Depressiv oder eindach "chronisch Faul"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ich denke mal das du Depressionen hast, welche dich halt niederschlagen. Die Niedergeschlagenheit macht dich antriebslos und dadurch kommt die Faulheit. An deiner stelle würde ich mit einem Vertrauenslehrer reden (falls ihr sowas habt) ansonsten rede mit wem den du vertraust, dieser kann dir besser helfen als irgendein Lehrer und zur Not geht er auch mit dir zu deiner Mutter und den anderen Lehrern. Das wichtigste ist das du ehrlich zu dir und den anderen gegenüber bist, denn nur so kann dir geholfen werden. Was auch wichtig ist wenn du eine Therapie machst, es ist nichts schlimmes und tut auch nicht weh. Du kannst auch bei Wikipedia die Seite über Depressionen durchlesen, vlt hilft dir auch das etwas.

Wünsche dir alles gute weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pylonom
13.11.2014, 22:16

Danke. Problem ist nur, dass ich keine Vertrauensperson hab. Ist nicht so, dass ich nicht versucht habe darüber zu sprechen, aber jeder, sogar meine angebliche beste Freundin, hält es für nötiger, gar nicht auf sowas zu antworten, sondern gleich das Thema zu wechseln.

0

KIffst du? Weil wenn man auf Dauer Cannabis raucht zeigen sich ziemlich ähnliche Probleme so wie du sie beschrieben hast : Man ist ruhig, emotionslos alles ist einem scheissegal, man hat auf gar nix bock usw... Ritzen ist bestimmt keine "Freizeitbeschäftigung" sondern ein ernsthaftes Problem. Ich bin auch grade psychisch total am Boden und habe deswegen vor kurzem ne Psychotherapie angefangen vllt wird es dir helfen. Was ich aufjedenfall machen würde ist sich professionelle Hilfe holen weil so wie du das beschreiben hast, kann es doch nicht weitergehen und falls du irgendwelche Drogen nehmen solltest würde ich dir raten damit aufzuhören, denn die Schäden die man von sowas bekommt erkennt man leider meistens erst wenn man aufgehört hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du weißt nicht was du überhaupt tun willst und keinen Sinn bei alleim siehst. Das alles ist aber wahrscheinlich von der Faulheit gekommen anfangs hast du dir das alles eingeredet das du keine Lust hast und dir alles egal sei, aber du hast an manchen Tagen bestimmt gemerkt, dass nicht alles egal ist. Danach hast du dir angewöhnt, zu schwänzen und auf alles einen Dreck zu geben. Und jetzt ist es dir angenehmer wenn du nicht zur Schule gehst, würde ich mal sagen.

Wann hat es den angefangen, dass du nicht nach dir schaust? Du kennst den Grund bestimmt auch. Du kannst ihn allein überwinden in dem du dir Ziele setzt und alles aufarbeitest, schaden tut es ja nicht.

Und sei nicht so streng zu deiner Mutter, sie ist immer die einzigste Person, die dich niemals im Stich lassen würde glaubs mir rede einfach mit ihr auch wenns ungewohnt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pylonom
13.11.2014, 22:08

Das ganze zieht sich ja jetzt schon über drei Jahre und mittlerweile ergibt es für mich gar keinen Sinn mehr, mich für irgendwas nochmal anzustregen. Hab ich weder Motivation noch Lust zu. Und nein, meiner Mutter hab ich nie etwas anvertraut und nach dem, was sie immer von sich gibt, hat sich mir nur bestätigt, dass das auch richtig so war.

0

Was möchtest Du wissen?