Depressionen, was soll ich tun? Ich brauche dringend Hilfe!?

...komplette Frage anzeigen
Support

Hallo meli0176,

bitte achte darauf, dass dieses Bild gerade für etwas jüngere Community-Mitglieder nicht geeignet ist und zudem bei Gefährdeten einen sogenannten „Triggereffekt“ bewirken kann. Das wollen wir natürlich vermeiden. Wir haben aus diesem Grund das Bild entfernt.

Bitte achte in Zukunft darauf! Zudem möchten wir Dir noch ans Herz legen, Dich bezüglich professioneller Hilfe zu erkundigen. Schau doch mal hier vorbei: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Emma vom gutefrage-Support

11 Antworten

Erstmal: sprich mit deinen Eltern über deine Probleme und habe keine Angst. Sie sind deine Eltern und machen sich immer Sorgen um dich. Außerdem können sie dir sicher den ein oder anderen guten Rat erteilen.

Abgesehen davon: der Sinn des Lebens ist es, zu leben und diese eine Chance zu nutzen, auch wenn dir das manchmal trostlos erscheint. Vergiss nie, dass nach jeder nochso dunklen Nacht auch wieder ein Tag kommt. Lebe für diesen Tag und gib nicht schon in der Nacht auf!

meli0176 01.04.2017, 20:39

Das ist leider nicht so einfach denn meine Eltern halten nichts für Depressionen... Ich habe Ihnen mal von den Depressionen einer Freundin erzählt und da haben Sie sich total aufgeregt und gesagt dass ist keine Krankheit sondern eine Kopfsache die man selbst steuern kann und das alles total übertrieben ist

0
meli0176 01.04.2017, 20:39

trotzdem danke für deine Antwort

0
Olikum 01.04.2017, 20:51
@meli0176

Versuche es doch wenigstens...

Was kann schon passieren? Irgendwann werden sie es sowieso erfahren. Glaube mir: Sie werden dich nicht abweisen!

0

Ohne deine Eltern wird das ganze sehr schwierig.

Ich würde auf jeden Fall versuchen mit ihnen zu sprechen.

Eventuell hiöft dir vorerst eine online Beratung weiter.

Suche mal nach "bke online Beratung" oder auch "u25 Suizid Prävention".

Das kann helfen, ersetzt allerdings nicht den Besuch beim Arzt oder gar eine Therapie!

Oh Liebes, bitte bitte rede mit deinen Eltern, Verwandte oder gute Freunde darüber und such dir bitte einen gute Physiologen oder wie auch immer. Du bist doch erst 14 Jahre alt und hast dein ganzes Leben noch vor dir. Wie schlimm es dir jetzt auch grad momentan geht, aber glaub mir, egal wie lange es manchmal einem vorkommt, irgendwann wirst du es selber spüren wie wertvoll dein Leben sein kann und wie schön schon meistens kleine Momente oder Dinge sind. Du wirst noch so viele positive wie auch leider negative Zeiten erleben. Aber sowas gehört leider im Leben dazu und jeder hier auf der Welt muss da durch. 

Der erste Schritt was du schon jetzt machen kannst mit deinen Eltern zu reden. 

Danach nicht lange warten und wirklich gute professionelle Hilfe suchen. Sowas soll dir auch nicht peinlich sein. Sehe es dann als deinen ersten Schritt auf den du stolz seien kannst, weil du dich selber nicht aufgeben willst. 

Und vergiss auch eines nicht, solltest du es bald geschafft haben und du siehst dann dein Leben wieder viel lebenswerter als du es jetzt momentan tust, die Narben durch das ritzen könnten dir irgendwann vielt. zum einem Problem werden. Also bitte tu dir sowas nicht an. 

Und bedenke immer wie es deiner Familie gehen könnte wenn du nicht mehr bei ihnen bist. Das ist das schlimmste was man seinen Eltern an tun könnte. 

Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute! Gib dich einfach nicht auf:) 

Hallo, 

Ich kenne deine Probleme nicht, würde dir aber recht geben bei deinem Verdacht auf Depressionen, ich möchte dir dringend raten die Hilfe zu suchen wenn du nicht direkt mit deinen Eltern reden magst gibt es auch kostenlose Notfall Nummern mit Psychologen z.B. 08001110111. Du kannst auch jederzeit in ein Krankenhaus oder in eine Notaufnahme in deiner Nähe gehen, dort wird man die auf jeden Fall helfen. MfG 

  

meli0176 01.04.2017, 20:45

danke ich gucke mal was ich mache... Ich denke am besten ist es wenn ich wirklich mal so einer Nummer Anrufe

0
AndreasG25 01.04.2017, 20:54
@meli0176

Kann ich dir nur zu raten da ich selber das gleich Problem hatte, bei den Nummern kannst du auch Anonym bleiben. Mir hat es sehr geholfen und sie hatten viele Tipps und Ideen für mich. 

0

Hallo!

