Depressiv wegen Liebeskummer?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erstmal an die anderen Nutzer: Ich finde es ziemlich kontraproduktiv, den FS "dämlich" etc zu nennen, weil er ihr hinterhertrauert. Ich finde das Hinterhertrauern zwar auch nicht gut, aber Beschimpfungen sind nicht der richtige Weg. Und seine Depressionen kleiner zu machen als sie sind ist auch unverschämt. Depressionen kommen schneller als man denkt und niemand ist wegen der Altersgruppe oder ähnlichem nicht ernst zu nehmen.

Ich fühle mit dir, Soemmerda1976. Dieses immer wieder Abgewiesen-Werden und der Fall danach sind schrecklich. Ich bin ein Mädchen, aber mir geht es mit den Jungs wie dir mit den Mädels. Ich denke, der erste Schritt ist, sich klar zu machen, dass es nicht an einem selbst liegt. Man ist kein schlechter oder wertloser Mensch, weil jemand anderer einen ablehnt. In meinem Fall gibt es auch einen Jungen, der mich mag, an dem ich aber einfach nicht interessiert bin. Letztens, als ich überlegt habe, was mich an ihm stört, ist mir nicht einmal etwas Konkretes eingefallen - aber mein Herz klopft nicht. Er ist nett, nicht mehr, nicht weniger, und ich kann ihn nicht lieben, das weiß ich. In dem Moment ist mir klar geworden: Manchmal geht es wohl einfach nicht. Es hat nichts damit zu tun, dass er nicht gut ist. Er ist ein wundervoller Mensch und das bist du auch, da bin ich mir sicher.

Jetzt solltest du erstmal versuchen, die Depressionen loszuwerden. Es hilft nichts, ihr hinterher zu trauern, denn wenn es dich hinterher noch weiterhin so belastet, dann hast du doppelt verloren. Mach dir klar, was nicht perfekt an ihr ist. Jeder hat Macken, sie auch. Vielleicht ist sie ein egoistischer Mensch, oder arrogant. Finde diese Macken und lasse Abneigung darauf wachsen. Ich weiß, viele finden das bestimmt nicht gut, aber solange du es nicht auslebst und dadurch sie oder andere Menschen bedroht sind, ist es unter Umständen hilfreich, wenn du lernst, sie zu hassen. Lieber hasst du sie, statt zu trauern. Das weniger weh und wenn du sie schließlich gar nicht mehr liebst, kannst du immer noch langsam versuchen, den Hass Stück für Stück abzubauen.

Ich denke, es ist wichtig, dass du deinen Gefühlen jetzt Raum lässt. Bleib ruhig einen Tag lang im Bett und sei depremiert. Vielleicht auch zwei, drei oder mehr Tage. Wenn ich Liebeskummer habe, hilft es mir, erstmal richtig zum "Tiefpunkt" zu kommen, denn danach erleichtert sich mein Herz automatisch wieder. Hör Musik, die dir hilft, zu verstehen. Folgende Lieder haben mir persönlich sehr geholfen: "Killing for love" und "Down the line" (José González) und  "Your life your call" (Junip). Google mal nach den Lyrics. Auch wenn im Prinzip etwas Simples ausgedrückt wird, hilft es sehr. Es ist eben keine düstere Deprimusik und auch keine kunterbunte Das-Leben-ist-so-schön-Party-Musik, sondern etwas ernstes, neutrales, das den Weg nach draussen zeigt, wenn du weißt, was ich meine. Ansonsten ist deine Lieblingsmusik natürlich auch gut geeignet. (Manchen soll ja auch Metal oder aggresive Musik helfen... Wer weiß, das hab ich nie probiert.)

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soemmerda1976
16.09.2016, 15:59

Vielen Dank! Deine Antwort fand ich wundervoll.

1

Sorry, aber wenn Du meinst, dass Du Liebeskummer hast, weil jemand, in den Du verknallt bist, kein Interesse für Dich hat, dann warte erst einmal ab, was Du erlebst, wenn Du über Jahre glücklich in jemanden verliebt warst, der dann entweder kein Interesse mehr hat, oder noch schlimmer die Trennung einzig und allein dadurch besteht, dass die geliebte Person gestorben ist, wobei die Liebe aber bis zum Schluss beiderseitig war. Dann kann man von Liebeskummer sprechen, aber was bei Deiner beschriebenen Situation eher zutreffend ist, ist unerwiderte Schwärmerei oder bestenfalls unerwidertes Verknalltsein. Liebeskummer spielt da in einer ganz anderen Liga. Ich weiß das ziemlich gut, weil ich das, was ich beschrieben habe, selbst durchgemacht habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soemmerda1976
17.09.2016, 19:01

Weniger gut weißt du, dass jeder anders fühlt. 

0

Versteh ich das richtig?: du bist 'depressiv', weil du ein Mädchen 'liebst', mit dem du noch nie ein einziges, richtiges Gespräch hattest? Nicht einmal smalltalk aber tust so, als ob dein Leben ohne sie keinen Sinn hat? Oder versteh ich hier etwas verkehrt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soemmerda1976
16.09.2016, 21:09

3 mädchen. die beiden davor waren vertrauter.

