Depressiv aufgrund unterdrückten sexuellen Bedürfnisse?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, sicher kann das passieren. Genau aus diesem Grund sollte man sich den passenden Partner aussuchen (eben auch in sexueller Hinsicht) und vor allem mit ihm reden. Solange ihr nicht offen zueinander seid, kann sich auch nichts ändern.

Man kann in einer Beziehung den Sex nicht komplett außen vor lassen, das ist zu romantisch und kurz gedacht auf lange Sicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich kannst du depressiv werden, wenn du deine Bedürfnisse permanent unterdrückst. Du bist ja dann ein "Gefangener im eigenen Körper". Also, leb deinen Fetisch aus, solange du Anderen nicht damit schadest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Also mehr offenheit.

Kann sein dass du dich schlecht gefühlt hast weil du es verschwiegen hast oder es vermisst hast.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?