Du würdest wirklich lieber sterben, als deiner Mutter zu erzählen, das du Suizidgefährdet bist und dich selbst verletzt? Wohl kaum. Du brauchst wirklich Hilfe, und allein kommst du aus diesem Loch kaum raus. Vertrau dich deiner Mutter oder einfach irgendeiner Vertrauensperson an! Du kannst auch zuerst mal alleine ohne das Wissen deiner Mutter zu einem Psychologen, dessen Hilfe du aber wirklich benötigst, gehen. Alleine schaffst du das kaum.

meli0176 01.04.2017, 20:36

Das Problem ist leider,dass ich Ihnen(meinem Eltern) damals von den Depressionen einer Freundin erzählt habe und sie sich darüber aufgeregt haben und sagten das ist nur nh Störung im Kopf für die man selbst schuld ist und so.... also habe ich Angst es ihnen zu sagen...

0
xxArcadiaxx 01.04.2017, 20:42
@meli0176

Dann ist die Einstellung von deinen Eltern ja wirklich schrecklich :/

Depression ist eine psychische Krankheit, für die man nichts dafür kann. Dennoch würde ich es ihnen erzählen, ich denke nicht, dass sie es immer noch auf die leichte Schulter nehmen werden, wenn du ihnen im selben Satz erklärst, dass du Suizidgefährdet bist. Mindestens so einfühlsam sollten sie sein, dass sie es verstehen.

Und wenn sie dich nicht Ernst nehmen, geh einfach alleine zu einem Psychologen oder einem Arzt, der dich an einen Psychater überweisen kann. Irgendwann werden sie es verstehen. Bleib stark! :)

0
meli0176 01.04.2017, 20:40

trotzdem danke für deine Antwort

0
meli0176 01.04.2017, 20:49

Danke ich denke ich werde versuchen es ihnen zu sagen... auch wenn ich Angst habe wie sie reagieren

0

Am besten wäre es wenn du es deinen Eltern sagst. Die reaktion wird schon nicht so schlimm sein, du kannst ja schließlich nichts für deine Probleme. Du kannst aber auch jeder Zeit in einer Psychiatrie anrufen, die werden dir dann sofort helfen. Für mich war es auch nicht leicht, bis ich irgendwann an dem Punkt war wo es gar nicht mehr ging. Dann war ich froh das ich endlich hilfe hatte.

Hallo, ich weiß  du hast schon viele Antworten aber ich bzw. Meine Nachbarin hatte genauso ein Problem . Sie hat sich geritzt sehr lange aber naja sowas kann man nicht wirklich lange geheim halten Vorallem wenn es warm draußen wird ( ich hatte das gleiche Problem ) und dann als ihre Eltern das erfahren haben, hat sie eine Therapie gemacht und jetzt geht es ihr wieder total gut! Ich weiß natürlich nicht welche Probleme du hast aber nachdem was du erzählt hast müssen sie sehr schlimm sein und das tut mir sehr leid für dich ! 😥Aber ich spreche auch aus Erfahrung: versuche ( auch wenn es echt schwer ist ) mit einer Freundin / Freund darüber zu reden!
Ich hatte auch Suizidgedanken  aber ich hab mit Freunden geredet und jetzt geht es mir wieder halbwegs gut .

keine Ahnung ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen 😯

Such dir Hilfe bei Psychologen, es gibt Notfall Nummern die man jederzeit anrufen kann, einfach mal googlen da hört man dir zu und kann dir helfen.

Notfall-Seelsorge-Nummer: 0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)

meli0176 01.04.2017, 20:22

danke... vielleicht rufe ich da wirklich mal an😔

1
Bomber666 01.04.2017, 20:29
@meli0176

du solltest da auf jeden Fall anrufen !

Hast doch dein ganzes Leben noch vor dir, lass dir helfen !

0

Hallo meli0176,

ich würde an deiner Stelle zum Arzt gehen und mit diesen das Besprechen!

Es gibt körperliche (z. Bsp. Hormone) und Seelische Ursachen für Depressionen falls du eine hast!

Wegen deines Ritzen:

Ich würde mal folgendes ausprobieren um dieses Verhalten zu verändern:

Etwas leicht scharfes oder saures Essen!

Mir einen Igelball zulegen und wenn das verlangen aufkommt damit zu spielen!

Wegen deiner Selbstmord Gedanken:

Du hast schon etwas ganz richtig gemacht: Du fragst um Hilfe!

Warum sprichst du nicht mal mit jemand vom Jugendtelefon? Die Handynummer ist 116 111 - sie ist Kostenlos und Anonym!

Auch im Internet zu erreichen: https://www.nummergegenkummer.de/

Über die Gründe für deine Selbstmord Gedanken hast du dich nicht ausgelassen deshalb kann ich dir nicht schreiben was eine andere Sichtweise es noch gibt oder dir dazu eine Hilfestellung geben damit umzugehen! Deshalb ruf da mal an!

Gute Besserung!

Dann solltest du dich an deinen Therapeuten und deinen Arzt wenden.

Hey danke an alle die mir geschrieben haben... Ich habe meine Mutter darauf angesprochen und wir suchen mir einen Psychologen...Danke nochmal

Was möchtest Du wissen?