Depressionen und keine Lebensfreude.. Hilfe!

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r xToastix3,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Jenny vom gutefrage.net-Support

12 Antworten

Also erstens solltest du Wissen das es immer etwas gibt wofür man Leben sollte! Dan musst du ja nicht umbedingt zum Psychater auch wenn es sinvoll wäre. Geh ganz normal zu deinem Hausarzt und sag ihm das, er verschreibt dir dan Medikamente die dir helfen. Wahrscheinlich Opipramol. Wenn es dir dan wieder besser geht solltest du aber wirklich über den Besuch bei einem Psychologen oder Psychater nachdenken. Ich hoffe du kennst den Unterschied? Psychologen sind für Reden da sowie Psychater auch, jedoch können Psychater Medikamente verschreiben. Den glauben zu haben alles alleine hinzubekommen ohne jegliche Hilfe ist Falsch!

Wenn du erstmal deinen Eltern und deinen Freunden davon erzählst hast das es dir so geht, werden Sie dich umso besser verstehen. Und glaub mir dir wird es auch sehr viel besser gehen! Du brauchst dich dafür auch nichts zu schämen den Depressionen sind die Volkskrankheit Nummer 1. Keiner denkt mehr das du verückt wärst oder in die Klappse musst.

Also mach das Erstmal mit dem Hausharzt. Wenn du Hobbys hast die dir immer Spaß gemacht haben, dan übe diese weiterhin oder wieder aus. Sport ist auch sehr gut um gegen so etwas zu kämpfen. Was auch noch ein guter Tipp zur selbstmedikation ist, isst es sich im Drogeriemarkt Johanniskraut Tabletten zu holen! Ja die Meinungen gehen auseinander aber die helfen wirklich.

Achte auf die kleinen Dinge im Leben wie die Sonne, der Regen, die Natur, das Wasser und vieles mehr. Doch ganz wichtig ist das du wirklich erstmal zum Hausarzt gehst und danach zum Psychater oder Psychologen. Den wenn du wirklich richtig Leben willst ohne Depression dan führt daran kein Weg vorbei.

Wünsche dir eine gute Besserung.

Du darfst keinen Zustand hinnehmen unter dem Du dauernd leidest. Du solltest versuchen eine innere und, wenn nötig auch eine äußere Distanz zu der ganzen Angelegenheit zu schaffen.

Du solltest fachärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Geh zu einem Psychiater.

Damit Du Deine eigene Kraft und Fähigkeit spürst, solltest Du Dir erreichbare Ziele setzen.

Es ist nützlich, wenn Du Dich forderst und Sport treibst.

Werden die nachfolgenden Aussagen bejaht, ist eine psychiatrische Behandlung mit Thymoleptica als Antidepressiva angezeigt: Ich bin in letzter Zeit ausgesprochen pessimistisch. Ich fühle mich den Aufgaben auch nicht mehr gewachsen. Ich habe seit einiger Zeit eigentlich an nichts mehr Freude. Es macht mir wirklich Mühe mich zu irgend etwas aufzuraffen. Im Allgemeinen fühle ich mich miserabel und niedergeschlagen. Es ist mir alles verleidet. Das Leben ist mir eine Qual. Ich wünschte ich wäre tot. (aus „Der 4 Farben Mensch“ oder der Weg zum inneren Gleichgewicht - von Max Lüscher)

Du kannst dich anonym an Beratungsstellen wenden und schauen, wie die dir weiterhelfen können. Und auch ein Psychiater wäre verpflichtet zu schweigen, also würde ich den gar nicht mal ausschließen... Kann verstehen, dass du dich nicht traust, aber dir muss geholfen werden... Geh aber auch ruhig mal zu deinem Hausarzt (deinen Eltern kannste ja sonstwas erzählen, warum du hingehst) und sprich mit ihm... Eventuell sind deine Probleme auch gar nicht unbedingt psychischer Natur... Demotivation usw. können z.B. auch durch Eisenmangel, eine Schilddrüsenstörung, usw. kommen... Also, sprich mit deinem Arzt und der kann dich eventuell auch weiterleiten an einen Therapeuten - deine Eltern müssen davon ja nichts wissen!

Hey ich empfinde ähnlich wie du, also ich habe auch Selbstmordgedanken und bin 16, mir wurde auch nur geraten zum Psychiarter zu gehen viel anderes wirst du wahrscheinlich nicht hören.

Kannst dich ja bei mir melden, dann können wir auch so mal schreiben.

Und warum? Weil er euch zuhören und helfen kann... Es gibt leider auch viele schwarze Schafe darunter, die dich mit Tabletten abfertigen wollen o. ä. - es ist ein Kampf, aber es lohnt sich! Es gibt auch genug anonyme Anlaufstellen für Jugendliche in euren Situationen und gerade wenn es einem schlecht geht und man eh schon demotiviert ist, ist es schwierig den Pöppes hochzubekommen, aber versucht es!! Das Leben ist es wert und ihr solltet nicht den Kopf in den Sand stecken und sagen, dass euch niemand helfen kann!

