Depressiv seit längerer Zeit durch canabis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest Dich mal darüber informieren, wie sich Depressionen konkret auswirken. Traurig oder sentimental oder schüchtern sein, hat nichts mit echter Depression zu tun.

Cannabis wirkt stets nur für wenige Stunden. Danach wirkt es gar nicht mehr. Auch nicht "deprimierend". Höchstens dann (kurzfristig), wenn man als Konsument gerne was barzen möchte, aber nichts hat. Aber auch das ist keine Depression, und es liegt vor allen Dingen nicht am Cannabis als Substanz. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Depression

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Cannabis kannst du ausschliessen da es nicht so lange wirken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem im jungen alter wenn die Psyche noch in entwicklung ist hat Cannabis ein höheres Potenziel Psychische problem u.ä. zu verursachen.

Menschen 20+ jahre alt haben sehr viel seltene psychische probleme wegen Cannabis als jüngere.

Ob das wierklich wegen Cannabis ist kannst du nur herausfinden wenn es mal für ein paar Monaten komplett sein lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das selbst kontrollieren entweder du lässt es zu oder du kannst damit umgehen 😜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich macht Cannabis nicht depressiv..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kelzinc0 01.01.2016, 02:34

es kann viele psychische probleme auslösen darunter auch depressionen und schlimmeres.

auch wenn nur ein kleine anzahl von konsumenten betroffen sind ist es dennoch erwiesen das cannabis der asulöser sein kann.

0

Was möchtest Du wissen?