depressions/derealisations rückfall durch langeweile?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Derealisation ist ein häufiges Begleitsymptom einer Depression und die absolute Hölle. Ich gehe heute zeitweise noch die Wände hoch wenn solche Zustände eintreffen.

Das deine Beschwerden ausgerechnet in den Ferien auftreten ist kein Wunder. In den Ferien hat dein Gehrin viel Zeit und wenig Ablenkung. So erinnert es sich auch an die schlimmsten Zustände die du kennst. Hinzu kommt der innere Alarmzustand und die Angst, wieder einen Rückfall zu erleiden. Dies ist ein Teufelskreis.

Das wichtigste ist, dass du dir Hilfe suchst. Gehe zu einem Psychiater oder Psychologen. Depressionen und Derealisation gehören professionel behandelt.

Versuche dich abzulenken, deinem Gehrin denkaufgaben zu geben und dich dosiertem Stress auszusetzen. Z.B. Sport hat sich als effektives Mittel gegen Depressionen und Derealisation erwiesen. Voraussetzung ist min. 4x 20-30min Ausdauersport die Woche. Dies erhöht das Gefühl zum eigenen Körper und wirkt somit den Symptomen entgegen.

Medikamente gegen Depressionen gibt es genug, auch wenn diese nicht immer wirken. Gegen Derealisation gibt es keine Medikamente, es gibt jedoch hinweise das Lamotrigin und Aripiprazol helfen könnten.

Wie gesagt, suche dir so schnell wie möglich Hilfe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, da ich mich mit sowas nicht aus kenne aber dennoch ein Vorschlag hätte der dich ablenkt das was jetzt kommt ist ernst gemeint und ein Tipp aus eigener Erfahrung.Lade dir das Spiel Pokemon Go aus dem App Store oder Play Store und Spiele das.Habe schon von einigen mit bekommen das es hilft den Kopf frei zu bekommen und einige mit Depressionen haben es geschafft dies zu überwinden.Ich hoffe dir wird es bald besser gehen.Liebe grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist es das gleiche, sobald ich mal frei habe und nur zuhause sitze. Mir hilft es, wenn ich einen geregelten Tagesablauf beibehalte. Das heißt zu normalen Zeiten aufstehen und ins Bett gehen, regelmäßige Mahlzeiten und sonst eine jede menge Ablenkung. Lesen, Filme schauen, Sport, etwas mit Freunden unternehmen, Eis essen, Kino, usw. Aber auf keinen Fall den ganzen Tag im Bett liegen und vor sich in "gammeln".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir ein Hobby.Mach irgendwas was dich interessiert. Rückfälle kommen meist wenn man nur zuhause hockt und kein Ziel vor Augen hat. Glaub an dich selbst.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?