Depressionen weil Menschen mich angucken, was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du diese Panik wirklich nur, wenn dich Menschen angucken? Oder hast du grundsätzlich Angst be,- oder auch verurteilt zu werden?

Versuche einmal zurückzudenken. Gab es Momente in deinem Leben, die dich diesbezüglich geprägt haben? Wurdest du schon mal angeguckt und verbindest damit etwas Schlimmes?

Versuche, diese Frage für dich zu klären. Setze dich damit auseinander. Wenn du weißt, welche Situation es war, bzw. wenn es eine solche Situation gibt, mache die Augen zu und spiele sie in deinem Kopf noch einmal durch. Wichtig: versuche nicht, die Situation zu beurteilen oder dein Verhalten darauf zu werten. Lass die Situation einfach vorbeiziehen und sei ganz friedlich damit. Wenn du wütend, enttäuscht, verletzt warst, lass es so sein. Lass den Gedanken kommen und gehen.

Das Gleiche kannst du auch machen in deiner jetzigen Situation, wenn dich Leute anschauen. Versuche, dieses "angucken" wie einen Film zu sehen. Jemand sieht dich an, du nimmst dein Gefühl war (wie zb Angst) und lässt es vorübergehen. Denn es ist meistens so, dass wir uns allgemein viel zu viele Gedanken um alles mögliche machen. Man neigt dazu, alles in Schubladen stecken zu wollen. Ein Blick wird dann als Ablehnung angesehen, obwohl es nichts anderes als nur ein Blick ist.

Versuche, dich selbst zu lieben. Du musst dich nicht verstecken, und immer nur grau und schwarz tragen, wenn du das eigentlich gar nicht willst! Jeder Mensch ist einzigartig, und jeder Mensch macht die Welt ein Stück einzigartiger! - auch du. Achte auf deine Bedürfnisse, lebe bewusster. Setze Grenzen, wenn du etwas nicht willst. Genieße dein Leben, liebe dich und liebe andere Menschen. Ich weiß, dass es für dich im Moment vielleicht schwierig ist, aber nimm andere Menschen als wohlwollend war, als ebenso einzigartige Individuen wie du selbst es bist und nicht als Gefahr. Wenn du das jetzt nicht kannst, arbeite daran. Dazu können Meditationen auch helfen, wenn das etwas für dich ist...zb gibt es einige auf youtube von "Mojo Di", zb "innere Ruhe".

Alles Gute :)

Ich kann dein Problem nicht psychisch-fachgerecht behandeln ... ich kann nur sagen, was ich mir dazu denke...

Ich persönlich sehe es eher als Kompliment, wenn mich Leute ansehen und das stärkt eher mein Selbstbewusstsein, wenn ich weiß, dass jemand Notiz von mir nimmt...

Penetranten Starrern bin ich bis jetzt noch nicht begegnet, aber ich finde wenn man z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln sitzt und gerade nicht auf sein Smartphone sieht oder ins Leere aus dem Fenster schaut, muss man ja die anderen Leute ansehen.

Ich bin männlich und für mich gibt es vorerst nichts schöneres, als wenn mich ein Mädchen ansieht und von oben bis unten abcheckt... bzw... wenn ich mit einer Person spreche und sie sieht mich permanent an, denke ich, dass sie mir zuhört und auch interessiert, was ich berichte....

Hallo Hannahfee :) 

Als erstes möchte ich dir mal sagen, dass ich es bemerkenswert finde, dass du deine Sorgen nicht mit dir alleine ausmachst, sondern ganz gezielt Hilfe suchst ! Ich kann denke ich einigermaßen nachvollziehen, wie es dir gehen muss. Bei Personen, die mich länger anschauen, habe ich auch direkt Bedenken, ob diese Menschen böse Absichten haben. Ich kann dir zwar nicht sagen, wie du dieser Situation entkommen kannst, allerdings finde ich es wichtig, dass du weißt, dass dein Leben trotzdem lebenswert ist (ich hoffe, ich darf dies behaupten). Vielleicht belastet dich die Situation in einer Stadt mehr als nötig, evtl hilft es dir, mal alleine eine Reise zu machen, vielleicht auch eine, bei der du keine Menschen triffst, schnapp dir einen Rucksack und erlebe etwas :) dir und mir auch fehlt wahrscheinlich Selbstbewusstsein und auch Selbstvertrauen, dieses zu gewinnen dauert seine Zeit, ist aber möglich ! 

LG Apflstrudlwurm

Was möchtest Du wissen?