Depressionen und wieder Leben?

5 Antworten

also eine depression KANN komplett geheilt werden. das trifft aber nicht auf jeden menschen zu. eine therapie sollte dir zeigen wie du mit den gefühlen umgehen kannst, auch wenn sie später wieder auftauchen.

es tut mir leid das sagen zu müssen, aber manche menschen sind einfach so und es wird bei ihnen immer wieder auftauchen. dann solltest du dich an die therapie und deine werkzeuge erinnern und die sache unter kontrolle bringen.

aber nur weil du jetzt seit 8 jahren damit kämpfst, heißt das nicht, dass du es nicht irgendwann komplett weg bekommen kannst.

ich sage immer, man wird nicht wieder "normal", man wird ex-depressiv. dieser horror begleitet einem, auch wenn man wieder gesund ist. ist irgendwie auch logisch: natürlich erinnert man sich immer wieder an den schlimmsten zustand, den man kennt.

es gibt verschiedenste formen von depressionen. bei einer endogenen depression (major depression) kann es lange dauern, doch man kann sich vollständig erholen. bei einer rezidivierenden depression erholt man sich vorübergehend, bis man wieder in ein loch stürzt. dies kann durch therapie und teilweise auch medikamente jedoch (im idealfall) verhindert werden. bei einer chronischen depression wird man nicht wieder einfach gesund, dennoch sind die heilungschancen vorhanden.

unter dem strich, ja, man kann wieder gesund werden, vergessen kann man jedoch nicht (meiner meinung und erfahrung nach)

Ja, man kann es schaffen wieder ein einigermaßen normales Leben zu führen, natürlich sollte man dann besser auf Anzeichen hören,als nciht depressive udn sich sofort behandeln lassen, wenn man merkt das eine depressive Episoder uaftreten konnte.

Ichwurde mit Zwnagsgedanken und Angststörung 2014 als schwer depressiv eingestuft, nach einem Klinikaufenthalt von insgesamt 4 monaten ( UKB bONN) und mit Hilfe von Psychotherapie und medikamenten geht es mir heute soweit wieder gut.

Hattet ihr jemals Suizidgedanken?

Hattet ihr jemals Suizidgedanken in eurem Leben? Wenn ja aus welchen Grund? Und haben viele Menschen Suizidgedanken in ihrem Leben? Sind Suizidgedanken immer unnormal? Wie oft habt ihr diese Gedanken? Und was mache ich am besten wenn die Situation aussichtslos erscheint? Was macht ihr wenn ihr so verzweifelt seid?

...zur Frage

Muss ich diese Depressionen ein Leben lang aushalten?

Schon im Grundschulalter habe ich meine Mutter mehrmals gebeten mich umzubringen und wollte mir auch selbst häufig das Leben nehmen. Das zieht sich phasenweise bis heute, dass ich starke suizidale Gedanken habe, sehr antriebslos, müde und niedergeschlagen bin und einfach nicht mehr möchte. Gehen diese doofen Depressionen irgendwann weg oder habe ich die ein Leben lang? Meine anderen Krankheiten machen das ganze auch nicht leichter. Kann man irgendwas wirkungsvolles gegen Depressionen tun?

...zur Frage

Sind in einer Behandlung mit antidepressiva depressive Verstimmungen normal?

Ich nehme seit gut einem Monat antidepressiva aufgrund meiner Depressionen (Sertralin 100mg.) es sind starke Besserungen eingetreten. Aber seit ein paar Tagen habe ich wieder depressive Verstimmungen. Dann fühle ich mich müde, antriebslos und niedergeschlagen - gestern hatte ich auch wieder diese Suizidgedanken. Meistens kommen diese depressiven Phasen,wenn ich mich überfordert fühle oder in Stresssituationen. In es normal dass solche Phasen auftreten, obwohl ich antidepressiva nehma?

...zur Frage

Welchen Job mit Manisch-Depressiver Erkrankung?

Hey, Infos. M19, Mittlere Reife

Ich hab schon 2 Ausbildungen hingeschmissen, weil ich ganz einfach wahnsinnig werde bei den Arbeiten, war bis jetzt Industiremechaniker und Anlagenmechaniker SHK(Hab am1. eine neue Ausbildung mal schaun). Mein Problem ist ganz einfach, dass bei mir keine Medikamente anschlagen. Meine Erkrankung ist neurologisch und hat auch nichts mehr mit der pupertät zu tun, wenn es nur Stimmungsschwankungen wären wäre ich froh.

In depressiven Phasen hat man einfach keine Kraft, dass kann man nicht ändern nicht mit Aufputschmitteln etc, da fühlt man sich nur noch fertiger.

In manischen Phasen kann man einfach nichts tun, konzentrieren unmöglich und es schießen einem jede Sekunde andere Gedanken und Erinnerungen in den Kopf.

So ne kleine Beschreibung kennt ihr irgendwas? Ich will einfach nicht als so verkackter Frühretner enden und in meinem Leben nichts tun.

Daheim zu wohnen ist außerdem eine Extremefolter.

Danke an die antworten

...zur Frage

Wie kommt man mit einer Manisch depressiven Erkrankung klar?

Ich habe mindesten schon 40 Krankenhaus Aufenthalte *durchgezogen* hinter mir , ich wurde medikamentös eingestellt,allerdings lande ich trotzdem einmal im Jahr im Krankenhaus ,ich bin 30 Jahre alt,aber habe das Gefühl ,dass kein normales Leben möglich ist ...damit ...kennt das Jemand?

...zur Frage

Was ist wenn man fast nur negative Emotionen hat?

Ich glaube nicht ,dass ich jemals in meinem Leben wirklich glücklich war, naja vielleicht als Kleinkind. Danach aber nie mehr. Ich habe selten wirklich positive Gedanken und Emotionen, dafür sehr oft, sehr negative Emotionen. Ich bin oft entweder traurig, oder wütend und frustriert. Man muss dazu auch sagen, dass es nicht viel in meinem Leben gibt, dass wirklich positiv ist. Meine Frage wie normal ist das? Haben die meisten Menschen eher negative Gedanken als Positive? Sind die meisten Menschen mit ihrem Leben unzufrieden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?