Depressionen werden nicht ernst genommen - welche Möglichkeit gibt es?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ja, also zu Beginn: Ich verstehe dich gut, ich werde da auch so wütend. Wenn die Menschen einfach Bescheid wüssten, dann wäre es schon einfacher. Aber nein.. man hat selbst schon mit der Krankheit zu kämpfen und dann muss man sich noch mit Vorurteilen rumschlagen.

Ein Problem ist allerdings, dass man nicht so einfach die Denkweisen anderer ändern kann. Wenn der Mensch keine andere Denkweise annehmen will bzw. sich dafür nicht öffnet, wird das nichts.

Du kannst denen mal den Channel "Andre Teilzeit" empfehlen. Dort werden Menschen über die verschiedensten psychischen Störungen aufgeklärt. Am Interessantesten finde ich die Video-Reihe "Welche Sätze ein ... nicht hören will." (Zum Beispiel "Welche Sätze ein Depressiver nicht hören will") ;) LG

Erhoffe dir aber nicht allzu viel.. Ich habe erst einmal mitgekriegt, dass jemand seine Denkweise in Bezug auf Depression und Vergewaltigung geändert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
15.06.2016, 21:02

Andre Teilzeit kenn ich :D Leider ist er mit der einzige deutsche Youtuber der sowas behandelt...sehr schade eigentlich

0

Und warum willst du solchen Menschen überhaupt erst deine Aufmerksamkeit schenken? Ignoriere es, mehr ist so ein uninformierter Text nicht wert. Die haben ihre Meinung, daran wird wohl nichts etwas ändern, auch kein noch so wissenschaftlicher oder informativer Text. Auch deine Mühen die du in einen selbstgeschriebenen Text stecken würdest, würden nicht fruchten. Wahrscheinlich will derjenige dich auch bloß provozieren oder seinen eigenen Frust rauslassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
15.06.2016, 12:31

Ich weiß, aber es ist echt schwer für mich auf sowas nicht zu antworten

0

Ja, einer Depression ist es egal wer du bist. Jedoch hat alles irgendwo einen Ursprung. Aus heiterem Himmel wird man nicht depressiv und vieles passiert nun mal im Elternhaus. 

Ob die psychisch Kranken nun mehr werden oder nicht, kann ich nicht beantworten. Früher wurde das vielleicht auch nicht so ernst genommen wie jetzt, wo jeder wegen Kleinigkeiten zum Arzt rennt. 

Ich selbst werde oft wütend, wenn ich die Kiddies mit 13 Jahren seh, die Narben auf den Armen haben. Meiner Meinung nach gehört es zum Leben dazu, mit Problemen anständig umgehen zu können und sich eben nicht zu ritzen weil die Mutti mir keine Playstation kauft zb. Ich bin mir sicher, dass es wirklich oft Probleme innerhalb von Familien gibt, aber dann muss man sich halt Hilfe holen und nicht ritzen anfangen, was absolut nichts an der Tatsache ändert, dass Probleme vorhanden sind. 

Ich bin mir auch sehr sicher, dass es viele wirklich nur wegen Aufmerksamkeit machen aber das sei jetzt dahingestellt. Wird es wohl auch Gründe für geben. Nur für mich ist es traurig, dass dir Jugendlichen heutzutage meinen, dies sei eine Lösung. 

Wenn du auf die Nachricht oben nichts zu antworten weißt, dann tust du das auch nicht, ganz einfach. Solltest du diejenige sein, die depressiv ist, geh zu einem Arzt und hol dir Hilfe, anstatt dich zu ritzen und damit zu rechtfertigen dass du halt depressiv bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
15.06.2016, 12:40

Hab ich irgendwo gesagt dass ich das bin? :D Und was hat ritzen mit Depressionen zu tun?

Und naja, das mit der Aufmerksamkeitssuche..man macht das nicht "einfach so". Auch diese Leute sind psychisch Krank, jeder der es tut ist das. Auch Leute die es tun weil Mami ihnen keine Ps4 gekauft hat. 

0

(selbst den ICD-10 erachten die als Lüge)

Dann kümmer Dich doch einfach nicht darum. Es gibt auch eine Menge Leute, die meine Überzeugungen nicht teilen. Okay, dürfen sie. Juckt mich nicht. Fertig.

Ich hab nämlich Null lust meine Energie in einen Text zu stecken

Hätte ich auch nicht, denn anschließend würde ich ein Mars wollen. Mars bringt verbrauchte Energie sofort zurück. Wäre aber eine sinnlose Idee. Denn die Energie wäre ja nicht nur verbraucht, sie wäre sogar verschwendet. Da laß ich es doch gleich und kümmere mich um wichtige Sachen. Ignoranten zu überzeugen ist nicht meine Aufgabe und ernährt mich nicht. Warum sollte ich meine begrenzte Lebenszeit dafür opfern?

