Der 2.Weltkrieg?

5 Antworten

Die Fragestellung ist extra dämlich. Goebbels hat zwar bei seiner Rede im Sportpalast 1943 ein ausgesuchtes Publikum linientreuer Nazis zu scheinbaren Begeisterungsstürmen hingerissen.

Das hat aber mit Sicherheit nicht dazu geführt dass der/die Durchschittsdeutsche dadurch weniger kriegsmüde war als vorher. Die breite Mehrheit hatte vor allem eins im Sinn: das eigene Überleben, insbesondere in den immer mehr vom alliierten Bombenhagel betroffenen Großstädten.

Goebbels kündigte im Grunde 2 sehr negative Dinge an:

  • der Krieg hatte bis dahin die Zivilbevölkerung direkt relativ wenig betroffen. Die Ankündigung des "Totalen Kriegs" war hiervon eine klare Abkehr.
  • er beschwor die "Bolschewistische Gefahr" herauf, das drohende Szenario was Wirklichkeit würde wenn dieser Feind nicht abgewehrt werden würde

Hierbei muß es vielen Deutschen kalt den Rücken hinunter gelaufen sein. Bisher noch reichlich versorgt mit zuversichtlicher Kriegsberichterstattung, jetzt auf einmal die unausgesprochene Schreckensvision was mit Kindern und Frauen passieren würde wenn bolschewistische Horden ins Vaterland einfallen.

Ein Meisterwerk der Rhetorik, Goebbels war ja Reichspropagandminister. Schau bei Wiki rein, dort steht, mit welchen dummen Sprüchen die Anwesenden und das Volk am Radio überzeugte. Etwas lesen mußte Du schon.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sportpalastrede

da gibt's auch nicht viel zu erklären oder zu verstehen.

es gibt zwar einen dokumentierten (und von der prodaganda verbreiteten) film einer veranstaltung im berliner sportpalast von 1943, in dem er einer aufgeheizten menge von 110%igen anhängern die frage stellte "wollt ihr den totalen krieg" (und die menge jubelte "jaaaaaaa") aber das war wie gesagt 1943.

https://www.sofatutor.com/geschichte/videos/die-rede-von-joseph-goebbels-zum-totalen-krieg

dass er angeblich kurz vor kriegsende seine polemik und seine rhetorik einsetzte, um die bereits am boden liegenden kriegsmoral der deutschen in eine "begeisterung" umzuwandeln ist falsch.

Dann hör dir mal seine Sportpalastrede an.

Goebbels war ein sehr guter Redner, besser als Hitler, finde ich. Er hat in der Sportpalastrede nur auf den "Bauch" (die Emotionalität) der Leute gezielt und sie so aufgeheizt, dass sie schier besoffen vor Begeisterung waren.

Dieser teuflische Volksverführer hat bis zur letzten Stunde von den "Wunderwaffen" und vom bevorstehenden Endsieg gefaselt.

Und das deutsche Volk ist ihm ins Verderben gefolgt.

Für uns heutzutage unverständlich.....

Was möchtest Du wissen?