Depressionen verschlimmern sich!

Support

Liebe/r Sporty95,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Mario vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Nun mal langsam! Dir bringt es nichts vor die U-Bahn zu springen. Außerdem denke mal an den Armen der vorne in der Kabine sitzt und deinen Aufschlag mit ansehen muss. Auch an den Leuten, die deine Überreste noch abkratzen müssen, versaust du den Tag. Versuche mal nicht so egoistisch zu denken und zu sein. Denn das ist bei vielen ein großes Problem. Ein Ferienjob bei einer Armenspeisung oder in einem Pflegeheim könnte dich auf andere Gedanken bringen. Da erfährst du wirkliche Schicksale und wirst deine derzeitigen Probleme aus einer anderen Perspektive sehen lernen. Auch solltest du bei schönem Wetter raus gehen. Bananen und grünes Gemüse haben Antidepressiva-Stoffe drin. Nutz die Natur um dir zu helfen. Deine Freundin hat sich wohl zurück gezogen um sich selber zu schützen. Versuche mal selber positiver durchs Leben zu gehen. Man kann viel selber für sich tun. Das hat schon mit der allgemeinen Lebenseinstellung zu tun. Versuch mal ein bisschen positiver deinen Alltag anzugehen. Was für Glücksmomente hattest du schon in deinem Leben. Vielleicht steckst du dir deine Ziele selber zu hoch. Fange an dich auch über die kleine Blume zu freuen. Sie blüht nur für dich.

Die www.nummergegenkummer.de (für Jugendliche speziell, aber nur zu bestimmten Zeiten erreichbar) bzw. die telefonseelsorge.de (für Jugendliche und Erwachsene) bieten auch Webberatung (E-Mail, Chat) an. Das ist vielleicht ein möglicher Weg, wie du dir in schwierigen Momenten erst einmal Unterstützung holen kannst.

Andere Länder:

  • Österreich: rataufdraht.at (für Jugendliche), telefonseelsorge.at
  • Schweiz: 147.ch (für Jugendliche), 143.ch

Darüber hinaus würde ich mich auch - wenn möglich - an Vertrauenspersonen wenden. Denn es ist nicht das gleiche, als wenn man bloß anonyme Antworten im Internet erhält.

Wenn du starke Suizidgedanken hast, dann kannst du vermutlich auch schon schneller einen Therapieplatz erhalten. Zumindest würde ich mich diesbezüglich informieren (Hausarzt, psychiatrischer Notdienst, ...). Ich bin leider kein Experte dafür, aber die notwendige Information kannst du bestimmt einholen.

Ich bitte dich abschließend auch: Handle nicht überstürzt! Wenn du dich umbringst, kannst du es nicht rückgängig machen. Es wäre deine letzte Entscheidung. Und du möchtest ja leben - nur anders als bisher. Ich bin überzeugt, dass es eine Lösung geben kann. Das glaube ich, weil bereits vielen Suizidgefährdeten geholfen werden konnte, sodass ihr Leben wieder lebenswert wurde. Ich würde dafür alle Hilfsmöglichkeiten in Anspruch nehmen.

Denke auch darüber nach, was dir im Leben wichtig ist, was dir Kraft gibt und worin du Sinn siehst.

Alles Gute und liebe Grüße! Gerne darfst du auch hier noch weitere Fragen stellen, aber die können professionelle Hilfe - wo notwendig - nicht ersetzen. Wenn du möchtest, kann ich auch gerne für dein Wohlergehen beten.

Du bist auf gar keinen Fall schuld an den Depressionen. Rede dir das nicht ein. Es gibt viele Menschen die trauriig wären wenn du nicht mehr da bist denk daran. Sein stärker als der Wille der dir sagt du sollst dich umbringen ! Es gibt immer einen Ausweg vergiss das nicht ! Vetrau dich den Menschen an und bleib dabei dir Hilfe zu holen ! Du kannst mal auf den Link hier gehen da findest du auch Hilfe. Bleib stark, und Kopf hoch du schaffst das schon http://www.verrueckt-na-und.de/?id=161

Ich will keine Schwäche mehr zeigen! Ich muss kämpfen!?

