Depression/Stimmungsschwankungen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Natalie,

leider kenne ich deine Lebenumstände nicht. Ich versuche es allgemein zu halten. Es kommt ganz darauf an wie frequent diese Stimmungsschwankungen sind. Hast du sie über mehrere Wochen, oder ein paar mal im Monat? Ich gehe mal davon aus, dass sie häufig auftreten. Entspannungstechnicken lernen kann nie schaden, egal in welchem Fall: Autogenes Training, Yoga, usw., oder Sport in der Freizeit wenn es sich zeitlich einrichten lässt.

Vielleicht beschäftigt dich auch ein Thema, mit dem du dich noch nicht auseinander gesetzt hast. Das kann der Fall sein, wenn die Sachen über die du dich aufregst relativ trivial sind. Es hilft dir einfach die Frage zu stellen "warum genau bin ich jetzt eigentlich wütend", oder besser noch "was würde mich den jetzt glücklich machen". Positive Fragen haben immer positivere Antworten. Dann folgst du einfach deinem Gefühl. Du weißt dass deine Wut dich in keinem Fall glücklicher macht.

Es kann auch sein, dass dein Alltag dich überfordert und Abends dann die unverarbeitete Wut ausbricht. In dem Fall hilft es zu üben Spannungen sofort zu identifizieren und sofort darauf zu reagieren. Also z.B. die/der nervige Arbeitskollege/in sofort auf seine/ihre Provokationen ansprechen. Auch wenn du lieber Streit vermeidest. Eine direkte höffliche Ausprache bewart dich davor, dass du im nachhinein sauer auf dich selbst bist. Achte auch darauf, dass deine Umgebung stressfrei, ordentlich und möglichst krachfrei ist. Umgib dich mit positiven Menschen. Evaluiere ob du im Allgemeinen mit deiner Lebensituation zufrieden bist. Vielleicht brauchst du einfach einen neuen Job/Freund/Wohnung etc.

Lieben Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhälts du dich vielleicht die ganze Zeit zuhause, wenn ja nternimm was mit Freunden, geh aus. Du brauchst Abwechslung, von Nichtstun kann man auch in eine depressive Stimmung gelangen. Also falls diese Aussagen dich treffen, dann wird's Zeit mal wieder was zu starten. Sport ist auch sehr hilfreich, geh joggen, schwimmen oder mach autogenes Training um Stress abzubauen und auf Ruhe zu kommen. Außerdem tust du auch was für deinen Körper und deine Seele auf gesundem Weg. Geh jeden Tag eine halbe Stunde spazieren oder in die Sauna und entspann dich... tu was für deine Seele. Und wenn all das nicht hilft, kann ich dir empfehlen einen Psychologen aufzusuchen, der könnte dir Anti-Depressiver verschreiben.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?