Allerdings muß ich Hexe121967 zumindest teilweise zustimmen:

nicht jeder pubertierende jugendliche hat psychische Probleme. nur wird
damit heute jede Verantwortung für Erziehung etc. auf andere
abgewälzt...

Erst wenn eine Depression auch vom Facharzt diagnostiziert wurde, sollte sie als Depression bezeichnet werden. Eine vorübergehende Null-Bock-Phase hingegen ist eine ganz normale Erscheinung ohne klinische Relevanz - nicht nur bei Pubertierenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
15.06.2016, 12:32

Natürlich muss man das diagnostizieren, aber zu behaupten eine gute Erziehung würde das verhindern finde ich absolut dumm- und genau das hat sie gemacht

0

Depressionen werden nicht ernstgenommen, welche Möglichkeit gibt es?

- Ignorieren, einfach ignorieren. Was willst du sonst machen?Anstatt deine Energie damit zu verschwenden unnötigerweise irgendeinem Holz Kopf deine Krankheit zu erklären, solltest du etwas produktives tun,und dich voll und ganz darauf konzentrieren deine Depressionen zu bekämpfen.
Dann hat er das geschrieben, na und.Nicht dein Problem.Es gibt Schlimmeres und wichtigeres zu tun.Also tu was effektives, nicht so was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn eine Depression?ich hab eine leichte Depression(diagnostiziert)jedoch gibt es viel viel schlimmere psychische Krankheiten die einfach als "Depressionen" abgetan werden & damit hat sich die Sache.. Wer meint ICD-10 sei eine Lüge ist einfach verblendet:/..
Solche Leute sind auch nicht zu überzeugen,also mach dir nicht die Mühe:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexe121967
15.06.2016, 13:58

was bitte hat denn jetzt ICD-10 = die "amtliche Klassifikation zur Verschlüsselung von Diagnosen in der ambulanten und stationären Versorgung in Deutschland"  also sprich eine Verschlüsselungstabelle mit dem Thema zu tun?  da kann das Verhaltensbild "Depression" 10mal verschlüsselt sein, trotzdem hat nicht jeder sowas.

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
15.06.2016, 14:01

Hab ich auch gar nicht behauptet .. Ich hab gesagt , dass ich es diagnostiziert habe , wobei ich selbst nicht der Meinung bin eine Depression zu haben:)

& ich hab gesagt, dass ICD-10 keine Lüge ist .. Ich verstehe irgendwie dein Problem nicht..

0

es gibt in den meisten sozialen foren, die möglichkeit auf "blockieren" zu drücken. aus irgend welchen gründen bekomme ich dann keine nachrichten mehr von den leuten. weiß auch nicht warum. erst schreiben die so fleißig und dann plötzlich gar nicht mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na dann lass es doch und antworte nicht. 

jedoch bin auch ich der Meinung, dass so manch eine "Depression" mit ein paar klaren worten und einer anständigen Erziehung keine Grundlage mehr hätte. nicht jeder pubertierende jugendliche hat psychische Probleme. nur wird damit heute jede Verantwortung für Erziehung etc. auf andere abgewälzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
15.06.2016, 12:19

Du kannst  stinkreich sein, die tollsten Eltern haben, die beste Erziehung und TROTZDEM kannst du eine psychische Krankheit bekommen. Psychische Krankheiten interessiert es nicht wer du bist

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
15.06.2016, 13:09

Erziehung.. Dein Ernst..des hat damit doch gar nichts zu tun.Ich hab eine Dissoziale Persöhnlichkeitsstörung , aber das versteht eh keiner.Deshalb bin ich das:"Asoziale , verzogene Kind, dass geistig zurückgeblieben ist!" So was muss ich mir von erwachsen Menschen anhören-.- & ich würde richtig erzogen & meine Eltern sind wohlhabend..also es hat nichts damit zutun..

0

Solche Leute haben zu wenig zu tun. Früher hat man keine Waschmaschine, PC, Iphone etc. Da hatte man gar keine Zeit über so was nachzudenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nachricht ist purer Unfug und gehört unbeantwortet in den Papierkorb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau ist jetzt dein Problem? Es ist doch leicht nachzuweisen, dass die Zahl psychisch kranker Menschen zunimmt.

Vor dreissig Jahren hab ich jedenfalls noch nix von "burn-out" oder so gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
15.06.2016, 12:22

Gab es da das internet? Durch das Internet weiß man einfach nur darüber bescheid. Selbst im alten Ägypten gab es sowas

0

Du bist doch nicht verpflichtet, Deine Energie in diesen Text zu verschwenden. Also halt den Ball flach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?