Depressionen weil keine Ziele im Leben was kann man dagegen machen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was du dagegen machen kannst? Setz dir ein Ziel! Ob es nun ein Beruf ist, eine Familie, eine Frau oder sonst was, such dir was aus. Ich beispielsweise habe mir zum Ziel gesetzt, meine Freundin mein und ihr Leben lang zu lieben, unsere Beziehung zu pflegen, Streitigkeiten mit ihr aus dem Weg zu gehen, sodass unsere Liebe ewig bis in alle Zukunft währen wird. Oder stell dir andere Ziele, auch wenn es nur eines ist wie dieses: Ich habe das Ziel, mein Leben lang stets mit einem guten Gewissen zu leben und anderen Leuten stets höflich, hilfsbereit und nett gegenüberzutreten, damit ich, wenn ich sterbe, fröhlich und mit gutem Gewissen sagen kann, dass ich einen Sinn auf Erden hatte, dass ich unter den Menschen Fröhlichkeit verbreitet habe, dass mir nichts zulaste liegt.

Allein so ein Ziel zu setzen, reicht vollkommen aus. Dieses dann auch noch zu schaffen, wird einem das Leben lang begleiten und man wird sich immer wieder dran erinnern und so besser über seine Taten nachdenken können. In einer Beziehung zum Beispiel kann man sich als Ziel setzen, niemals fremdzugehen.

Ich hoffe, dass ich dir hilfreich war.

MfG Tom

Ja das is gut aber die Liebe läuft grad extrem Schlecht haha das is wohl auch ein Grund warum der Kopf immer wo anders ist leider. Aber ich verstehe was du mir sagen willst.

0
@Ukr92

Dann lass es mit der Liebe sein, und das zweite Ziel klingt doch gar nicht mal so schlecht, oder? Eine Überlegung ist es doch echt wert, ich meine, es ist nicht nur hoch angesetzt, sondern es verhilft einem sein Leben lang sich dran zu halten, um es zu erreichen, ein besserer Mensch zu werden.

0

Danke, dass du es als Hilfreichste Antwort ausgezeichnet hast. Dann werde ich (scheinbar) wohl doch dir geholfen haben :) Vielen Dank!

0

ALso bei der Frage solltest du dir echtmal Gedanken machen... Ich gebe dir da nur den Tipp, überlege dir was macht dir am meisten spaß ? Reisen, Zocken,Lesen eca? So aus diesem Informationen hast du dir schon mal ein Interessenbild aufgebaut, dann suchst dir den Job aus der am meisten dazu passt. Damit hast du dir schon mal ein Ziel gesetzt was du später machen wirst.

So damit du den Job vllt ausüben kannst, musst du eventuell Abi machen, dann studieren ka ;) und somit hättest du schonmal was.

Ja aber es is einfach so das ich echt kein typ für Schule, ich hab mir überlegt ein Abendgymnasium zu machen aber ich bin grade in einer Ausbildung (Die für mich eigentlich nur den Sinn macht das ich irgendwas habe ) und ich bin nicht der Typ für Schule ich habe es im Berufkolleg probiert 2 mal hat es nicht geklappt und wenn es dann noch schwerer wird werd ich das niemals packen und dann dauert so ein abi noch Jahre lang dann kommt es mir wieder so vor als ob mir die Zeit wegrennt.

0

Hallo Ukr,

ich finde das nicht ungewöhnlich, mit 20 Jahren noch nicht zu wissen, wo es hingehen soll. Es geht im übrigen vielen anderen auch so. Ich beschäftige mich z.Zt. manchmal halbe Tage lang damit, wo das Leben mich denn hin haben will. Und ich bin keine 20 mehr. Ich bin ziemlich krank geworden, und musste meinen geliebten Beruf aufgeben. Es gibt Zeiten, da fühle ich mich ganz schön unnütz. Dann beschäftige ich mich manchmal halbe Tage lang damit, wo das Leben mich denn hin haben will. Und ich bin keine 20 mehr.

Das erste, was du tun kannst: THINK BIG und spiele:

Träum dich dahin, wo du sein willst. Greif nach den großen Sternen, am besten schreibst du's auf. Wenn du könntest, wie du wolltest, was wäre dann? Klassisches Beispiel wäre: gaaaanz viel Geld haben, eine Villa mit Blick auf's Meer, drei, vier geile Autos in der Garage usw.

