Depressiv/ psychische Störung oder nur faul?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

anderes, und zwar... 33%
Du hast ein seelisches Problem 33%
Du bist nur faul 33%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo nala! also erstmal können wir hier gar keine psychische störung diagnostizieren. abgesehen davon muss man keine psychische störung haben, wenn es einem nicht gut geht. du hast einige Problemen, zB dass du keine Ausbildung fertig bringst. Man kann auch mit solchen Problemen zu einem Psychotherapeuten gehen und mal mit ihm/ihr reden. Dazu muss man nicht eine Störung haben! Es gibt auch viele Leute die mit Eheproblemen zum Therapeuten gehen und Menschen, die jemanden verloren haben gehen auch oft vorsichtshalber hin um besser mit dem Verlust klar zu kommen. Mach doch mal einen Termin! Viel Glück!

Danke für deine Antwort. Habe morgen einen Termin beim Neurologen/ Psychiater. Der wird mir sicher weiterhelfen.

0
@Nala17

Es freut mich, dass ich dir helfen konnte! Du solltest aber vllt doch eher einen Psychotherapeuten anrufen und keinen Psychiater oder neurologen. DIe sind eher zuständig wenn man eine physische Erkrankung oder Verletzung am Gehirn hat, also zum Beispiel nach einem Autounfall oder Alzheimer. Außerdem verschreiben sie eher Medikamente und diagnostizieren. Ein Psychiater theraoiert normalerweise nicht, ist in der Regel also nicht für deine Situation zuständig. Therapeuten dagegen schon. Sie führen mit dir ein Gespräch worum es geht und können dir dann helfen dein Problem zu lösen. Du kannst aber natürlich auch erst zu einem Psychiater, der dich dann vermutlich an einen Pschyotherapeuten weiter verweist. Super, dass du sofort die Initiative ergreifst! Alles Gute!!

0
anderes, und zwar...

mhh....ich denke schon das du ein problem hast psychisch ...du scheinst dir also dem schon bewusst zu sein das mit dir seelisch irwas nicht stimmt....es ist ja schon mal ein anfang das du dir hilfe suchst um klarheit zu haben....aber ich denke du nimmst das auch als "ausrede" bzw. vorwand....

Du hast ein seelisches Problem

Ich glaube nicht, dass du faul bist. Sonst hättest du wohl diesen Schulabschluss nicht geschafft. Dafür hast du bestimmt etwas getan. Mir klingt das Ganze eher nach einer "After-School-Crisis", eine Orientierungslosigkeit nach der Schulzeit. Es ist ein psychisches Problem und ein Therapeut kann dir helfen!

Wie schrecklich muss man sich als Kind fühlen, wenn die Mutter eine Borderline Persönlichkeitsstörung hat?

Hallo, Meine Freundin hat mit mir heute das erste mal über die trennung ihrer Eltern gesprochen . Ihre Mutter hatte eine Borderline Persönlichkeitsstörung und sie sagte das Leben mit ihr war die Hölle zum Schluss. Sie hatte wohl wutausbrüche hat sie und ihren Bruder geschlagen und Beleidigt. Ihr Bruder hat jetzt eine Depression und sie verletzt sich seit 2 Jahren schon. Noch nichtmal das wusste ich und ich hab es noch nichtmal bemerkt.. ich versuche nachzuvollziehen wie schrecklich das für die Beiden kinder sein musste. Sie haben ja an sich beide eine psychische Störung. Ich weiß das Birderline auch eine psychische Störung ist und das diese Personen nichts dafür können nur imprinzip hat sie irgendwie das Leben der Beiden doch ein bisschen kappput gemacht . Wie schrecklich ist denn sowas das man soweit geht das man sich selbst verletzt und der Bruder eine Depression bekommen hat? Hat jemand erfahrungen?

...zur Frage

Depressionen, Psychische Probleme Interessenlos, motivationslos bitte weiter lesen?

Mir geht es seit ca. 3-4 Jahren so. Ich liste mal auf was für Probleme ich im Leben habe.

Depression Psychische Störung, Lebe eher zurückhaltend und isoliert da ich Probleme beim Umgang mit Menschen habe. Mit Frauen kann ich so gut wie keine Freundschaft eingehen... Müde, kraftlos, interessenlos, motivationslos, würde am liebsten nur schlafen.... REde in meinem Kopf anstatt aus mir heraus zu gehen und meine Gedanke und Ideen auszusprechen... schüchtern, verklemmt ohne ende, kein Selbstbewusstsein, hasse mich selbst so wie ich bin ... Könnte noch weiter aufzählen ...

Was stimmt mit mir nicht ? (bin 24) Wer kann mir helfen? Kann man mir überhaupt noch helfen ?

...zur Frage

Ritzen? Hilfsmittel?

