Depressionen von Pille?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Pille kann durchaus depressive Verstimmungen, Stimmungsschwankungen und sonstige psychische Probleme verursachen bzw. bestehende Probleme verstärken.

Ein Wechsel des Präparats kann Abhilfe schaffen, muss aber nicht. Manchmal hilft auch nur ein komplettes Absetzen hormoneller Verhütung.

Da du deine psychischen Veränderungen in zeitlichem Zusammenhang mit dem Einnahmebeginn der Pille festgestellt hast, ist es durchaus möglich, dass die Pille bei dir die Ursache ist.

Sprich mit deinem Frauenarzt, ob ein Wechsel sinnvoll ist und setze dir selbst ein persönliches Limit, wie viele Präparate du probieren möchtest, falls das nächste Präparat immer noch Probleme macht. Oder du sagst dir gleich, dass du keine Hormone mehr zur Verhütung einnehmen möchtest.

LG

Sprich mit dem Arzt kann schon sein das die Pille Depressionen macht, wenn es so ist kann dein Arzt eine neue Pille verschreiben die du dann besser verträgst

Wechsel die Pille - probier ein paar andere Pillen aus, depressionen sind nebenwirkungen von der Pille - keine frage, aber ändern kannst du das nur wenn du die Pillen wechselst und wenn das nichts bringt - absetzts und über ein andere verhütungsmittel mit deiner FA sprichst :)

Liebe grüße Luna

Hallo,

ein Pillenwechsel würde sowohl zeigen, ob das Problem tatsächlich mit der Pille zusammenhängt als auch das Problem, wenn es denn pillenbedingt ist, beheben können. Notfalls muss man halt häufiger wechseln, um die richtige Pille zu finden.

Grüße!

das kann durchaus an der Pille liegen, frage mal Deinen Frauenarzt nach einer anderen Pille, die bei diesem Problem günstiger ist

Also ich bin kein Arzt und kenn mich damit nicht aus aber ich würd damit schleunigst zum Artzt gehen und den um Rat bitten

Das ist neben Gewichtszunahme usw. eine normale Nebenwirkung der Pille ;)

Keine Sorge sonst

Geh mal zum Faruenarzt und schildere dein Problem.

Was möchtest Du wissen?