Depressionen was jetzt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Grunsätzlich sind online-tests sehr unzuverlässig. Mehr Sinn macht es sich über die Symptome einer Depression zu informieren (http://www.deprohelp.com/symptome-einer-depression/). Diagnostizieren sich kann eine Depression nur eine Fachperson. Bei Verdacht kannst du folgendermassen vorgehen:

- Gehe zu deinem Hausarzt (übernimmt die Krankenkasse)

- Lasse dich von deinem Hausarzt an einen Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie überweisen (übernimmt auch die Krankenkasse)

Psychologen (anders als Psychiater) werden nicht immer von der Krankenkasse bezahlt. Dies hängt von deinem Versicherungstarif ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TRichter1956
15.05.2016, 22:29

Nein, das hängt nicht vom Versicherungstarif ab, sondern ausschließlich davon, ob der Psychologische Psychotherapeut (nur dieser darf behandeln) eine Kassenzulassung hat. Der Versicherungstarif bzw. die Krankenkasse selbst ist nur bei Privatversicherten relevant.

0

Du kannst garnicht wissen, ob du Depressionen hast. Das kann dir nur ein Fachmann diagnostizieren. Online Tests kannst du in die Tonne kloppen, die berufen sich auf Klischees. Bei jedem zeigen sich die Symptome anders.

Geh zu deinem Hausarzt und lass dich zu einen Fachmann überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Erstmal zum Hausarzt. Der sollte erstmal dein Blut untersuchen, insbes. Schilddrüsenhormone und Eisenwerte. Dann kann man weitersehen. Er wird dir eine Behandlung anbieten, dich evtl. zu einem Facharzt ggf. (bei Ausschluss körperlicher Ursachen) auch zu einem Psychotherapeuten überweisen. 

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder Du gehst erst zu Deinem Hausarzt und fragst den (allerdings sind Allgemeinmediziner nicht besonders gut ausgebildet, Depressionen zu erkennen) oder Du suchst Dir direkt einen Psychotherapeuten (ärztlich oder psychologisch), was allerdings etwas Geduld braucht, da die Wartezeiten oft lang sind.

Du kannst Dir dafür eine Liste der zugelassenen Psychotherapeuten von der Krankenkasse schicken lassen. Dann brauchst Du auch keine Sorge haben, dass Du bei denen selbst etwas bezahlen musst.

Alles klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst erstmal zum Hausarzt und der verweist dich dann notfalls an die entsprechenden Fachkräfte, evtl wird dir auch Blut abgenommen, das das ja körperliche Ursachen haben kann…
P.S.: http://echt-leben.com/ :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hausarzt wäre hier in der Tat die richtige Wahl. Dieser hat Schweigepflicht und kann zu einem Experten (z. B. zu einem Psychologen) überweisen. Dein Hausarzt kann Dir auch sofort Antidepressiva, die heute ziemlich gut und fast ohne Nebenwirkungen sind, verschreiben. Die Kosten für Therapie übernimmt die Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle denken heutzutage, dass sie krank sind. Glaub doch nicht irgendeinem "Online-Test". Geh zu deinem Hausarzt. Der kann dir einen Psychiater verschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir wurde gesagt das es da so Zentralen oda so gibt und man da hin gehn kann wenn man Depressionen hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör bitte nicht auf so komische online Tests. Informiere dich mal wo ein Psychologe ist und erkundige dich dort dann einfach :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?