Depressionen?Selbsmordgedanken?Keine Frende?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiß natürlich nicht, ob dir das weiter helfen wird aber ich versuche es mal.

Deine Situation ist im Augenblick wirklich nicht schön und wenn man so viel alleine ist, kommt man oft ins Grübeln. Das geht sehr vielen Menschen so. Erst freuen sie sich auf die Ferien und dann wissen sie nichts mit sich anzufangen.

Deine Mutte hat wohl z. Zt. eine etwas egoistische Phase. Das haben nicht nur Kinder oder Pubertierende, dass haben auch manchmal Eltern. Das ist nicht schön, geht aber auch wieder vorbei.

Natürlich solltest du zunächst versuchen mit deiner Mutter zu sprechen. Am besten in einem ruhigen Ton. Aggressionen schrecken ab und dein Gegenüber ergreift die Flucht oder wird selbst aggressiv.

Erzähle ihr, wie du dich zur Zeit fühlst und dass du z. B. gerne etwas Zeit mit ihr verbringen möchtest.

Außerdem gibt es bestimmt auch in deiner Umgebung irgendwelche Ferienangebote von Jugendorganisationen, der Gemeindeverwaltung, den Kirchen o. ä..

Schau dich ein bisschen im Netzt um und vielleicht gefällt dir ja irgend etwas. Sprich anschließend mit deiner Mutter darüber und sage ihr, was du gerne machen möchtest.

Ergreife selbst die Initiative!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss nicht immer gleich eine klinische Depression sein.

Aus deinem Text lese ich: du bist sauer/enttäuscht, weil deine Mutter dich alleine lässt - und weil keiner da ist, mit dem du was unternehmen kannst.
Stimmts? Zudem bist du sauer, weil Ferien sind  und du "nichts Besonderes" erlebst, nicht in Urlaub fährst...

In deinem Alter fühlt sich das dann halt so an, als würde die Welt untergehen.

Mal angenommen, deine beste Freundin/dein bester Freund hätte das Problem: Was würdest du raten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mit 16 Depressionen bekommen.
Habe sie bis heute noch. Die bleiben sehr lange einfach dein schatten wenn du dich behandeln lässt. Da ist nichts dabei und du brauchst dich auch nicht schämen.  Falls du garnicht mehr klarkommst :

Notfall-Seelsorge (auch Suizid-Prävention):

Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

0800 - 111 0 111 (ev.)
0800 - 111 0 222 (rk.)
0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)
Email: unter

Deutsche Gesellschaft für Suizid-Prävention:

0921 - 28 33 01
Adressen Beratungsstellen in ganz Deutschland

Ansonsten joahr.. Ich kann dir nicht großartig weiterhelfen.
Das leben wird nicht einfacher dude. Aber es lohnt sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Psychologen. Der kann dir weiterhelfen. Red mit deiner Mutter und erzähl ihr davon. Wir können dir hier nicht helfen. 

Du scheinst stark Einsam zu sein. Du brauchst vermutlich einfach jemanden zum Reden. Auf jeden Fall kann ich dir einen Rat mit auf den Weg geben:

Steh es durch! Ich war in deinem Alter auch stark depressiv, hat auch mit 16 angefangen und hielt an bis ich 20 war. Es war schlimm und wollte nicht aufhören. Grad in der Pubertät kommen Depressionen durch das hormonelle Tohuwabohu viel stärker zur Geltung. Aber im Alter lies es nach und verschwand (in meinem Falle) vollkommen. Ich bin nun 21 und mir ging es nie besser. Du musst lernen dich zu lieben, ob du alleine bist oder in Gesellschaft. Leb dein Leben so wie es dir gefällt, vor allem, lerne das Leben zu lieben. Du selbst bist deines Glückes Schmied. Wenn du was ändern willst, dann tu etwas. In dem Falle, geh zum Psychologen, fang an dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und lass dich von der Depression nicht vereinnahmen, denn damit wird es nur schlimmer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?