Depressionen Schule ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mach dir keinen Stress. Die Gesundheit geht erstmal vor. Ich selbst habe auch ein Jahr wiederholt (11. Klasse Gymnasium) aufgrund eines Klinikaufenthaltes. Ich wollte es zunächst ebenfalls auf keinen Fall. Im Nachhinein war das aber die Beste Entscheidung die ich treffen konnte.

Ich würde dir raten dir ambulante Hilfe zu suchen die vielleicht ein wenig bis zur Aufnahme in die Tagesklinik stabilisieren kann und dann auch danach noch Ansprechpartner ist. Eventuell bekommst du auch eine Schulunfähigkeitsbescheinigung (also einfach eine Entschuldigung) für die Zeit bis zur Aufnahme. Ich weiß allerdings nicht wie es dir in der Zeit ohne Schule gehen würde. Das müsstest du dann für dich wissen ob dir das Nicht-zur-Schule-gehen dann vielleicht nur noch mehr Druck machen würde und dich aus dem gewohnten Umfeld nimmt. Dann müsstest du auch mit deinen Eltern nicht diskutieren weil es dann klar geregelt wäre. Vielleicht gäbe es da auch eine Zwischenlösung, bei der du nur hingehst wenn du dich in der Lage dazu fühlst.

Meiner Erfahrung nach ist es einfacher gestärkt in das neue Jahr zu starten als dich weiter zu quälen und eventuell noch eine Krisenintervention zu benötigen, da dir der Stress zu viel wird. Damit könnte dir nämlich vielleicht sogar noch ein Jahr verloren gehen.

Für die morgige Situation wird es wohl fast zu spät sein. Da kannst du aber entweder versuchen mit deinen Eltern zu reden oder es als Herausforderung annehmen. Such dir deinen Schutzraum und überfordere dich nicht.

Falls du Fragen hast kannst du dich gerne bei mir melden.

lg Teddy

Leistungsdruck fördert eine Depression. Ist es vielleicht möglich nur halbe Stundenzahl zu machen?

geh in die schule und versuch das jahr zu schaffen

Was möchtest Du wissen?