Depressiv wegen Trennung und Leben?

Support

Liebe/r badday1212,

Bitte bedenke: Selbstmord ist keine Lösung und wir können nicht zulassen, dass Du Tipps bekommst, die Dir selbst schaden können.

Vertraue Dich doch bitte nach Möglichkeit auch einem Menschen aus Deinem näheren Umfeld an. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule / Arbeit sein.

Und wenn das nicht möglich ist: Du kannst Dich auch jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier (dort gibt es auch extra eine Kinder- und Jugend-Rufnummer): http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage-Support

3 Antworten

So wie ich es verstanden habe, hast du dich vin deiner Freundin getrennt, weil du der Meinung bist, dass sie dich nicht mehr so doll liebst. Ich denke du wolltest mit ihr auch nochmal darüber reden hast du dies vielleicht nur ganz falsch wahrgenommen.

Ich würde dir außerdem raten einen Therapeuten aufzusuchen. Vielleicht kannst du ja auch ein neues hobby ausprobieren. Da lernst du vielleicht neue Freunde kennen, welche dir die schöne Seiten im Leben zeigen können. Du kannst auch mal mit deinem Kumpel über deine Problem reden. Reden kann wirklich enorm helfen an.

Ich bin der Meinung nach einer negative Zeit folgt immer eine positive. Man muss nur dafür kämpfen und darf nicht aufgeben.

Ich hoffe ich könnt dir helfen und dann nicht daran dein Leben ein Ende zu setzen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Hiii, ich have auch Depressionen. Hast du es schon mit Antidepressiva probiert? Die haben bei mir echt einen riesigen Unterschied gemacht.

1

Hallo, nein habe ich noch nicht. Kann mir kaum vorstellen, dass eine Pillen diese langjährigen Depressionen verbessern kann. Wir hast du diese denn bekommen und wie haben die sich ausgewirkt? wie fühlt man sich vorher/nachher ?

0
6

Also ich bin zu einer Kinder ind Jugendpsychiaterin gegangen und die hat mir die verschrieben. Anatidepressiva könne die Symptome einer Depression tatsächlich fast vollkommen bekämpfen. Mein Medikament heißt Escitalopram. Man fängt mit wenig an und steigert die Dosis. Es dauert eine Weile bis es aber wirkt. Bei mir hat es erst nach 4 Woche. angefangen zu wirken kann bei manchen aber schon schneller gehen. Ich nehme die schon seit vier Monaten und muss sagen, dass es mir an neunzig Prozent der Zeit wirklich gut geht, an einigen Tagen sogar sehr gut. Es gibt natürlich auch Tage an denen man sich mal depressiv fühlt abet das kommt vielleicht nur alle 2 Wochen man vor und wenn dann meistens auch nur ein zwei Tage. Antidepressiva machen auch nicht abhängig und hatten bei mir keine Nebenwirkungen. Es kann sein dass bei manchen das eine Medikament besser hilft als bei anderen aber der Psychiater finder schon ein passendes und die Dosis kann man ja auch verstärken je nachdem. Zusätzlich sollte man aber auch in Therapie gehen, weil wie schon gesagt eher die Symptome bekämpft werden und wenn man die Antidepressiva wieder absetzt somit die Rückfallwahrscheinlichkeit gesenkt werden kann.

0
6

ich musste zum Kinder und Jugendpsychiater weil ich da noch 17 war, du müsstest dann halt zum normalen Psychiater

0

Hey, lass den Kopf nicht hängen. Das Leben bietet sooo viel mehr und du musst Geduld haben. Ich kann nicht genau erkennen warum du so einen drastischen Schlussstrich gezogen hast mit ihr

Warum bin ich oft mit meinem leben unzufrieden?

also ich habe eine freundin die ich liebe, ich habe hobbies, einige sehr gute freunde.. ich mache sport.. spiele gerne schlagzeug und gitarre... warum bin ich trotzdem mit meinem leben unzufrieden? was fehlt mir denn? was will ich denn mehr.. ich hab doch so viel.. und trotzdem unzufrieden und traurig mit der gesamtsituation, aber ich weiß nicht konkret mit WAS ich unzufrieden bin.

...zur Frage

Werde depressiv wenn ich alleine bin?

Ich würde am liebsten 24/7 unter Menschen sein, immer wenn ich alleine zu Hause bin bin ich total traurig und depressiv. Aber das ist nicht normal oder? Wenn ich Leute um mich rum habe, bin ich der glücklichste Mensch. Was kann man da machen? Weil man ist klar im Leben mal alleine aber komme darauf nicht klar.

...zur Frage

Smiling depression?

Hallo Ich glaube ich bin depressiv weiß es aber nicht genau könnt ihr mir sagen woran man das erkennt und was man dagegen tun kann? Ich lache äußerlich zwar immer aber im inneren herrscht entweder Gefühls losigkeit oder ein Mix aus Trauer und angst. Ich denke auch immer über den Sinn des Lebens nach und komme immer auf das Ergebnis das es sinnlos ist. Manchmal habe ich auchschon überlegt mich zu ritzen hab es dann aber doch gelassen weil ich nicht will das jemand etwas mitbekommt. Bitte helft mir ich bin verzweifelt!

...zur Frage

Wie nennt man die Angst vor dem Unglücklich sein/werden. Also die Angst davor Unglück,unzufrieden,depressiv zu werden bei einem Job oder allgemein im Leben?

...zur Frage

Freundin depressiv. Was jetzt?

Erstmal: Ist sie nicht meine feste Freundin.

Also. Wir zwei haben geschrieben und sie hat mich gefragt was ich mache. Ich hab gesagt, dass ich nichts mache. Dann hab ich sie gefragt was sie macht sie sagt: „weinen...“ „Wieso?“, fragte ich. Sie sagte: „Ich finde mein Leben hat keinen Sinn mehr... Mein Leben ist einfach Sch*ße. Meine Eltern respektieren mich nicht, tun so als wär ich nichts... Ich bin grad in so einer depri phase...“ Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?