Ich möchte wirklich nicht so etwas geschrieben bekommen wie "Jaaaa das ist total schlimm, geh in die Psychiatrie" oder so. Ich möchte einfach wissen, warum "Ritzen" direkt als psychische Störung angesehen wird. Mir persönlich hilft es, mich zu beruhigen und für so ca. ne Stunde mal einfach zu vergessen. Außerdem will ich mir auch nicht die Pulsadern aufschneiden. Ich persönlich sehe es einfach als eine Art Hilfsmittel um nicht verrückt zu werden. Ich denke mir einfach, so lange es mir (oder einem anderen) hilft mit dem Leben besser klar zu kommen ist es doch okay? Ich betrachte das Ritzen auch nicht als eine Art um Aufmerksamkeit zu bekommen. Und klar "löst" Ritzen die probleme auch nicht, aber mir hilft es einen klaren Kopf zu bekommen und mich wie oben genannt zu beruhigen. Selbst als ich meine Französisch-Arbeit alleine in einen Raum schreiben musste, hat es mir geholfen mich einfach zu konzentrieren. Also meine Frage ist nun, ab wann ist Ritzen eine psychische Störung?

...zur Frage

Wird man starke Depression und Selbstmordgedanken wirklich wieder los?

Hi

Also ich denke mal das jeder in seinem Leben mal an selbstmord gedacht hat. Aber es gibt viele bei dennen es sich ausgeprägt und somit ziemlich extrem geworden ist.(Borderline,psychische Erkrankungen)

Meine Frage lautet jetzt wird man sowas wieder los? Ich meine kann man eine Psychische Krankheit wieder loswerden, oder lernt man einfach damit weiter zu leben? Pillen und Medikamenten maskieren nur diese Gedanken, oder diese Störung.

Könnte man sagen wenn man in diesem ,,Stadium" der Depression ist, gibt es keine Heilung mehr? Und man muss nur lernen damit zu leben?

...zur Frage

Bleibt eine psychische Störung für immer?

Als Kind hatte ich die psychische Störung "selektiver Mutismus"(?) , also ich habe nicht mit fremden Leuten gesprochen. Mit 7 Jahren bin ich in Therapie gekommen, aber 3 oder 4 Jahre später wurde die Therapie abgebrochen, weil ich mich geweigert hatte da weiterhin hinzugeben. Jetzt bin ich 18 und inzwischen spreche ich natürlich mit anderen Leuten, aber trotzdem bin ich ziemlich zurückhaltend. Ich frage mich ob ich noch immer psychisch gestört bin (hört sich komisch an) oder ob sowas mit der Zeit verschwindet. Leidet man sein ganzes Leben unter seiner psychischen Krankheit?

...zur Frage

Wie trifft man eine schwere Entscheidung?

Hallo. :) Ich muss die Entscheidung treffen, ob ich weiter in der Wohngruppe leben möchte, oder wieder nach Hause ziehe. Die Wohngruppe hat mir schon geholfen in den Aspekten SVV (zu viel Angst denen zu sagen, dass ich mich geschnitten hab, weshalb ich es kaum noch gemacht habe xD) darin, dass ich nicht isoliert bin/ mich nicht selber stark isolieren kann (weil Wohngruppe= Menschen) und schulisch (Hilfe bei Hausaufgaben) auch. Allerdings gibt es auch Sachen, die mich stören/ die schwer für mich sind z.B. unter anderem der Druck der auf mir persönlich lastet, da sich natürlich immer im Team abgesprochen wird über einem, man nicht schlecht drauf sein "darf" (die psychische Krankheit wird oft nicht beachtet, manchmal kommen fünf Betreuer hintereinander an, obwohl man ausdrücklich gesagt hat, man möchte/ kann nicht reden etc.). Auch, dass ich mir die Zeit wenig selber einteilen kann durch Tagesplan, Schule und wenig Freizeit und die Betreuer verständlicherweise immer informiert sein müssen ist für mich ein Problem. Ich weiß, dass diese WG grundsätzlich sehr gut ist, aber ich weiß auch nicht, ob es das richtige für mich ist. Weder in der WG noch in der Schule dort habe ich Menschen als Grund weiterzumachen und dort zu bleiben. Ich denke schon länger über das Thema nach und weiß einfach nicht, wie ich es entscheiden soll, eine pro/ contra- Liste hat mich bisher auch nicht weitergebracht, zumal einige Aspekte mehr von der Krankheit als von meinem gesunden Menschenverstand kommen, ich mich aber im Moment nicht davon lösen kann.

Ich weiß nicht, ob ich mir jetzt mehr von der Seele geschrieben oder meine Frage/ Situation beschrieben habe, aber ich danke jedem, der sich das auch nur durchließt! Ich hoffe ja, irgendein Entscheidungskünstler liest meine Frage. :Die Danke schonmal im Voraus für jede ernstgemeinte Antwort! LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?