Depressionen wegen der Schule, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

vielleicht solltest du mal anfangen regelmäßig zur Nachhilfe zu gehen, dann wird das auch eher etwas bringen.

Außerdem fällt dann schon mal ein bisschen Druck weg. Du meinst jetzt, dass dir die Nachhilfe nichts bringt. Du wirst also in der Schule trotz Hilfe nicht besser. Das ist eine Belastung. Wenn du nun regelmäßig zur Nachhilfe gehst,bessere Noten bekommst, fällt eine Belastung weg. Wenn die Nachhilfe immer noch nichts bringt, kannst du überlegen einen anderen Lehrer zu suchen oder komplett auf zu hören.

Außerdem rate ich dir zum Arzt. Es kann sein, dass sich durch diesen Druck usw eine Depression anschleicht. Das lässt sich über das Internet allerdings nicht feststellen.

Den Stress kann man abbauen mit Muskelentspannung und Zeitmanagement!

Eine schöne Tasse Tee hilft auch!

Anschließend Problem Abbau:

1. Fächer identifizieren wo du Probleme hast und die dann Abarbeiten.

2. Ausreichend Schlaf

3. Anerkennen das du in der Pubertät bist und du noch Wächst (Schmerzen) aber weiterhin auf dich achten falls nicht besser zum Arzt!

4. Feste Zeiten: Routine hilft.

5. Natürlich auch Freizeit Aktivtäten mit einplanen und vor allem dann Genießen!!!

Wie wäre es mit einer Tasse, warmem, Tee einmal Tief durch Atem und eine Liste erstellen so wie du es momentan sieht!

Immer auch dich selbst Loben wenn du etwas davon geschafft hast das ist gut für die Motivation!

Alles Liebe!

Naja du bist in einer stressigen Phase und dabei eine Depression zu entwickeln. Ich würde ernsthaft mit meinen eltern sprechen an deiner Stelle. Sie wollen natürlich nur dein Bestes und dass du gute Chancen in der zukunft hast.

Sie müssen aber unbedingt uach verstehen, dass wenn sie dich überfordern und du tatsächlich in eine handfeste Depression abrutschst, das für deinen weiteren Lebenslauf viel Schlimmer ist als ein Notendurchschnitt schlechter.

Ich habe durch soetwas schon Leute zum Totalverweigerer und auf Alkohol und Drogen abrutschen sehen.

Versuch das deinen Eltern klar zu machen, wenn sie dich nicht verstehen wende dich an einen Vertrauenlehrer oder so.

Und wenn die Traurigkeit schlimmer wird, scheue dich nicht davor zum Arzt zu gehen!

Viel Glück :-)

Übers Internet wird dir niemand eine Diagnose stellen.

Es ist verständlich, dass du Angst Hast, nicht richtig wahrgenommen zu werden aber es gibt denochch Menschen, die sich ernst nehmen werden.

Du könntest z .b. zu deinem Hausarzt gehen, mit deinen Eltern sprechen, dich einer Freundin/Freund anvertrauen oder Du kannst einen Termin bei einem Therapeuten einen Termin ausmachen.

Viel Glück 

Geht mir fasst genauso,da die Schule einen der letzten Freizeit beraubt, zwar nicht so krass aber ich kann dich gut verstehen.

Was möchtest Du wissen?