Depressionen, was soll ich nur machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das klingt für mich bisher eher wie die Pubertät gemischt mit einer depressiven Verstimmung (aber ich bin kein Arzt). Bei sowas sollte man vorsichtig sein und lieber jetzt schon zum Psychologen gehen! Da spreche ich aus Erfahrung. Also ruf bei einem an (am besten ein Kinder und Jugend Psychologen) und mach einen Termin aus. Einen Termin zu bekommen kann allerdings sehr lange dauern, deswegen ruf bei mehreren an und schau wo du am schnellsten einen Termin bekommen. Und lass bitte die Finger von den Drogen die du am Wochenende nimmst! Die können alles nur noch schlimmer machen (auch hier spreche ich aus Erfahrung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fühl Dich erst mal herzlich gedrückt. Und sei sicher, Deine Mutter macht sich Sorgen. Ich kenne das sehr gut. Eltern sind nicht immer in der Lage das so deutlich zu zeigen und vor allem sorgen sie sich in der Regel um das Überleben in diesen harten Zeiten. Vielleicht solltest Du Deine Mutter mal in den Arm nehmen und ihr sagen, dass Du das anerkennst. 15 ist zugegeben ein blödes Alter. Die Welt steht Kopf. Aber lass Dir erst mal keine Depression einreden. Die Laue geht in der Pubertät hoch und runter wie ein Jojo und später denkt man. OH GOTT wie konnte das so gehen. Wenn Du aber jetzt schon beginnst und Antidepressiva nimmst, wirst Du das nicht mehr los. Dafür sorgen diese Pharma-Firmen ganz sicher.

Du kannst aber auch mal auf der Seite www.my2016.de nachschauen. Da kannst Du einen DNA Chip gewinnen. Für gute Laune oder gegen Winterblues wie auch immer. Das ist eine gute Lösung um nicht mehr ganz so frustig zu sein.

Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube eher das du halt 15 bist und die pubertät ihren lauf hat.

Wirkiche depressionen sind bei weitem anders und tiefgründiger. Ich hatte und habe bedingt immernoch unter einer zu leiden. Aber bei mir waren das gründe wie 17 jahre gewaltätige erziehung von meinem stiefvater danach einige tiefschläge wie freundinnen die fremdgingen oder so und zu allem überfluss dann auch noch meine große liebe die mich verließ als sie schwanger war von mir.

Danach war dann feierabend und es war mit mir NICHTS anzufangen egal worum es ging.

Aber diese stimmungsschwankungen wie du sie hast würde ich in dem alter einfach mal auf die pubertät schieben denn eine depression kommt nicht einfach spontan sondern baut sich über die jahre auf und wird immer schlimmer wenn man nicht dagegen arbeitet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user6278
18.11.2015, 09:59

Das ist das Problem,ich möchte nicht dass es jemand auf die Pubertät schiebt, ich will ernst genommen werden. Ich kenne mich am besten und weiß dass ich in der Pubertät bin und sehr anstrengend sein kann, aber ich denke das hat nichts damit zu tun. Selbst jetzt gerade sitze ich Zuhause weil ich "erkältet" bin und nicht zur schule kann. Ich habe auch schon so eine Test im Internet gemacht, klingt blöd aber ich wusste nicht weiter. Eine Freundin von mir ist jetzt seid 2 Jahren in Behandlung und meinte ich soll zu einem Psychologen, weil es bei ihr auch genau so angefangen hat und immer schlimmer wurde. Ich glaube eher dass wenn ich nichts dagegen mache, wird's immer schlimmer.

0

Erkundige dich im Internet

Es gibt ein Kinderhilfswerk da kannst du mit Psychologen gratis sprechen.

Sprich dir selbst mut zu

Stell dich vor den Spiegel und sage positive sagen zu dir selbst,

Versuche es mit verschiedenen Entspannungstechniken das kann auch helfen

Versuche immer positiv zu denken, und lenck dich ab, unternimm schöne Sachen,

ich glaube nicht das du eine Deprission hat, das wird vermutlich nur die Pubertät sein, da mussten wir alle durch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?