0
Kommentar von Lapushish
16.09.2016, 22:02

Dann verrennst du dich in nicht mehr als eine Einbildung.

0

wie dämlich doch von dir, statt hinzugehen und sie einfach sausen zu lassen, trauerst du ihr auch noch nach, ja bist du denn noch zu retten. Solch ein Mädchen hat doch keinerlei Zuneigung verdient, wenn sie selbst keine Gegengefühle aufbringt.

Du machst dich zum Affen, bist Opfer deiner Begierde, statt Herr darüber zu sein.

Fazit: du solltest nicht so beziehungsfixiert sein, stattdessen leiber eine politische Gesinnung aufbauen u.o. sich der Kunst oder der Philosophie zuwenden. Auch Hobbies sind zuweilen recht hilfreich.

Sich am anderen Geschlecht anzuklammern, ist der größte Schwachsinn und Unfähigkeit in einem, schändlich so was einfach.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soemmerda1976
16.09.2016, 15:07

Ich sage was ich fühle. Also soll ich hingehen und sie einfach küssen? Na bitte.

0

Deine Depression nennt man Pubertät. Und Verliebtheit ist eine Krankheit (zugegebenermassen eine intensive), aber geht wieder vorbei. Irgendwann klappt es dann schon. 

PS: Ich hatte mit über 20 den ersten richtigen Kuss, und mit 26 das erste mal richtig Sex, ist auszuhalten, kann man ja nachher noch alles nachholen :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PHoel
16.09.2016, 15:59

Wann nachholen? Wenn man 60 ist, mit einer alten, schrumpeligen Oma?

0

Also ich habe gemerkt das es ganz gut funktioniert, wenn man die Hoffnung auf eine Freundin mehr oder weniger verliert und sich dauerhaft ablenkt, bzw. Spaß an anderen Sachen im Leben findet, z. B. ein Hobby wo man sich beschäftigen kann. Bei mir ist es z. B. das Auto. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hahaha!

Nicht viele Menschen steigern sich und zerfließen derartig übertrieben in Selbstmitleid! :-))) Aber danke für den Lacher! Du kennst das Mädchen nicht einmal und bildest dir folglich nur ein, in sie verliebt zu sein!?

Ob du "schwer depressiv" bist, kannst du gar nicht beurteilen. Das kann nämlich nur ein Psychologe. :))) Selbstdiagnosen sind fast immer falsch und wenn du die "Eigendiagnose" dir selbst im Internet angelesen hast, dann lasse dir sagen, dass man immer alle Krankheiten hat, wenn man sich die Symptome im Internet durchliest. Das Internet ist in dieser Beziehung eher ein Fluch, als dass es hilfreich ist. :-))

Du bist ein pubertierender 16-Jähriger! In deinem Alter ist es völlig normal, noch keine Freundin gehabt zu haben. Lasse dich nicht von irgendwelchen Angebereien Gleichaltriger beirren. Wenn die anderen Jungs in deinem Alter mit vielen "Mädchengeschichten" angeben, dann wollen sie sich wichtig tun, interessant wirken und Aufmerksamkeit erheischen. Mit der Realität hat das nichts zu tun. Glaube nicht alles, was dir diese Angeber erzählen. :-)))

Im Gegenteil: Du befindest dich in bester Gesellschaft mit vielen gleichaltrigen Jungs, die noch keine Freundin hatten. Dein Leben verläuft also völlig normal. Du mußt nur die Realität sehen und sie begreifen. Offenbar liegt genau hier dein Fehler! :-))))

Warte also ab, bis du etwas reifer und erwachsener geworden bist. Du wirst selbstverständlich ein nettes Mädchen kennenlernen. Im Augenblick gibt es dafür aber keine Notwendigkeit und auch keinen Grund, derartig in "Torschlußpanik" zu geraten, wie du es gerade bist! :-)))

Lasse alles auf dich zukommen - du hast viel Zeit und keinerlei Hast und Eile! :-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soemmerda1976
16.09.2016, 15:23

danke für die antwort!

vielleicht ist ja genau das Reinsteigern eine krankheit? :)

0

Vllt hilft es dir dass es meiner Meinung nach so ist dass es unmöglich ist das Liebe in der Form die uns die Gesellschaft vorgibt existiert. Du wirst von dem verlangen gesteuert endlich mit einer Frau Kontakt zu haben und auch wenn du es mir in diesem Moment nicht glaubst wenn die nächst beste kommt die in dein "Beuteschema" passt wirst du die andere vergessen haben. Steh einfach darüber und lenk dich ab weil so wie du dich hier präsentierst bist du nur noch erbärmlich also reiß dich zusammen und such dir irgend eine andere die dein inneres verlangen nach Geborgenheit, Schutz, Liebe oder was du dir auch immer aus so was erwartest befriedigt und leb dein Leben normal weiter

Viel Glück  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?