P.S. Du hast doch eben erst gefragt und da hast du speziell danach gefragt, wo du professionelle Hilfe finden kannst!! Was redest du für einen Blödsinn?

0

Gehst du noch zur Schule? wenn ja gibts da keinen Schulpsychologen? Da könntest du ja vielleicht mal in der Schulzeit vorbei schauen, so bekommen deine Eltern es normalerweise nicht mit....

Jo, ich gehe noch zur Schule, ich war aber die letztes 2 Wochen nicht, weil ich unter sehr starken Depressionen litt. Jetzt geh ich wieder... Ich habe schon einige Gespräche gehabt ( mit meiner Klassenlehrerin und dem Rektor). Mein Rektor meinte ja ich solll stationär in eine Klinik.. Das kommt aber nicht für mich in Frage, wenn dann abmulant... Und Schulpsychologen giebt in in dem Kaff wo ich wohne leider nicht. ! Und meine Lehrerin unterstüzt meine Zustände, indem sie mir eine schlechte Note nach der anderen giebt!

0

ich könnte dir jetzt von meinem leben erzählen , dann sagst du okay mir gehts doch ganz gut . ich kam nur durch die bibel aus dem allem raus , und ich war zu dem allem noch drogensüchtig 24/7 auf speed und spielsüchtig , naja ich kann dir sagen mir haben alle therapien und psychater nichts gebracht , nur die bibel hat mein leben geändert und das ist hier ist der beweis ich sehe den sinn in meinem leben zb jetzt grade in dieser mail ^^ das ich dir davon erzählen kann und das macht mich glücklich ^^

Wenn du eh nicht das beste Verhältnis zu deinen Eltern hast, dann kann es dir doch erst recht egal sein, was die darüber denken, dass du zum Psychologen gehst.

Es geht um DICH und DEIN LEBEN! Was interessiert dich die Meinung anderer?

Sorry, aber wenn man das so liest könnte man fast meinen, dass es gar nicht so schlimm ist.

Setz dir verdammt nochmal ein Ziel such dir ein Ziel was deinen leben was Sinn für dich ergibt .... schaue Filme oder lese Bücher wo du ihn evt. findest...

Mir ging es genauso ... bis ich mal ein Buch eines Soldaten gelesen habe, seitdem ist mein Ziel Soldat zu werden, und was bin ich ? Feldwebel bei der Bundeswehr, zwar ist der Job lebensgefährlich aber es ist mein Leben.

Denk nicht dran was kein Sinn ergibt sondern was dein Ziel ist...jeder hat Ziele ! man muss sie nur finden.

Schau dir die unterschiedlichsten Dokus an, Spiele unterschiedliche Spiele, lese unterschiedliche Bücher, viellt ist dein Ziel ja auch eine Ehe mit 2 Kindern ? dann verfolge es !


der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann. wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:

-liebe

-freiheit

-mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten

-gedächtnisschulung

-moralschulung

-ethikschulung

-kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile

-erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen

-erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen

-erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren


hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.


ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

ich würde dir mal raten etwas für deine religion zu tun :) Ich bin selber ein moslem und weißt du wenn ich aus der koran lese oder bete fühle ich mich frei...als ob ich diese welt hier vergessen hab. Meine ganzen sorgen, ängste sind einfach futsch davongeflogen das ist ein bezauberndes gefühl ich liebe es einfach...wenn man versucht koran zu lese, versuchen es zu verstehen oder an gott (Allah) beten hilft unser gott Auch islam heißt auf deutsch FRIEDEN und wenn du Es wirklich mal probiert wirst du diesen unglaublich schönen gefühl haben...

Wenn Du irgendwelche fragen hast kann ich dir gerne behilflich sein :)

Ich weiss dass das Leben hart sein, du solltest jedoch niemals den Sinn des Lebens aus fen Augen verlieren, denn auch wenn du es momentan nicht glauben kannst, es wird immer einen geben, auch in deinem Leben. Wenn du Freunde hast, die für dich da sind, bist du wenigstens nicht alleine. Wenn du glücklich sein willst, dann sei es. Ich weiss, das klingt leichter gesagt als getan, doch wenn du dir es oft genug einredest, wirst du eines Tage aufwachen und denken, wie toll das Leben eigentlich ist, wenn man richtig lebt. Irgendwann wirst auch du das wahre Glück finden, verlass dich drauf! Und glaub mir, es ist mir nicht egal, ob du wieder glücklich wirst oder nicht, ich hoffe, du findest den Weg zur Lebensfreude.

Viel Erfolg und eine gute Nacht wünscht dir Whitefox99

also ich würde dich zum psychologen schicken. geh doch mal hin? treff dich mit freunden oder so

Was möchtest Du wissen?