Ich leide an Depressionen ubd Suizidcgedanken, aber ich weiß, dass ich tief in mir ein starkes Mädchen bin das leben will , aber ich leide einfach an dieser Krankheit seut Jahren. Und habe niemanden der mir beisteht oder mir hilft, meine Familie ist genervt von meiner Krankheit und niemand mag mich. Mein gesammtes Leben und mein Umfeld im Bezug auf meine Krankheit sind HART aber ich will nicht aufgeben , ich will stark sein !

Immer wenn ich Suizidgedanken habe, komme ich am Ende zu dem Entschluss, dass ich Leben will, aber nicht mehr wie vorher !!! ich will mich ändern ! Ich muss kämpfen um das alles irgendwie zu schaffen und irgendwann hoffentlich im hohen Alter erst sterben 😭😭😭 und nicht vorher ! Bitte helft mir wie kann ich stark werden ?

...zur Frage

Ist es moralisch richtig Menschen mit Depressionen/Suizidgedanken(Versuch) Falsche Hoffnungen zu machen?

Ist es sinnvoll suizidgefährdeten Leuten sie von ihrem weg abzuhalten mit unrealistischem Optimismus und anderen falschen hoffnungen um ihr Leiden zu verlängern? Es ist nicht ethisch das einem körperlichbehindertem anzutun aber wie siehts mit depri aus?

In der psychatrie oft der fall.

...zur Frage

Depressionen und Suizidgedanken, aber Angst vor der Klinik

Hallo,

ich war vor Kurzem in einer Jugendpsychatrie wegen Magersucht. Ich bin seit 2 Wochen wieder daheim und bin dort durch die Hölle gegangen. Ich habe auch eigentlich Depressionen, diese wurden dort aber unter den Teppich gekehrt, so dass es mir im wahrsten Sinne des Wortes zunehmend schlechter ging.

Allerdings habe ich niemanden dort erzählt wie dreckig es mir ging und das ich auch schon einen suizidversuch hinter mir habe, einfach aus Angst, ich muss länger dort bleiben.

Seit ein paar Tagen geht es mir aber so dermaßen schlecht. Ich bin so depressiv wie nie. Ritze, beiße oder schlage mich. Die die Abstände der Suizidgedanken werden immer kürzer und intensiver. Ich gehe schon zum Psychologen, aber ich habe Angst mich zu öffnen. Wenn ich nochmal in die Klinik muss würde ich durchdrehen. Ich war dort eingesperrt wie ein Tier. Ich halte es dort wirklich nicht noch einmal aus... Was kann ich tun bzw.sollte ich?

...zur Frage

Ich will endlich ein normales Leben!

 Mein Leben ist ein einziges Auf und Ab. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit an starken Depressionen gelitten habe. Ich bin deshalb in Therapie und war wegen akuter Selbstmordgefährdung auch schon in einer Klinik. Es wurde auch schon deutlich besser, doch diese Depri-Phasen kommen und gehen immer wieder. Das ganze hat sich durch einen Tod noch verschlimmert und daher habe ich große Angst einen weiteren Menschen zu verlieren. Aber ich möchte endlich ein normales Leben ohne Suizidgedanken und Depri-Phasen führen können. Ich habe schon fast alles versucht und weiß nun nicht mehr weiter. Doch ich möchte da auf jeden Fall raus!

Vielleicht könnt ihr ja helfen.

...zur Frage

Kann man Menschen mit Suizidgedanken oder Depressionen noch heilen?

Ich würde gern eure Meinung zu diesem Thema hören. Ist es möglich ,geheilt‘ oder ,gerettet‘ zu werden? Es würde ja ziemlich lange dauern, aber mehr als tief verdrängen oder vergessen geht doch auch nicht oder?

...zur Frage

Was kann man in so eine notfallbox reinpacken?

Ich möchte mir eine notfallbox zusammenstellen für den Fall dass es mit meinen Depressionen, suizidgedanken usw. Mal wieder richtig schlimm wird. Was sollte man da eurer Meinung nach reintun? Ich hab schon viel gelesen und gehört dass viele sich sowas zusammenstellen nur leider steht nie dabei was genau drin ist. (Und für alle mit Kommentaren wie "such dir hilfe" oder "geh in ne klinik" - ich warte zur zeit auf einen Therapieplatz die sind alle voll und in eine Klinik geht bei uns nicht)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?