depri und arbeiten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kanns schaffen arbeiten zu gehen. Aber es gibt Phasen, da wird es nicht gehen.. weil die Depressionen einen lähmen oder die Ängste einen total einengen. Aber trotz dieser Phasen sollte man nicht aufgeben. Arbeit gibt Struktur, man kommt raus, ist unter Menschen.. mir tuts gut, auch in schwer depressiven Phasen.

..aber auch ich empfehle eine Ausbildung im geschützten Rahmen.

es gibt sehr viele , die unter depressionen leiden und einer arbeit nachgehen . sie werden dann auch weiterhin von psychologen und ärzten betreut . ein bißchen hängt es natürlich auch von der art und schwere der depressionen ab und wie weit der betroffenen selbst bereit ist , mit zu arbeiten . es sollte aber immer ein versuch wert sein , denn wenn die arbeit erfolgreich ist , trägt es wesentlich zum wohlbefinden des betroffenen bei . vielleicht konnte ich dir etwas helfen . lg

Für viele depressiv und mit Angstzuständen belastete Menschen stellt die Arbeit und alles, was den Tag strukturiert, eine wichtige Hilfe beim Ertragen und bei der Bewältigung ihrer Beeinträchtigungen. Regelmäßiger Sport in Form von Laufen und/oder Schwimmen alle 2 Tage für mindestens eine halbe Stunde lindert sogar Angst- und Depressionssymptome. Nur bei so schwerer Depression, daß Krankenhausbehandlung unumgänglich ist, fallen sportliche Aktivitäten meist zu schwer und gelingen nur, wenn jemand da ist, der freundlichen Ansporn gibt. Doch in solchen Tiefen der Depression ist man ja ohnehin nicht arbeitsfähig. Es kommt also auch auf die Schwere der Symptomatik an. dmoch

Depri Girl!

Wie kann man einem Mädchen Mut und Trost ambesten zusprechen wenn sie an Depressionen leidet. Insbesondere mit dem Thema Tod. ? Ich will ihr ja nur helfen...

...zur Frage

Psychologin unterstellt mir Faulheit?

Ich habe gesagt dass ich mir nicht vorstellen könnte arbeiten zu gehen. Ich finde das unnötig und dann meinte die Psychologin das ich zu faul bin und Jeder Mensch arbeiten muss. Aber ich habe Depressionen(von der Schilddrüse) und das weis ich auch. Wieso Macht die das?

...zur Frage

Halbtags arbeiten mit Depressionen?

Ich bin 20 Jahre alt. Leide seit 4 Jahren an Depressionen...War bis jetzt immer nur in der Schule (habe ich oft geradeso ausgehalten ) Jetzt habe ich ein Praktikum (gehört zur Ausbildung) bei Bayer Schering angefangen und ich merke das ich das nicht schaffe... Komme schon traurig, antriebslos zur arbeit... Es wird einfach viel zu viel verlangt... Kann ein Therapeut bescheinigen, dass ich nur halbtags arbeiten gehen kann ?Das Geld wird dann vermutlich weniger.... ? geht soetwas überhaupt ? Was kann mir das Arbeitsleben einfacherer machen ? Denn ich will arbeiten aber 8,5 Stunden sind zu viel...

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn ich einfach keine Lust mehr habe zu leiden?

Wie kann es möglich sein anderen wunderbar bei ihren Ängsten und Nöten helfen zu können, aber es selbst nicht zu schaffen seine eigenen Depressionen zu überwinden?

...zur Frage

Mit Borderline und Depressionen Arbeit?

Frage steht oben . Ich soll arbeiten gehen bekommt mein Leben aber nicht mal so auf die Reihe . Verletze mich fast jeden Tag hab extreme Stimmungsschwankungen,Suizid Gedanken , Zusammenbrüche usw. Wie soll ich das dan auf Arbeit schaffen . Die haben mich ja deswegen schon aus der Schule geschmissen.was soll ich tun?

...zur Frage

Ich verliere immer und immer wieder die Lebenslust - Habt ihr Tipps?

Immer wenn ich denke mir geht es psychisch wieder einigermaßen gut, zieht mich eine Kleinigkeit runter und ich will am liebsten nicht mehr leben. Das geht schon seit Jahren so und ich will das einfach nicht mehr. Ich habe schon einige Therapien gemacht und egal wie sehr ich mich anstrenge, letztendlich lande ich immer wieder mehr oder weniger am selben Punkt. Was kann ich tun, außer mich umzubringen oder töten zu lassen, dass diese Gedanken aufhören und ich immer wieder so instabil werde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?