Der Arbeitsgeber hat wenig bezahlt?

6 Antworten

Bei untermonatlichem Eintrittsdatum ist nicht die Monatstabelle, sondern die Tagessumme multipliziert mit der Zahl der AT heranzuziehen. Daraus ergibt eine rechnerische Differenz - und genau in dieser Höhe bewegt sich der Betrag.

Laut brutto netto rechner käme er bei einem Zusatzbeitrag der Krankenversicherung von 1,1% (der kann variieren) auf 525,42 € netto.

Wenn seine Krankenkasse einen höheren Zusatzbeitrag hat kommt halt noch weniger raus.

Für 16 Arbeitstage wird natürlich nicht die Monatstabelle angewendet.

Hier teilt man den Bruttobetrag durch 16, schaut in der Tagestabelle nach und nimmt den Nettobetrag mit 16 mal-


So sieht's nämlich aus.

766,- für 16 Tage entsprächen 1.484,- für 31 Tage.

Die kann man jetzt bequem in einen Online-Gehaltsrechner einklackern und kommt auf 563,- Abzüge.

563,- / 31 * 16 ergibt 290,- Abzüge.

Ziemlich genau das, was dem Papa des Fragestellers abgezogen wurde.

1

Was möchtest Du wissen?