Depressionen und dann Müdigkeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ach was, du hast keine Depressionen. Du bist wahrscheinlich einfach etwas übermüdet. Außerdem bist du in der Pubertät, da hat man schon mal solche Anwandlungen. Mach dir nicht so viele Gedanken. Auch nicht über Krankheiten. Es reicht, wenn du dir Gedanken machst, wenn du tatsächlich mal krank wirst (was übrigens auch ganz normal ist).

Versuch lieber, das Leben ein bisschen mehr zu genießen... du hast nur dieses eine!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Amber, depressive Stimmungen sind in der Vorpubertät und Pubertät normal. Die Hormone bringen alles durcheinander. Das heißt aber nicht, dass die depressiven Gefühle nicht trotzdem sehr schlimm sein können. Ich finde es wichtig, sich in dieser Phase mit Gleichaltrigen auszutauschen und mit einer vertrauten erwachsenen Person darüber zu sprechen. Mütter z.B. kennen diese Phasen meist noch aus ihrer eigenen Jugend und verstehen mehr, als man allgemenhin glaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst muss von Depression und depressive Phase unterscheiden weil man erst von depressinspricht sobald es einen Zeitraum von 2/3 Monate der Zustand ist und ich denke es hängt viel mehr mit der Pubertät zusammen und mit den Hormonen. Du Wirst älter und alles verändert sich dadurch kann man in sowas reinrutschen. Sollte dass länger so bleiben einfach mal dem Hausarzt besuchen aber keine voreiligen Schlüsse ziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt an den Hormonen, warte ein paar Jahre ab, dann ist alles gut ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?