Depressionen, Trauer, Selbstmordgedanken!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

1. Symptome einer Depression sind:

  • Negative Gedanken, die du hast.
  • Konzentrations- und Entscheidungsprobleme
  • Erschöpfung
  • Ratlosigkeit, innere Unruhe
  • Schlaf, Ernährungs- und Sexualprobleme
  • Traurigkeit und Verzweiflung
  • Lustlosigkeit, Interessenlos und Lustlosigkeit
  • Innere Leere, Gleichgültigkeit
  • Schuldgefühle
  • Angstzustände
  • etc.

 Quelle: https://www.palverlag.de/depressionen-symptome.html

Sollten einige dieser Symptome verstärkt und öfters auftreten bitte ich dich einen Psychologen aufzusuchen, die suchen die Ursache deiner Probleme und helfen dir dich selbst zu verstehen.

Nach meinen Erfahrungen bist du nicht direkt depressiv, sondern in einer tieferen pubertären Phase (einige meiner Klassenkameraden sind genauso). 

Und dein Selbstbewusstsein kannst du durchaus stärken oder "trainieren". Es hilft, sich vor den Spiegel zu stellen und sich zu loben. Sich selbst auch kleinere Dinge zu leisten, die einem gut tun und sich viel ablenken lassen. 

Musik hat mich mein Leben lang in viele Phasen rein, aber auch wieder hinausgebracht.

nevercold24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TKW00
02.04.2016, 19:02

Vielen Dank für deine nette, schnelle und ausführliche Antwort :)

0

Ja die möglichkeit gibt es.

Anfangen solltest du damit deine ängste zu überwinden. Solche trauer ohne wirklichen grund ist oft weil man sich nicht auslebt. Du schreibst ja du hast 0 selbstbewusstsein.

Dann spring über deinen schatten und trau dich dinge zu machen die du machen willst. So wirst du schritt für schritt mutiger und der rest kommt von allein.

Viele menschen bremsen sich selbst aus da bist du nciht alleine aber man kann sehr gut dagegen angehen man muss sich nur überwinden.

AAufstehen und handeln nicht soviel nachdenken und drüber reden.

Das handeln ist das wichtige um seine eigene lage zu bessern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so nicht feststellen. Ausserdem würde es dir nicht s bringen wenn du weisst das du Depressionen hast. Dir würde es genauso gehen und du müsstest lernen damit umzugehen.

Versuch alles zu genießen und auch die schönen Dinge im Leben zu genießen. Versuch Dinge zu ändern und bewusst Entscheidungen treffen die du eigentlich nicht so wählen würdest. Überwinde dich und glaub an dich,klar du wirst auch an Sachen scheitern. Aber du hast nichts dabei verloren,jedoch wirst du so auch viel bekommen. Lenke dich ab wenn es dir schlecht geht und denk daran das es wieder besser wird.

Such dir jemand der dir bei dem Weg hilft und ihn dir auch zeigt. Es gibt einfach Dinge die man nicht alleine schafft,ich weiss nicht wie weit dus alleine schaffst. Wende dich am besten an einen Erwachsenen dem du vertraust, er wird dir dabei helfen. Dafür in Frage kämen Psychologen, Lehrer,verwandte oder andere Bezugspersonen. Sie werden dich ernst nehmen und dir helfen wenn du darum bittest.

Du schaffst es da wieder raus zu kommen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Begib dich mal in gesellschaft von anderen menschen. So lernst du andere denkweisen und meinungen kennen, und vielleicht auch jemanden, mit dem du über alles reden kannst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nevercold24
02.04.2016, 16:44

Für einen Jugendlichen, der sich in sozialem Umfeld der Schule und Zuhause bewegt (weil er wahrscheinlich so introvertiert ist), ist es unglaublich schwer sich einfach eine "neue" oder "andere" Gesellschaft zu suchen. Ich verstehe den Gedanken dahinter, ob der Fragesteller dies auch tut, weiß ich allerdings nicht.

1
Kommentar von kuchenschachtel
02.04.2016, 16:46

ja, es ist schwer. aber wenn man im internet schaut, kann man mehrere ausflüge und ähnliches buchen. es gibt ja auch sowas wie jugendtreffpunkte...

0

Was möchtest Du wissen?