Du hast vielleicht ganz andere Wünsche. Schreib es auf. Ohne nachzudenken, ohne Zensur, ein Wort nach dem anderen. Sieh es einfach als Spiel. Da kommt natürlich nicht sofort dabei raus, wo dein Ziel liegt. Mach es einfach immer wieder, und langsam wird sich zeigen, welche Wörter dir immer wieder einfallen.

Oder fragen: Magst du Tiere ... interessierst du dich für Greenpeace ... bist du praktisch veranlagt und deshalb gut darin, zu schnitzen, zu bauen ... magst du mit Menschen zusammen sein ... kochst du gerne ... ist Technik dein Ding ... etc.

Das ist nur ein kleiner Schritt, aber einer von vielen. Denn nur so kannst du irgendwann deinen Weg gehen, eben Schritt für Schritt.

Wie fühlt man sich, wenn einem nicht geglaubt wird?

Man Selber hat Depressionen und erzählt das seinem Vater doch man wird ausgelacht und ein paar Monate Später kommt die Älter Schwester/Bruder und erzählt man hätte Depressionen und dieser Schwester/Bruder wird dann auch noch geglaubt und wird dann bevorzugt usw... Wie ist dass dann für ein Gefühl?

...zur Frage

Ich will abnehmen aber schaff das einfach nicht =/

Ich versuche schon seit einer langen Zeit abzunehmen weil ich ziehmlich unzufrieden mit meinem Körper bin, aber ich kann mich einfach nicht aufraffen. Diäten kann ich einfach nicht aushalten und essen tuh ich sowieso nicht so viel weil ich es ranzig find (esse nur wenns wirklich nötig ist) aber trotzdem ändert sich nichts an meiner Figur ich hab sogar ein wenig zugenommen =/ Ich will wenigstens 30 kilo abnehmen aber ich schaff das nicht so leicht und will die schnell wegkriegen >.<

...zur Frage

Abstilltabletten und Depressionen

Hallo, ich muss grad aufgrund eine erhöhten Prolaktionwertes Abstilltabletten nehmen. Die heißen Bromocriptin. Ich habe das Gefühl als kriege ich Depressionen. Mir ist alles egal, weiß nicht mehr wohin mit mir, alles und jeder nervt. Hab einfach das Gefühl als wär ich total überfordert. Hat jemand die gleiche Erfahrung und war hilft dagegen. Hab erst am Freitag einen Termin beim FA.

...zur Frage

Über Ich depressionen?

Kann mir jmd das Über Ich Prinzip nach Freud möglichst einfach erklären? (Bin noch kein Student xd) Und auch wie sich das auf die Form einer Depression ausüben kann?

...zur Frage

depressionen beim aufwachen

ich habe seit längerem starke depressionen genau beim aufwachen. es ist ein sehr trauriges gefühl das man einfach losheulen könnte. es ist aber nur in der aufwachphase so, wenn ich dann aufgestanden bin geht es mir blendend.

was für art von depressionen sind das, oder ist es etwas anderes, wer kann mir da weiter helfen ?

...zur Frage

Kann mir jemand diesen Text erklären? (Eine Untersuchung der Prinzipien der Moral-David Hume)

„Obwohl aber die Vernunft, wenn sie vollständig informiert und ausgebildet ist, hinreichend sein mag, um uns über die schädlichen und nützlichen Folgen von Eigenschaften und Handlungen aufzuklären, so ist sie jedoch allein nicht hinreichen, um moralischen Tadel oder moralisches Lob hervorzurufen. Nutzen ist immer eine Ausrichtung auf ein bestimmtes Ziel, und wenn das Ziel uns vollkommen gleichgültig wäre, dann würden wir dieselbe Gleichgültigkeit den Mitteln gegenüber fühlen. Es ist notwendig, dass sich hier ein Gefühl einstellt, das bewirkt, dass wir das nützliche dem Schädlichen vorziehen. Dieses Gefühl kann nichts anderes sein als eine Freude über das Glück der Menschheit und eine Empörung über deren Elend, da sie die verschieden Ziele sind, auf deren Verwirklichung Tugend und Laster hinzielen. Die Vernunft belehrt uns hier über die verschieden Tendenzen der Handlungen und die Menschlichkeit trifft eine Entscheidung zugunsten derjenigen Handlungen, die nützlich und wohltätig sind. (...)“

Ich verstehe dieses Zitat einfach nicht, kann mir jemand sagen was damit gemeint ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?