wenn dann ist es nur total kompliziert erklärt.
Falls es mir jemand erklären kann
bitte etwas kindgerechter da ich erst vierzehn Jahre alt bin und kein erfahrener Biologe.
Naja wäre ich Biologe oder Arzt hätte ich das wahrscheinlich auch nicht gefragt haha.
Danke im Voraus.

...zur Frage

Kunststoffrecycling?

Unter das rohstoffliche Recycling fallen auch die petrochemischen Recyclingverfahren (Prolyse, Hydrierung, Sythesegaserzeugung). Ich lese überall, dass man diese Recyclingart anwenden kann, wenn die Kunststoffe für werkstoffliche Verwertung ungeeignet sind (es geht ja eigtl nur mit saubere Thermoplasten). Jetzt wollte ich fragen, ob man bei den petrochemischen Verfahren auch auf den Kunststofftyp achten muss? Können sowohl Thermorplasten, Duroplasten und Elastomere so recycelt werden? Gibt es Kunststoffe bei denen das hier nicht geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?